Genf virtuell 150Ob Messen noch zeitgemäß sind, wurde auch schon vor Corona kritisch hinterfragt. Die IAA PKW war für uns immer ein fester Termin, genauso wie die Buchmesse. Marke Volkswagen präsentiert erstmals Produktneuheiten digital.

 

Genf virtuell erleben

1 DB2020AU00120 mediumAber so nach und nach hat die IAA Pkw mehr genervt. War immer extrem voll. Hotels mit 100 % Aufpreis - und am Ende "außer Spesen, nix gewesen". IAA Nutzfahrzeuge (geplant vom 24. bis 30. September 2020 in Hannover) war immer besser und wir hoffen, dass es 2020 noch klappt.

  • Marke Volkswagen präsentiert erstmals Produktneuheiten digital
  • Alle Fahrzeuge sind interaktiv erlebbar
  • Möglichkeiten virtueller Realität gewinnen an strategischer Bedeutung für Erlebnismarketing
  • Ziele: personalisiertes Nutzererlebnis, mehr Reichweite, nachhaltige Konzepte

Genf virtuell 640

DB2019AL02069 350Nach der Absage des diesjährigen Internationalen Automobilsalons in Genf ist der Messestand der Marke Volkswagen jetzt virtuell verfügbar. Interessenten können ab sofort unter Genf 2020 online von zu Hause aus alle Neuheiten der Marke bis zum 17. April 2020 rund um die Uhr erleben. Der 360° Rundgang bietet ein interaktives Digitalerlebnis, bei dem die User in die Messe eintauchen: Sie können über den Stand schlendern, die Fahrzeuge von allen Seiten betrachten und zudem deren Farb- und Felgenkonfiguration spielend leicht verändern.

"Ich freue mich, dass unser Marketingteam es trotz der Absage des Genfer Autosalons geschafft hat, unseren Stand jetzt doch allen Besuchern zugänglich zu machen. Virtuell können sie erleben, mit welcher Liebe zum Detail unser Team diese Messe und unsere Produkt-Highlights präsentiert. Es zeigt sich wieder einmal, dass besondere Situationen auch besondere Lösungen hervorbringen“, so Jürgen Stackmann, Vorstand Vertrieb, Marketing und After-Sales der Marke Volkswagen Pkw. „Wir sind davon überzeugt, dass wir zukünftig neben der realen Präsentation der Fahrzeuge noch viel mehr Menschen durch diese virtuellen Messebesuche erreichen können.“

Messeneuheiten digital

2 DB2020AU00182 overfullAlle für Genf geplanten Fahrzeuge sowie der Messestand wurden für das 360° Erlebnis digital aufbereitet und vermitteln das Gefühl, direkt auf der Messe zu sein. Im Mittelpunkt stehen die Produktneuheiten des Jahres 2020: Vom künftigen Elektrofahrzeug ID.3 über den neuen Touareg R mit Plug-In-Hybridtechnologie bis hin zur neuesten Generation der sportlich-kompakten Golf Ikonen GTI, GTD und GTE

Der User nimmt an einer geführten Tour über den Messestand teil, kann diese aber individuell steuern: Das Anklicken integrierter Zusatzfeatures und bedienbarer Exponate mit der Möglichkeit, die Fahrzeuge in anderen Farben oder mit anderen Felgen auszustatten, machen die Ausstellung interaktiv.

IMG 3163 h 250Wer sich genauer für ein Fahrzeug interessiert, kann sich auf einer Registrierungsseite eine Volkswagen ID anlegen, um zukünftig personalisierte Angebote zu erhalten.

„Unser erster digitaler Messestand ist nur der erste Aufschlag unseres neuen, nachhaltigen Konzepts für zukünftige innovative Online-Erlebnisse“, sagt Jochen Sengpiehl, Chief Marketing Officer der Marke Volkswagen Pkw. „Die Möglichkeiten der virtuellen Realität auszuschöpfen, gehört zu unserer Digitalisierungsstrategie. Sie wird integraler Bestandteil unseres Erlebnis-Marketings, der gesamten Außendarstellung der Marke sowie der Interaktion mit Kunden und Fans.“

Der virtuelle Messebesuch im Internet ist kostenfrei. Die Seite ist bis zum 17. April 2020 in deutscher und englischer Sprache abrufbar.

VW Golf GTi

3 DB2020AU00169 medium1976 debütierte der erste Golf GTI – seitdem schreibt diese Baureihe als Ikone der Kompaktsportwagen Geschichte. Der Turbomotor des aktuellen Golf GTI Performance entwickelt 180 kW / 245 PS und ein Drehmoment von 370 Nm. So befeuert, beschleunigt der GTI in 6,2 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit erreicht er bei 250 km/h (6-Gang-Schaltversion); 248 km/h sind es mit dem optionalem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Der Golf GTI Performance besitzt eine Highend-Ausstattung inklusive Vorderachs-Differenzialsperre, diverser Assistenzsysteme, Active Info Display (digitale Instrumente) sowie LED-Scheinwerfern und -Rückleuchten. Der VW GTI startet als "Performance" bei 37.355 Euro (Stand 10-2019).

IMG 3889 Caddy header 1 640

Unsere Autos für unsere Helfer

IMG 3085 h 250Sie retten Leben in Krankenhäusern. Sitzen für unsere Versorgung an der Supermarkt-Kasse. Oder gehen für Nachbarn einkaufen. In der Corona-Krise sind viele Menschen für andere da – und #wirfüreuch: Mit 10.000 Volkswagen Mietwagen halten unsere Partner Helfer mobil. Die Autos stehen ab sofort zu einem besonders vergünstigten Helfertarif bei sehr vielen Volkswagen Partnern und Servicebetrieben zur Abholung bereit. Ein #wirfüreuch-Volkswagen für Deutschlands Superhelden!

Kommentar

Jetzt zu Zeiten von Corona hat man ja Zeit, leider. Also auf zum virtuellen Rundgang. Wie sich Corona auf die Arbeit von Volkswagen auswirken wird, werden wir sehen, ob der ID.3 pünktlich im Sommer erscheint. Am 22. September 2020 um 15:30 Uhr startet offiziell der Herbst. Das sind nur noch gut fünf Monate.

Wir freuen uns Mitte April auf den VW T-Cross, im Sommer dann auf den Multivan 6.1. Nach dem Audi e-tron und dem Porsche Taycan warten wir natürlich im Herbst auf den ID.3. Vielleicht bekommen wir vorher noch den DS E-Tense oder den Peugeot e-208 "zu fassen". Am besten gleich beiden für einen Vergleichstest.

Linktipps

Fotos © 2020 Volkswagen Presse © 2019 Redaktionsbüro Kebschull

DB2019AU01515 medium