Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeSkodaŠKODA Rapid Spaceback 2015

ŠKODA Rapid Spaceback 2015


SKODARapidSpacebackDynamisch 85930 150Typisch ŠKODA könnte man meinen, wenn man den ŠKODA Rapid sinnvollerweise verlängert und daraus einen Spaceback macht. Macht Sinn, denn Kombis gehen weg "wie geschnittenes Brot". Den ŠKODA Rapid haben wir ausführlich vorgestellten. Er glänzte mit einem beeindruckenden Platzangebot. Der Spaceback wird dies bestimmt noch toppen. Mitte November werden wir das "Raumschiff" ausführlich vorstellen. Hier schon einmal ein ausführlicher Überblick.

Der junge Kompakte von ŠKODA

  • ŠKODA Rapid Spaceback: Erstes Kurzheckmodell der Traditionsmarke nimmt das volumenstarke Kompaktsegment ins Visier
  • Charakterdarsteller: Dynamisch-frisches Design spricht junge Kunden an
  • Typisch ŠKODA: Viel Platz, Funktionalität und ‚Simply Clever‘-Ideen
  • Individuell: Panoramaglasdach und Spaceback-Heckscheibe
SKODARapidSpacebackDynamisch 85952 350

Umwelt: Sparsame Benziner und Diesel mit CO2-Bestwert von 99 g/km

Im volumenstarken A-Segment erweitert ŠKODA die Modellpalette zwischen ŠKODA Fabia* und ŠKODA Octavia* um den neuen ŠKODA Rapid Spaceback*. Erstmals bietet die tschechische Marke damit ein kompaktes Automobil an, das die praktischen Vorteile eines echten ŠKODA mit einer Kurzheckkarosserie vereint. Mit seinem dynamisch-frischen Design spricht der Rapid Spaceback verstärkt eine jüngere Zielgruppe an. Typisch ŠKODA kann der Rapid Spaceback mit einem großzügigen Raumangebot, zahlreichen ‚Simply Clever‘-Ideen sowie einer aktiven und passiven Sicherheit auf hohem Niveau überzeugen. Hinzu kommen interessante Individualisierungsmöglichkeiten, geringer Verbrauch und ein hervorragendes Preis-/Wertverhältnis. Die Preisliste des neuen Rapid Spaceback beginnt bei 14.990 Euro für den 63 kW (86 PS) starken 1,2 TSI Active*.

„Nach der Rapid Limousine erweitern wir unser Angebot für das Kompaktsegment nun mit dem Rapid Spaceback um ein besonders attraktives Kurzheckmodell“, betont Imelda Labbé, Sprecherin der Geschäftsführung der ŠKODA AUTO Deutschland GmbH. „Er bringt alle Vorteile mit sich, die unsere Kunden von einem echten ŠKODA zu Recht erwarten: Er ist geräumig und günstig, bietet viel Platz und ein tolles Design und überzeugt mit intelligenten Detaillösungen, die seinen praktischen Nutzen im Alltag steigern. Seine fortschrittlichen Motoren und Getriebe vereinen ein hohes Maß an Fahrspaß mit geringem Verbrauch und vorbildlichen Abgasemissionen – auch dies ist ,Simply Clever‘ und damit charakteristisch für ŠKODA.“

SKODARapidSpacebackDynamisch 85930

Sportlich-frisches Kompaktmodell mit elegant-dynamischem Auftritt

SKODARapidSpacebackInterieur 85899 350

Präzise Linien, dynamische Konturen, perfekte Proportionen und ein markantes Licht- Schatten-Spiel: ŠKODA Chefdesigner Jozef Kabaň und seine gut 70-köpfige Mannschaft haben ganze Arbeit geleistet. Der neue Rapid Spaceback zeichnet sich durch einen klaren, eigenständigen Auftritt aus und verbindet dies mit besonderem Stil. Er ist ein Auto mit jugendlicher Frische und dynamischer Eleganz, das bereits auf den ersten Blick attraktiv und ansprechend wirkt.

Besondere Akzente setzt die Seitenansicht des Rapid Spaceback. Seine Silhouette tritt im Vergleich zu konventionellen Kurzheckmodellen sportlicher und gestreckter auf. Damit hebt sich das neue Kompaktmodell von ŠKODA optisch und funktional vom Wettbewerbsumfeld ab.

Die dynamische Silhouette des ŠKODA Rapid Spaceback wird aber auch durch eine klare Linienführung, den 2.602 Millimeter langen Radstand und die scharfe, hoch angelegte Tornadolinie geprägt. Ein drittes Seitenfenster zwischen C- und zusätzlicher D-Säule verbessert die Rundumsicht nach schräg hinten. Auch die schlanken Dachträger sorgen gemeinsam mit den großzügigen Fensterflächen für eine gute Übersichtlichkeit und verleihen so dem Interieur ein helles, lichtdurchflutetes Ambiente.

Das Frontdesign des neuen Spaceback greift die charakteristischen Elemente der Rapid Limousine auf. Hierzu zählt neben dem markanten, chromeingefassten Kühlergrill mit seinen 19 vertikalen Lamellen sowie der kleeblattartigen Anordnung der Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer auch das ŠKODA Logo. Dessen Besonderheit: Es wird von einem abgerundeten Vorsprung der Motorhaube getragen – ein Merkmal, das alle neuen Modelle der Traditionsmarke kennzeichnet. Auf Wunsch kann der Rapid Spaceback in den Ausstattungslinien Ambition und Elegance bereits zur Markteinführung auch mit Xenon-Scheinwerfern inklusive Nebelscheinwerfer und Abbiegelicht geordert werden.

Das klar und markant gestaltete Heck unterstreicht den sportlichen Charakter des Rapid Spaceback. Ein schwarzes Diffusorelement und die Rückstrahler im Stoßfänger betonen die horizontale Ausrichtung ebenso wie die breiten Heckleuchten im markentypischen C-Design. Der ŠKODA Schriftzug auf der linken und die Modellbezeichnung RAPID auf der rechten Seite flankieren das zentral positionierte Markenlogo.

Groß schreibt ŠKODA beim neuen Spaceback auch das Thema Individualisierung. Ein Highlight ist das riesige, optional erhältliche Panoramaglasdach. Es reicht von der Front- bis zur Heckscheibe und bietet freie Sicht in den Himmel. Das Ergebnis: ein besonderes Gefühl von Luft und Raum für die Insassen. Das Glasdach besitzt eine Größe von 1.713 x 1.155 Millimeter bei einer Durchsichtfläche von 1.210 x 780 Millimeter.

In Kombination mit der verlängerten Heckscheibe verleiht das Panoramaglasdach dem Rapid Spaceback einen noch unverwechselbareren Auftritt. Mit ihr erstreckt sich die Glasfläche von der Frontscheibe über das Glasdach bis weit hinunter zur Heckklappe. Dabei reicht die schwarz getönte lange Heckscheibe etwa zehn Zentimeter weiter in die fünfte Tür hinein als die normale Rückscheibe des Rapid Spaceback.

SKODARapidSpacebackInterieur 85898

Außen kompakt, innen geräumig – ‚Simply Clever‘ durch und durch

SKODARapidSpacebackDynamisch 85954 350

„Der Rapid Spaceback ist in seiner attraktiven Kombination aus Platz, Funktionalität und Design ein neues Angebot im Kompaktwagen-Segment. Es ist ein äußerst geräumiges Auto und bestätigt damit einen zentralen Wert unserer Marke“, unterstreicht Werner Eichhorn, ŠKODA Vorstand Vertrieb und Marketing. „Typisch ŠKODA setzt der Rapid Spaceback beim Platzangebot eine neue Benchmark in seiner Klasse.“

Obwohl der neue Rapid Spaceback die Rapid Limousine* in puncto Außenlänge um knapp 18 Zentimeter unterbietet, wartet er im Innenraum praktisch mit den gleichen souveränen Platzverhältnissen für die Insassen auf wie das Schwestermodell mit Stufenheckkarosserie. Das bedeutet: Mit 64 Millimetern bietet der Rapid Spaceback die größte Knie- und mit 980 Millimetern die souveränste Kopffreiheit seines Segments. Auch das Kofferraumvolumen zählt mit einem Fassungsvermögen von 415 Litern bzw. 1.380 Litern bei umgeklappten Rücksitzen zu den größten in dieser Klasse.

Zu diesem großzügigen Raumangebot gesellen sich zahlreiche ‚Simply Clever‘-Lösungen. So zeichnet sich der Kofferraum des neuen Rapid Spaceback zum Beispiel durch einen variablen Ladeboden aus. Mit ihm kann das Gepäckabteil in zwei horizontale Ebenen unterteilt werden, wodurch es sich für den Transport kleinteiliger Dinge noch besser nutzen lässt. Darüber hinaus besitzt der Rapid Spaceback alle nützlichen Features, mit denen bereits die Rapid Limousine überzeugt. Hierzu gehört der serienmäßige Eiskratzer im Tankdeckel ebenso wie der Halter für die Warnweste unter dem Fahrersitz, der doppelseitige Bodenbelag im Kofferraum (optional) und der Tickethalter an der Windschutzscheibe sowie die vertikal hinter den Fondsitzen versenkbare Hutablage. Für den Rapid Spaceback Ambition und Elegance stehen auch ein portabler Abfallbehälter hinten, ein Universalhalter für Multimediageräte und eine Mittelarmlehne hinten zur Wahl.

SKODARapidSpacebackLimousineStatisch 85959

Sicherheit kennt auch im Rapid Spaceback keine Kompromisse

Der neue Rapid Spaceback bietet ab Werk den von ŠKODA gewohnten hohen Sicherheitsstandard. Ein umfangreiches Paket an Rückhaltesystemen schützt die Insassen im Fall eines Aufpralls. Dies umfasst unter anderem Front- und Kopfairbags sowie Seitenairbags vorn, aber auch höhenverstellbare Kopfstützen und Dreipunkt-Sicherheitsgurte für alle fünf Sitzplätze – vorne inklusive Höhenverstellung, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer. Für die aktive Sicherheit sorgen serienmäßige Assistenzfunktionen wie ABS (Antiblockiersystem) mit elektronischer Differenzialsperre (EDS), Antriebsschlupfregelung (ASR) und eine elektronische Stabilisierungskontrolle (ESC).

Hinzu kommen weitere optional erhältlichen Sicherheitsfeatures wie Xenonscheinwerfer, Nebelscheinwerfer (Serie ab Ambition) mit Abbiegelicht (Serie für Elegance) oder der Berganfahrassistent inklusive Reifendrucküberwachung.

Zeitgleich mit dem Start des Rapid Spaceback feiert auch die elektro-mechanische Servolenkung C-EPS (Column-Electric Power Steering) ihr Debüt in der neuen Kompaktklasse von ŠKODA. Sie arbeitet geschwindigkeitsabhängig und löst das bisher eingesetzte elektro-hydraulische System ab. Bei der C-EPS unterstützt ein Elektrostellmotor an der Lenksäule die Richtungswünsche des Fahrers. Die Vorteile sind unter anderem ein besseres Lenkverhalten, weniger Gewicht und reduzierter Platzbedarf.

Motorenpalette

Vielseitig, kraftvoll, effizient und besonders abgasarm:

  • Sparsam: Rapid Spaceback GreenLine TDI verbraucht nur 3,8 Liter/100 km
  • Umweltfreundlich: Drei Benziner und zwei Diesel in fünf Green tec-Varianten
  • Neu: 1,6-Liter-TDI mit 66 kW (90 PS) feiert Debüt in Rapid-Modellfamilie
  • Nachhaltig: GreenFuture-Strategie von ŠKODA verbindet Ökologie mit Ökonomie

Sparsam und laufruhig, abgasarm und durchzugsstark: Der neue Rapid Spaceback startet in Deutschland mit fünf attraktiven Motorisierungen durch. Technologisch größter gemeinsamer Nenner der drei hubraumoptimierten Benziner und beider 1,6-Liter-Diesel ist das harmonische Zusammenspiel von Turboaufladung und Direkteinspritzung. Es ermöglicht im Einklang mit verbrauchssenkenden Ausstattungen ein hohes Maß an Kraftstoffeffizienz und kombiniert dies je nach Motorleistung mit überaus agilem Temperament. Mit diesen modernen EU-5-Vierzylindern – jeder für sich steht auch in einer Green tec-Variante mit Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung zur Wahl – unterstreicht ŠKODA die Bedeutung, die Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Unternehmensstrategie einnehmen. Neu und nochmals sparsamer ist die GreenLine-Version des neuen, 66 kW (90 PS) starken TDI. Sie emittiert bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 3,8 Liter/100 km weniger als 100 Gramm CO2 pro Kilometer.

 MG 2652 Drei Benziner von 63 kW (86 PS) bis 90 kW (122 PS) ...

Aus 1,2 Liter Hubraum schöpft die Einstiegsmotorisierung der Rapid Spaceback-Modellreihe 63 kW (86 PS). Der Vierzylinder entwickelt ein ungewöhnlich starkes Maximaldrehmoment von 160 Newtonmetern (Nm), das bereits ab 1.500/min und von dort an bis 3.500 Umdrehungen zur Verfügung steht. Das Ergebnis sind überraschend lebendige Fahrleistungen wie zum Beispiel eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 absolviert dieser 1,2 TSI in nur 11,7 Sekunden. Dem steht ein niedriger Normverbrauch von 5,1 Liter/100 km sowie ein Kohlendioxid-Ausstoß von 119 g/km gegenüber. Die Green tec-Version begnügt sich sogar mit 4,9 Litern und 114 Gramm CO2.

Mit 77 kW (105 PS) und 175 Nm sorgt der mittlere Benziner für Kurzweil. Auch er setzt auf 1,2 Liter Hubraum, verbindet dies aber mit einer modifzierten Elektronikabstimmung sowie einem manuellen Sechsganggetriebe. Er ist bis zu 193 km/h schnell und beschleunigt in 10,2 Sekunden auf Landstraßentempo. Sein Verbrauch beschränkt sich auf 5,4 Liter/100 km bei CO2–Emissionen von 125 g/km. Die Werte für die Green tec-Variante: 5,1 Liter/100 km und 118 g CO2/km.

Als stärkster Benziner für den Rapid Spaceback liefert der 1,4 Liter große TSI 90 kW (122 PS) ab. Er reicht sie ebenso wie sein maximales Drehmoment von 200 Nm über ein serienmäßiges Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an die Vorderräder weiter. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch dieser 203 km/h schnellen Variante, die in 9,4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt, liegt bei 5,8 Liter/100 km. Der CO2-Ausstoß erreicht 134 g/km. Die Green tec-Variante mit Start-Stopp-System und Rekuperations-Technologie beschränkt sich auf 5,5 Liter/100 km und 127 g CO2/km.

... und zwei Dieselmotoren von 66 kW (90 PS) bis 77 kW (105 PS)

Auf Seiten der Selbstzünder umfasst das Angebot zwei direkteinspritzende Common-Rail-Diesel mit Partikelfilter. Premiere nicht nur im neuen Rapid Spaceback, sondern in der Rapid-Baureihe generell feiert der 1,6 Liter große TDI mit 66 kW (90 PS). Dieses moderne Aggregat steht wahlweise mit manuellem Fünfganggetriebe oder mit automatischem Siebengang-DSG zur Verfügung. Beide Antriebsvarianten erreichen auf der Autobahn mit 182 km/h die gleiche Höchstgeschwindigkeit, beim Standardsprint auf 100 km/h hat der handgeschaltete TDI die Nase mit 11,9 Sekunden um zwei Zehntel knapp vorn. Er kommt auf 100 Kilometer im Durchschnitt mit 4,4 Liter Diesel aus, was einem Kohlendioxid-Ausstoß von 114 g/km entspricht. Auch hier zeigt sich die Green tec-Version nochmals umweltfreundlicher, wie 4,0 Liter/100 km und nur noch 106 g/km CO2 beweisen. In Verbindung mit DSG verbraucht der Rapid Spaceback 1,6 TDI 4,5 Liter/100 km bei 118 g CO2/km.

Nochmals sportlicher trotz unveränderter Verbrauchs- und Abgas-Performance empfiehlt sich der 1,6-Liter-TDI mit 77 kW (105 PS). Er spurtet in 10,4 Sekunden auf 100 km/h und erreicht auf Wunsch ein Spitzentempo von 190 km/h. Sein maximales Drehmoment von 250 Nm steht von 1.500 bis 2.500 Umdrehungen konstant bereit.

Übersicht Motorenpalette

Benzinmotoren (EU 5):

  • 1,2 TSI – 63 kW (86 PS); Fünfgang-Schaltgetriebe
  • 1,2 TSI – 77 kW (105 PS); Sechsgang-Schaltgetriebe
  • 1,4 TSI – 90 kW (122 PS); Siebengang-DSG

Dieselmotoren (EU 5):

  • 1,6 TDI CR – 66 kW (90 PS); Fünfgang-Schaltgetriebe oder Siebengang-DSG
  • 1,6 TDI CR – 77 kW (105 PS); Fünfgang-Schaltgetriebe
Nochmals umweltgerechter: Die Green tec-Varianten des Rapid Spaceback

Äußerst effizient arbeiten die Green tec-Versionen der Rapid Spaceback-Motorisierungen. Die Kombination von Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung bietet ein Kraftstoff-Einsparpotenzial von fünf bis acht Prozent. Damit gehört diese Baureihe zu den wirtschaftlichsten und genügsamsten Kurzheckmodellen im Kompaktsegment. Der CO2-Ausstoß der Green tec-Modelle sinkt auf bis zu 106 g/km.

Wichtigste technologische Maßnahme für eine deutliche Verbrauchsreduzierung: die Start-Stopp-Automatik. Sie ist im reinen Stadtverkehr besonders wirksam, da sie in Wartephasen – beispielsweise vor der roten Ampel – den Motor automatisch abschaltet. Eine Verbrauchsminimierung erzielt auch die Bremsenergierückgewinnung. Hierbei nutzt die Lichtmaschine bevorzugt Roll- und Verzögerungsphasen zum Aufladen der Fahrzeugbatterie. Dies entlastet den Motor, wenn Leistung zum Beschleunigen oder bei höherem Tempo abgerufen wird. Eine spezielle Software für das Energiemanagement und eine modifizierte Software des Motorsteuergerätes liefern die Grundlage für die Bremsenergierückgewinnung.

SKODARapidSpacebackLimousineStatisch 85959 350Der Gipfel der Sparsamkeit: Rapid Spaceback GreenLine

GreenLine-Varianten gehören seit 2008 zu den festen Bestandteilen der Modellpalette von ŠKODA. Sie stehen für höchste Verbrauchseffizienz ohne Verzicht auf Komfort oder Leistung. Dank ihres speziell abgestimmten Motormanagements sowie optimierter Aerodynamik und reduzierter Fahrwiderstände zählen sie stets zu den sparsamsten Fahrzeugen in ihrem jeweiligen Segment.

Auch den Rapid Spaceback bietet ŠKODA in einer GreenLine-Variante an. Sie basiert auf dem 1,6 Liter großen TDI mit 66 kW (90 PS) und verfügt über ein Start-Stopp-System inklusive Bremsenergierückgewinnung. Die Aerodynamik profitiert von einer speziellen Frontgrill-Verkleidung, verdeckten Lufteinlässen sowie einem optionalen Heckspoiler. Das Ergebnis überzeugt auf ganzer Linie: Das 184 km/h schnelle Kompaktheckmodell vereint ein agiles Temperament mit einem durchschnittlichen Verbrauch von nur noch 3,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer sowie einem CO2-Ausstoß, dem mit 99 g/km der Sprung in den zweistelligen Bereich gelingt. Identifizieren lässt sich diese besonders umweltfreundliche Version des Rapid Spaceback an GreenLine-Plaketten, die den Kühlergrill und die Heckklappe zieren.

GreenFuture: Umfassende ŠKODA Nachhaltigkeitsstrategie

Ob Green tec oder GreenLine: Umfassende Verbesserungen in Sachen Verbrauch und Emissionen für seine Modelle hat ŠKODA unter dem Dach der breit angelegten Nachhaltigkeitsstrategie GreenFuture gebündelt. Ziel sind Fahrzeuge, die noch sparsamer mit Ressourcen umgehen. GreenFuture ist integraler Bestandteil der ‚ŠKODA Wachstumsstrategie 2018‘ und der Umweltstrategie des Volkswagen Konzerns.

Unter dem Stichwort GreenProduct will die Traditionsmarke die durchschnittlichen CO2-Emissionen aller Modellvarianten weiter senken. Derzeit (Stand: November 2013) bietet ŠKODA 81 Fahrzeugtypen mit Emissionswerten unter 120 g CO2/km an, elf unterschreiten sogar die CO2-Schallmauer von 100 g/km. Die Produktion bildet einen weiteren Schwerpunkt der Strategie. Bis 2018 wird ŠKODA die eigene Fertigung nochmals um 25 Prozent umweltgerechter gestalten. Im Rahmen von GreenFactory geht es vor allem um Stellgrößen wie den Energie- und Wasserverbrauch oder die entstehende Abfallmenge bei der Herstellung pro Fahrzeug. Dritte Säule der ŠKODA Nachhaltigkeitsstrategie ist GreenRetail. Der Fokus liegt hier auf dem Umweltschutz in Händlerbetrieben und Werkstätten.

 MG 2660 Größte Produktoffensive der Unternehmensgeschichte

Mit dem Rapid Spaceback zündet ŠKODA die jüngste Stufe im Rahmen des größten Produktfeuerwerks in der 118-jährigen Geschichte des Unternehmens. In den kommenden Jahren wird der Hersteller seine gesamte Palette erneuern und auf weitere Segmente ausweiten. Im Schnitt kommt alle sechs Monate ein neues oder überarbeitetes Fahrzeug auf den Markt. Die Modelloffensive ist Kern der ‚ŠKODA Wachstumsstrategie 2018‘. Bis dahin sollen die Verkäufe der Marke weltweit 1,5 Millionen Einheiten pro Jahr erreichen.

„Der neue ŠKODA Rapid Spaceback ist für ŠKODA ein Meilenstein. Er bedeutet unseren Einstieg in das strategisch wichtige Segment kompakter Kurzheck-Modelle“, betont der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. „Der Rapid Spaceback bereichert diese Klasse und verbindet die guten, praktischen ŠKODA Eigenschaften mit der beliebten Kurzheck-Form. Im neuen ŠKODA Design tritt der Rapid Spaceback frisch und dynamisch auf. Ein Kompakter mit sportlichem Chic, geräumig und praktisch, ideal für junge Menschen und Familien.

ŠKODA Rapid Spaceback mit begehrtem ,Red Dot‘-Designpreis geehrt

  • Kompaktmodell ŠKODA Rapid Spaceback überzeugt mit ausgezeichnetem Produktdesign
  • ŠKODA Octavia Combi RS erhielt ,Honourable Mention‘
  • Bereits zum siebten Mal ging der ,Red Dot‘ an ŠKODA

Weltweit gilt der ,Red Dot‘ als begehrtes Symbol für ausgezeichnetes Produktdesign. Nur Wenige erhalten diese Ehrung, die eine international besetzte Expertenjury alljährlich im Rahmen des ,Red Dot Design Awards‘ vergibt. ŠKODA zählt 2014 bereits zum siebten Mal zu den Preisträgern: Nun überzeugte der tschechische Automobilhersteller die Designfachleute mit dem ŠKODA Rapid Spaceback* im Bereich Produktdesign. Zudem erhielt der ŠKODA Octavia Combi RS* eine ,Honourable Mention‘.

Bei der feierlichen Gala in Essen wurden die begehrten ,Red Dot‘-Auszeichnungen vergeben. Der ŠKODA Rapid Spaceback wurde für sein ausgezeichnetes Produktdesign geehrt, ebenso ging eine ,Honourable Mention‘, eine lobende Erwähnung, an den ŠKODA Octavia Combi RS. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Modelle so gut ankommen. Die Auszeichnung ist so etwas wie der Oscar für Produktdesigner – und eine Bestätigung für die hohe Qualität unserer Designsprache“, sagt Imelda Labbé, Sprecherin der Geschäftsführung von ŠKODA AUTO Deutschland.

Linktipps

Fotos © 2013 - 2014 ŠKODA Deutschland

 MG 2651

Zuletzt aktualisiert am Montag, 23. Januar 2017 07:20

Go to top