Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomePorscheSportwagenFB Porsche Panamera 4S V8

FB Porsche Panamera 4S V8


Mehr GT oder Sportwagen?

IMG 8224 Porsche Panamera 4S 350Wir haben den Porsche Panamera als V6 Diesel schon Ende 2012 getestet. Jetzt steht der überarbeitet Panamera als V8 Diesel auf der Einfahrt. Die Diesel Diskussion wollen wir hier nicht weiter führen. Das Fahrzeug hat Euro6 ist mit AdBlue ausgestattet - und man kann daher davon ausgehen auf dem neuesten Stand der Technik - sauber.

Ja, um es gleich vorweg zu nehmen, der Panamera war vorher schon chic und sieht jetzt noch besser aus. Gestraffte Linie, das typische für eine 4S rote Band am Heck, Diffusor, 4 Auspuffendrohre. Wow, der Panamera beeindruckt.

Dann mal los. Start, natürlich links ohne Zündschlüssel, der bleibt einfach stecken. Quasi ein halbes Keyless-Go. Öffnen per Fernbedienung dann den Schlüssel in die Mittelkonsole oder gleich wieder in die Jackett-Tasche. Gang einlegen und 8-Gang Automatik genießen. Klar kann man via Paddel jederzeit eingreifen. Klar sind wir auch im Sport- und SportPlus-Modus gefahren. Aber meist reicht der Comfortmodus, denn mit Kickdown werden 422 PS mobilisiert und der Überholvorgang wird zu einem Sekunden-Erlebnis.

IMG 8408

Ausstattung

Der Porsche Panamera startet bei 90.655 Euro*. Dafür bekommt man schon eine Menge Porsche und 330 PS. Aber der Panamera kann auch als Panamera 4 (Allrad), 4S, Turbo, Turbo S sogar als Turbo S E-Hybrid geordert werden. Insgesamt gibt es 15 unterschiedliche Ausstattungen und Variante. Das Spitzenfahrzeug kost fast 200.000 Euro - natürlich ohne Extras.

Der Panamera 4S V8 Diesel startet bei 118.977 Euro* und dann folgt - wie von Porsche gewohnt - eine nach oben offenen Aufpreisliste. Allein die Außenfarbe GT-silbermetallic kostet fast 4.000 Euro.

Panamera 4S Diesel 118.977,00 €

Außenfarben

U2

GT-silbermetallic

3.891,30 €

Innenfarben

AC

Lederausstattung schwarz, Glattleder

3.558,10 €

Exterieur

8IU

LED-Matrix-Hauptscheinwerfer inkl. Porsche Dynamic Light System Plus (PDLS Plus)

2.011,10 €

 

8SB

LED-Rückleuchten inkl. Leuchtenband abgedunkelt Exclusive

684,25 €

 

8A4

ParkAssistent inkl. Surround View

1.416,10 €

 

VW6

Geräusch- und Wärmeschutz inkl. Privacy-Verglasung

1.880,20 €

 

GZ2

Soft-Close-Türen

702,10 €

 

QJ4

Seitenscheibenleisten schwarz (hochglanz)

345,10 €

Motor, Getriebe und Fahrwerk

G1

G 8-Gang Porsche Doppelkupplung (PDK)

0,00 €

 

1BK

(PASM) Adaptive Luftfederung inkl. Porsche Active Suspension Management

2.136,05 €

 

0N5

Hinterachslenkung inkl. Servolenkung Plus

2.046,80 €

 

QR5

Sport Chrono Paket

1.862,35 €

 

0M4

90-l-Kraftstofftank

119,00 €

Räder

43S

21-Zoll Panamera SportDesign Räder in Schwarz (hochglanz) lackiert Exclusive

4.635,05 €

Interieur

2V4

Ionisator

285,60 €

 

9AH

4-Zonen-Klimaautomatik

1.535,10 €

 

QQ2

Ambientebeleuchtung mit fondorientierem Innenlicht

773,50 €

 

Q1J

Adaptive Sportsitze vorn (18 Wege, elektrisch) mit Memory-Paket

3.260,60 €

 

4A4

Sitzheizung (Vorder- und Fondsitze) 4

87,90 €

 

4D3

Sitzbelüftung (Vordersitze)

1.059,10 €

 

4X4

Seiten-Airbags im Fond

410,55 €

 

9R1

Nachtsichtassistent

2.332,40 €

 

7Y1

Spurwechselassistent

821,10 €

 

P8A

Spurhalteassistent inkl. Verkehrszeichenerkennung

1.059,10 €

 

QE1

Ablagenpaket

0,00 €

 

3U7

Feste Gepäckraumabdeckung

154,70 €

 

2ZH

Lenkradheizung

267,75 €

 

0TD

Fußmatten

178,50 €

 

4M1

Cupholderabdeckung vorn

0,00 €

 

9JB

Raucher-Paket

53,55 €

Interieur Alcantara

6NN

Dachhimmel Alcantara®

1.999,20 €

Interieur Carbon

5MH

Interieur-Paket Carbon

1.630,30 €

 

7M3

Türeinstiegsblenden Carbon Exclusive

714,00 €

Audio und Kommunikation

9VL

BOSE® Surround Sound-System

1.416,10 €

 

QU1

TV-Tuner + DAB

1.844,50 €

 

UI2

USB-Schnittstelle hinten

321,30 €

 

Gesamtbetrag

164.869,35 €

Der Porsche Panamera im Alltag

 MG 8630Der Porsche Panamera ist nicht alltäglich und sorgt hier im Emsland sehr aufmerksam wahr genommen. Die Passagiere im Fond, im 911 eher nur bis 10 Jahre geeignet, fühlen sich im Panamera sichtlich wohl. Viel Platz, sehr elegant und bequeme Sitz, Klimaanlage, USB-Anschluss - Herz was willst Du mehr. Und auch, wenn der Fahrer 188 groß ist, gibt es hinten keine Probleme mit der Beinfreiheit. Aber natürlich ist und bleibt die einem Porsche der wichtigstes Sitz vorne links.

Beim Porsche Panamera hat man natürlich auch genügen Platz für den Einkauf und das Urlaubsgepäck. 500 Liter Gepäckraumvolumen sollte reichen.

Das Triebwerk

Von Motor zu spreche, wäre nicht gerecht. Wasserkühlung mit Thermomanagement, Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG), Ladeluftkühlung, Common-Rail-Einspritzsystem (Direkteinspritzung), Dieselpartikelfilter (DPF), Aktive Kühlluftklappen. Und natürlich wird das Abgas durch eine SCR-Anlage (AdBlue, Harnstoffeinspritzung) gereinigt.

 MG 8712

Long-Run

IMG 8222Der Long-Run startet in Stuttgart. Natürlich erst einmal gemächlich, aber bei 850 Nm Drehmoment ab 1.000 1/min, muss man schon sehr vorsichtig dosiert mit dem Gaspedal um gehen, damit es gemächlich bleibt. Der Porsche Panamera reagiert willig auf Gaspedal-Impulse und der V8 mit 422 PS hat überhaupt kein Problem mit dem fast 2,7 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Dank Erweiterung von 75-Liter auf 90-l-Kraftstofftank (+119 €) ist eine Reichweite von mehr als 1.000 Kilometer kein Problem.

Dank Sport-Chrono und 8-Gang DSG-Getriebe spurtet der Porsche Panamera in nur 4,5 sec von 0 auf 100 km/h. Erst bei 285 km/h bremsen die Windkräfte den Panamera ein. Wir haben mehrfach 275 km/h ablesen können. Wenn man im Internet etwas nachliest, sollen die 285 km/h sogar Abgeregelt sein. Will meinen, auch 300 km/h wären theoretisch möglich.

Auf dem Long-Run haben wir den intelligenten Tempomaten vermisst, wenn man ihn gewohnt ist, merkt man erst, wie entspannt man mit dieser Technik unterwegs ist. Beim Porsche 911.II GTS Cabrio haben wir das Feature getestet (Abstandsregeltempostat inkl. Porsche, Active Safe (PAS), 2.200 Euro).

Die Sprinterstrecke auf der A31 haben wir uns geschenkt, weil wir ja am Samstag schon unser 12-Stunden-Rennen absolviert haben.

Das Faszinierende ist, mit welcher Leichtigkeit der Panamera lossprintet, egal ob auf der Landstraße für ein Überholmanöver oder auf der Autobahn. Welcher PKW hat 850 Nm Drehmoment? Der Tesla 100D, ein Drehmoment-Gigant, sieht da mit 660 Nm schon etwas blass aus. Auch im Sprint von 0- auf 100 km/h ist der Elektroflitzer nur ein Wimpernschlag (0,1 sec) schneller. Offizielle Reichweite 632 km, Testreichweite knapp unter 500 km. Bei einem Rennen von Stuttgart nach Emsbüren müsste der Tesla einen Boxenstopp einlegen. Während der Porsche Panamera sogar noch nach Stuttgart zurückfährt ohne eine Tankstelle anzusteuern.

IMG 8403

Kraftstoffverbrauch

Daten des Vorgängers: 3.494 km, 62 km/h, 8,3 l/100 km.

Die Vorgaben des Herstellers außerorts / innerorts / kombiniert: 5,8 / 7,9 / 6,8 / 6,7 l/100 km.

Und wie schon oft bei Porsche, haben wir mit der Minimal-Runde und Landstraße (sparsam) die Vorgaben sogar unterboten. In der Stadt mit exakt 7,9 l/100 km den Wert in der Praxis nachvollzogen. Natürlich ist ein kombinierter Wert von knapp unter 6 l/100 km, der ja einen Durchschnittsverbrauch suggeriert, nicht realistisch. Dafür schaltet man ja auch gern mal in den Sport-Modus oder schaltet via Paddel selbst runter, um den blitzschnell auf den Roten Bereich zuzueilen. 422 PS sind ja nicht nur zum Sparen da.

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

81

6,4

Super-Spar

15

75

5,1

Landstraße sparsam

41

68

5,5

Landstraße sportlich

35

75

8,2

BAB sparsam

63

104

5,7

BAB normal

316

118

7,5

BAB schnell

68

144

9,9

Stadt

16

27

7,9

Pendler

30

34

7,1

1. Tankstopp

825

75

7,6

Testverbrauch nach 1.633 km, 78 km/h, 7,6 l/100 km

 MG 8560

Garantie

Natürlich nur 2 Jahre.

Fazit

IMG 8246Ein Porsche ist ein Porsche, obwohl der Panamera sich bei uns hinter dem Porsche 911 anstellen muss. Obwohl rein nüchtern betrachtet gewinnt der Panamera in allen Disziplinen. Auch hinter haben die Passagiere ordentlich Platz, der Kofferraum ist ein echter Kofferraum, sportlich ist der Panamera auch, sogar jetzt als Porsche Panamera E-Hybrid. Auch ein Plug-In Hybrid wird es bald geben.

Der Abschied fällt schwer von so einem 165.000 Euro Auto, wird aber mit dem Ford Focus RS versüßt (Fahrbericht Ford Focus RS). 350 PS fühlen sich fast schneller an als in einem Panamera. Was der RS sonst noch kann, im nächsten Fahrbericht.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 08-2017

Linktipps

Fotos © 2017 Redaktionsbüro Kebschull

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 10. Oktober 2017 12:26

Go to top