Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomePorscheSportwagenFahrbericht Porsche Cayman GT4

Fahrbericht Porsche Cayman GT4


Ein Supersportler mit mächtigem Spoiler

IMG 9897Der Porsche Cayman R hat uns fasziniert, weil er extrem hart aber fair daher kommt. Auch als Laie oder geübter Autofahrer kann man den "R" sicher in den Grenzbereich bringen. Der Porsche Cayman GT soll das alles noch viel besser können. Eigentlich geht das nicht. Das habe ich beim 996 4S gesagt, beim 997 GTS, beim 991S und beim Cayman R. Und es ging irgendwie doch besser. Können die Porsche-Ingenieure zaubern?

Zaubern nicht, aber sie verstehen ihr Handwerk. Haben vielleicht auch genügend Zeit, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen. Gut so, wenn dabei eine so ultimative Fahrmaschine herauskommt.

Ich sehe den Porsche Cayman GT4 in Carreraweißmetallic (+821* Euro), in Stuttgart auf dem Presseparkplatz stehen. Das ist unser (denke ich) - wenn auch nur für sieben Tage. Gänsehaut pur. Dann mal "rein klettern".

 MG 3953

Dann mal los

 MG 3967 Schlüssel natürlich links. Starten - schon wieder Gänsehaut. Sogar in Erinnerung an den Motorsound kann ich automatisch Gänsehaut erzeugen. Ist vielleicht nicht "normal". Aber Menschen, die Benzin im Blut haben, können das vielleicht verstehen.

Jetzt erst einmal vorsichtig vom Hof. Nicht, dass der Motor auf einmal abstirbt. Der GT4 ist sogar auf dem Werksgelände eine Show. Noch ist der Klappenauspuff nicht geöffnet. Wie klingt er denn dann?

Natürlich ist die Fahrt Richtung Norden erst einmal eine "Schleichfahrt", weil dichter Verkehr, Zähflüssigkeit und Staus, schnelle Geschwindigkeiten verhindern. Dann mal endlich ein "freier Slott". Der Porsche Cayman GT4 sprintet davon, 241 km/h war kein Problem. Jetzt wieder langsam weiter… Gefühlte drei Millionen Autos auf der Straße. Aber der GT4 macht auch bei 120 km/h Spaß. Nur den Tempomaten vermisse ich, den man wohl auch nicht für "Geld und gute Worte" für den GT4 bekommt.

Clupsport-Caymann GT4

6-Zylinder Mittelmotor, 385 PS

IMG 9900 ueberrollDas ist der Stoff, aus dem die Träume sind. 420 Nm Drehmoment bei 4.750 - 6.000 1/min. OK, der GT4 braucht Drehzahl, ist ja ein klassischer Sauger. Und das merkt man auch. Aber das macht auch Spaß, ab etwa 4.000 1/min erzeugt er Druck im Rücken - fast wie ein Porsche 911 Turbo.

Nicht das der GT4 bei 2.000 oder 3.000 1/min nicht vernünftig Kraft auf die Straße bringt. Aber ab 4.500 1/min geht es erst einmal richtig zur Sache. Ist ja auch klar, nur 1.340 kg Leergewicht, Mittelmotor 385 PS - das sind Daten! Da könnte man sofort einen Rennoverall anziehen, Helm auf und ab zum 24h-Rennen auf den Nürburgring. Zumal das Porsche Clubsportpaket (+ 3.927 Euro) schon verbaut ist. Mit 7:40 Min auf der Nürburgring-Nordschleife hat der Porsche Cayman GT4 einen neuen Rekord in den Asphalt gebrannt. Wow! Auf G+ gab es jede Menge Diskussion zu dem Thema. Natürlich gibt es Boliden, die mit 500 oder 700 PS schneller auf der Geraden sind. Aber dann auch auf der Nordschleife? Da zählen vor allem die vielen, vielen Kurven, die man schnell durchfahren muss. Wenn man dann auf der Geraden mal 2 bis 3 m verliert. So what!

 MG 3993

Ausstattung

IMG 9901 BremensDer Porsche Cayman GT4 hat schon einmal eine ganze Menge Extras, die man normalerweise bei Porsche schon teuer bezahlen muss, z.B.

  • 20-Zoll GT4 Räder aus Leichtmetall, platinfarben, mit Sportreifen 245/35 ZR 20 vorne,
  • 20-Zoll GT4 Räder aus Leichtmetall, platinfarben, mit Sportreifen 295/30 ZR 20 hinten,
  • Reifendruckkontrollsystem (RDK) mit Rundstreckenmodus,
  • Fahrstabilisierungssystem PSM (Porsche Stability Management) mit ABS, ASR, ABD und MSR, in 2 Stufen abschaltbar,
  • Porsche Active Suspension Management (PASM) mit Sportabstimmung und 30 mm Tieferlegung gegenüber Cayman.

Aber natürlich bleibt auch noch jede Menge Spielraum, um den individuellen GT4 noch sportlicher zu machen. Und das geht natürlich dann "ins Geld".

Porsche Cayman GT4

Grundpreis

85.776,00 €

     

Kategorie

Individualausstattung

Preise

Außenfarben

Carreraweißmetallic

821,10 €

Innenfarben

Lederausstattung in Schwarz (Ziernähte in indischrot i.V. mit Option Farbige Nähte in Kontrastfarbe)

1.975,40 €

Exterieur

Bi-Xenon-Scheinwerfer inkl. Porsche Dynamic Light System (PDLS) in Schwarz

702,10 €

 

Windschutzscheibe mit Graukeil

113,05 €

Motor, Getriebe und Fahrwerk

Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB)

7.318,50 €

 

Sport Chrono Paket inkl. Porsche Track Precision App und Vorrüstung Laptrigger

1.594,60 €

Räder lackiert in Schwarz (seidenglanz)

577,15 €

Farbige Nähte in Kontrastfarbe

1.178,10 €

Blende Mittelkonsole Carbon

499,80 €

Clubsportpaket

3.927,00 €

Interieur Paket Carbon

981,75 €

Alarmanlage mit Innenraumüberwachung

202,30 €

Vorrüstung Porsche Vehicle Tracking System (PVTS)

297,50 €

Vollschalensitze

2.802,45 €

Fußmatten

107,10 €

Sicherheitsgurte indischrot Exclusive

261,80 €

Audio und Kommunikation

Porsche Communication Management(PCM) inkl. Navigationsmodul und universeller Audio-Schnittstelle

3.147,55 €

 

Sound Package Plus

583,10 €

Handyvorbereitung

654,50 €

Gesamtbetrag:

 

113.520,84 €

 

Sitzheizung

416,50 €

ohne Keramik Bremsen

106.202,34 €

ohne Keramik, ohne Clubsport

102.275,34 €

Infos zu den Extras
  •  MG 4025Lederausstattung in Schwarz (+1.975,40 Euro)

Zusätzlich zur Serienausstattung mit Leder in Schwarz bezogen: Oberteil Schalttafel, Instrumentenabdeckung, Oberteil Türverkleidung, Seitenteil Mittelkonsole. Alle Lederumfänge in Glattleder, Ziernähte in indischrot. Zusätzlich zur Serienausstattung mit Alcantara in Schwarz bezogen: Unterteil Schalttafel inkl. Handschuhfachdeckel, Türspiegel, Türgriff, zusätzliche Ausstattungsumfänge: Zierblende Türtafel in Aluminium gebürstet.

  • Sport Chrono Paket (+1.594,60 Euro)

Bestehend aus analoger Stoppuhr auf der Schalttafel, digitaler Stoppuhrfunktion im Kombiinstrument, Porsche Track Precision App und Vorrüstung Laptrigger. Die Porsche Track Precision App erlaubt eine detaillierte Anzeige, Aufzeichnung und Analyse von Fahrdaten auf dem Smartphone. Rundenzeiten können manuell über die Bedienhebel der Sport Chrono Funktion automatisiert über GPS oder noch präziser mit dem optional über Porsche Tequipment erhältlichen Laptrigger gestoppt und auf dem Smartphone verglichen werden. Die App ermöglicht auch die Visualisierung der Fahrdynamik, eine Videoanalyse sowie die Verwaltung von Aufzeichnungen, Strecken- und Fahrerprofilen auf dem Smartphone. Hinweise: Verwendung der App nur auf abgesperrtem Gelände erlaubt. Informationen zu kompatiblen Mobiltelefonen erhalten Sie unter www.porsche.com oder bei Ihrem Porsche Zentrum/Händler. In Verbindung mit Porsche Comunication Management (PCM) mit zusätzlicher Performance-Anzeige auf dem integrierten 7-Zoll-Farbbildschirm.

  • Porsche Communication Management (PCM)

Zentrales Informations- und Kommunikationssystem mit: hochauflösendem 7-Zoll-Farb-Touchscreen, Radio mit RDS-Doppeltuner und Scan-/Phase-Diversity für optimierten Empfang, Single-CD-/DVD-Laufwerk inkl. Audio-Wiedergabe von MP3-Musik und Audio-/Video-DVDs (1), Speicherung und Wiedergabe von bis zu 5.000 MP3-Dateien auf der internen 40-GB-Festplatte, USB-Anschluss für diverse iPod® und iPhone® Modelle (2), sowie USB-Memory-Sticks mit MP3-Musik sowie MP3-Player. Inkl. Bedienung über das PCM, das optionale Multifunktionslenkrad oder die optionale Sprachbedienung, AUX-Schnittstelle zum Anschluss sonstiger externer Audio-Quellen, wobei die Bedienung direkt am angeschlossenen Endgerät erfolgt (Serie) Navigationsmodul mit: Festplatte und Kartendaten der meisten europäischen Länder, optimaler Routenberechnung anhand Echtzeit-Verkehrsinformationen (3) i. V. m. den optionalen Online Diensten, dynamischer Routenberechnung (TMC), erweiterter dynamischer Routenberechnung unter Berücksichtigung diverser Verkehrsflussinformationen (TMC Pro) (4), usw.

 MG 3967

  • Clubsportpaket

Überrollkäfig hinten in Schwarz (geschraubte Ausführung) inkl. Verstärkungen mit Anbindung zum Rohbau und Vorrüstung Batterietrennschalter. Beigelegt: leichter Motorsport-Handfeuerlöscher (Löschmittel 2 kg FX G-TEC) mit Halterung aus Aluminium und 6-Punkt-Gurt für die Fahrerseite in Rot. 6-Punkt-Gurt inkl. 2-facher Ausführung der Schultergurte zur Verwendung mit oder ohne Sicherheitssystem HANS (Head And Neck Support). Hinweis: Angebot nur in Verbindung mit der Option Vollschalensitze (Bestell-Nr. P11) mit Sitzbezug Leder/Alcantara in Schwarz. Überrollkäfig vorne mit FIA Homologation sind für den Einsatz auf Rundstrecken über die Porsche Motorsportabteilung erhältlich.

Kraftstofftank 54 Liter, optional 64 l ohne Aufpreis (0,00 €)

Der Porsche Cayman GT4 im Alltag

IMG 989 SitzeNatürlich ist das Ein- und Aussteigen etwas beschwerlich, weil man ja irgendwie über den Wulst muss, der für optimalen Seitenhalt bei schnellen Kurven sorgt. Rein geht noch etwas leichter als raus… Aber egal, dass will man als Sportwagenfahrer und wir haben damals unsere Recaro-Sportsitze im Audi TT sehr gemocht.

Ansonsten "verschönt" der Cayman GT4 auch kleine Fahrten zu einem Erlebnis, selbst nur eben zum Postfach fahren macht Spaß.

Gepäck kann man gut vorne verstauen, Kleinzeug hinten, Kofferraumvolumen /VDA): 150 l vorne / 275 l hinten. Zwei Kisten Wasser können vorne verstaut werden. Weitere Infos siehe auch Porsche Boxster GTS, Porsche Cayman.

Der Porsche GT4 lässt sich ganz unspektakulär bewegen, wenn der Klappenauspuff zu ist und die Sporttaste auf "aus" steht. Aber auch dann sorgt der Cayman GT4 mit seinem mächtigen Heckflügel für Aufsehen. Es wird oft mit dem Daumen nach oben gezeigt. Wird der Klappenauspuff geöffnet - vor allem im Zusammenspiel mit der Sporttaste - dann wird der Porsche Cayman "großes Kino". Beim herunter schalten gibt der Cayman automatisch Zwischengas und die Gaspedalkennlinie wird verkürzt, so dass der Fahrer noch mehr das Gefühl hat, in einem Sportwagen für die Rennstrecke zu sitzen.

Long-Run

Wir haben den Porsche Cayman GT 4 etwas über 1.000 Kilometer auf der Autobahn bewegt. Auf der linken Spur macht der Cayman Eindruck, so dass man ganz gut voran kommt. Aber wie erwähnt, kann man im dichten Verkehr nur mit gleiten, was natürlich auch den Vorteil hat, kraftstoffsparend unterwegs zu sein. Den optionalen 64 l-Tank (ohne Aufpreis) würde ich auf jeden Fall ordern, weil zehn Liter mehr unter Umständen einen Tankstopp vermeiden lässt - und der kann - kurz vorm Ziel - auch sehr lästig sein.

IMG 9894

HighSpeed-Test

IMG 9895Sonntagmorgen um 8:30 Uhr auf der A31. Die ideale Zeit, den HighSpeed-Test durchzuführen. Vor diesem Run bin ich immer etwas nervös. Und das ist gut so. Denn Adrenalin ist die beste "Droge" für hohe Konzentration. Und die braucht man, wenn man mit fast 300 km/h unterwegs ist.

Motoröltemperatur stimmt, ca. 90 Grad, dann mal Sporttaste drücken und auch unbedingt die Dämpferstabilisation auf Sport ändern. Den dritten Gang richtig ausfahren bis etwa 6.000 1/min. Man muss nicht bis kurz vor den Begrenzer die Gänge ziehen, dann weiter im 5. / 6.-Gang. Der Porsche Cayman GT4 zieht durch bis 260, 270 km/h - Abbruch. Immer dann, wenn andere Fahrzeuge auf der Straße sind. Die Vorgabe von Porsche mit 295 haben wir exakt auch erreicht (gem. Tacho). Ich denke so 2-3 km/h mehr wären möglich gewesen. Aber kurz vor 300 km/h wird es auch für den Cayman GT4 eng. Mit einem Verbrauch von 29,8 l/100km verlasse ich die Autobahn.

Kraftstoffverbrauch

Vorgaben des Hersteller, innerorts / außerorts / kombiniert: 14,8 / 7,8 / 10,3 l/100km

Wie erwähnt, vermissen wir auch bei einem Cayman GT4 einen Geschwindigkeitsregler, weil man so entspannt auch eine genaue Geschwindigkeit einhalten kann, z.B. Tempo 130 auf vielen Autobahnabschnitten oder Tempo 50 in Städten.

Auf der Landstraße haben wir die Vorgabe (außerorts) mit 7,8 l/100 km tatsächlich einige Male erfahren können. Klar, keine "Gasspielerei", keine Zwischenspurts, sondern bei 80 km/h rollen lassen und mit der Sägezahn-Taktik einigermaßen beispielsweise die Vorgabe 80 km/h oder 100 km/h einzuhalten. Witzig, beim ersten Tankstopp haben wir genau die Durchschnittsangabe von 10,3 l/100 km bestätigt. Aber wie erwähnt, es ging meist "gemächlich zu".

Das Fahrzeug wurde uns mit den Daten 2.001 km, 55 km/h, 15,2 l/100km übergeben. OK, einer unserer Vorgänger war der legendäre Sportwagenpilot Walter Röhrl (s.a. Video). Und auf dem Nürburgring werden bei schneller "Gangart" mal leicht 20 bis 30 l/100km verbrannt.

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

66

79

8,8

Super-Spar

15

64

8,0

Landstraße sparsam

21

77

7,8

Landstraße sportlich

35

72

9,5

BAB sparsam

15

100

8,9

BAB normal

280

110

9,2

BAB schnell

15

177

29,8

Stadt

16

16

15,9

Pendler

30

24

12,9

1. Tankstopp

390

90

10,3

2. Tankstopp

806

77

9,9

3. Tankstopp

288

47

13

4. Tankstopp

346

-

11,4

Testverbrauch nach 1.726 km, 10,4 l/100 km

 MG 4025

Fazit

 MG 4006Mit dem Porsche Cayman GT4 verabschieden wir uns vermutlich von den Porsche Boxster 6-Zylinder - für eine Weile zumindest. Der nächste Porsche könnte ein Porsche Boxster 718 sein, der auf 4-Zylinder umgerüstet und mit Turbo auf 300PS beziehungsweise 350 PS für den Boxster S aufgeblasen wurde. OK, das sind nur 35 PS weniger als beim GT4, aber sogar 20 PS mehr als beim Porsche Boxster GTS. Der Sound soll nicht mehr so spektakulär sein, aber dafür stimmen die Leistungsdaten und der Verbrauch sollte naturgemäß deutlich niedriger sein. Wir planen den Porsche Boxster 718 für Mitte August 2016.

Mit dem Porsche Cayman GT4 kann man als "echter" Sportwagenfan nichts falsch machen. Ja, wenn man einen ergattern kann. Neulich im Porsche-Zentrum waren zwei Autos da, beide verkauft. Auf Porsche.de gibt es nur zwei Fahrzeuge ab 119.900 Euro. Auf einem Gebrauchtwagen-Portal einige mehr ab 103.000 Euro.

Der Abschied vom Porsche Cayman GT4 fällt natürlich schwer. Aber er wird durch den Ford Mustang GT (Fahrbericht Ford Mustang GT V8 5-Liter) gut abgefedert: V8, 421 PS und 5 (!!) Liter Hubraum sorgen natürlich für Gänsehaut. Tägliche Posts auf G+ sind garantiert:

https://plus.google.com/u/0/s/%23fordmustangGT%20+gerd.kebschull/top

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 04-2016

Linktipps

Fotos © 2016 Redaktionsbüro Kebschull, Porsche AG (1)

 MG 4010

Zuletzt aktualisiert am Montag, 23. Mai 2016 14:17

Go to top