Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomePeugeotFahrbericht Peugeot Traveller

Fahrbericht Peugeot Traveller


IMG 1858 Peugeot Traveller 150Mit dem Peugeot Traveller hat Peugeot nach dem Expert Kombi (ab 30.050 Euro*) und dem Boxer Kombi (eher Nutzfahrzeug, ab 33.050 Euro) einen richtig geräumigen Bus im Angebot, der demnächst sogar durch die Luxuslinie "Business VIP" (ab Mitte 2017) erweitert werden soll. "Unser" Bus sollte fünf Personen mit Weihnachtsgepäck transportieren und vor Ort sieben Personen die Ostsee zeigen. Das scheint eine extreme Herausforderung zu sein...

Ein echter Bus?

IMG 1514Der Peugeot Traveller lässt keinen Zweifel aufkommen. Selbst der Citroën C4 Grand Picasso war schon ein (T)Raum-Schiff für sieben Personen. Der Peugeot Traveller kann aber noch mehr: Acht Personen kann man unterbringen -- und man hat sogar noch Platz für Gepäck. Natürlich ist das ein großes Auto: je nach Version zwischen 4,6 / 4,95 / 5,3 Meter; aber der Traveller hat trotzdem keine Probleme einen Parkplatz zu ergattern -- selbst im Parkhaus.

Des Weiteres ist der Peugeot Traveller kein Langweiler. Mit seinem 150 PS Dieseltriebwerk kommt er flott voran. Natürlich ist ein Bus kein Kurvenkünstler; aber das erwartet man ja auch nicht.

IMG 1518

Ausstattung Active

  • ABS & ESC
    • Klimaanlage automatik bizone
  • Zusatzklimaanlage hinten
  • Fahrer- und Beifahrerairbag
  • Seiten- und Kopfairbags in Reihe 1
  • Müdigkeitswarner
  • Sitzbank 1/3-2/3 in Reihe 2 mit einzelnen Rücklehnen, auf
  • Schienen, verstell-, umklapp- und herausnehmbar
  • Stoßfänger vorne und hinten in Wagenfarbe lackiert
  • Seitenleisten in Wagenfarbe lackiert
  • Zentralverriegelung mit Fernbedienung
  • Außenspiegelkappen und Türgriffe in Wagenfarbe lackiert
  • Reifendrucksensor indirekt
  • Einzelne Leselampen in Reihe 2 und 3 und Taschenlampe im Kofferraum
  • Stahlfelgen 17'' mit Radzierblenden
  • Berganfahrhilfe
  • Stoff-Ausstattung
  • Reifenpannenset
  • Fensterheber elektrisch mit Komfortschaltung in Reihe 1
  • Vorhangairbags in Reihe 2 und 3
  • Bordcomputer
  • Sicht-Paket (Regensensor, Lichtsensor, Innenspiegel automatisch abblendend)
 
  • Sonnenschutzblenden mit Beleuchtung
  • Schiebetür rechts manuell
  • Nebelscheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion
  • LED-Tagfahrlichter
  • Geschwindigkeitsregelanlage mit Begrenzer
  • Außenspiegel elektrisch verstell- und beheizbar
  • Einzelfahrersitz mit Armlehne, höhenverstellbar mit Lendenwirbelstütze
  • Einzelbeifahrersitz mit Armlehne umklappbar
  • Fußmatten in Reihe 2 und 3
  • Audioanlage RD6 mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB, Jack
  • Beistelltische klappbar hinter den Sitze der Reihe 1
  • Gepäckraumabdeckung mit Spinnennetz am Boden
  • Seitenscheiben in Reihe 2 und 3 sowie Heckscheibe stärker getönt
  • Sonnenrollos in den Türen der Reihe 2
  • Lenkrad höhen- und tiefenverstellbar
  • Heckklappe beheizbar mit Scheibenwischer und separat zu öffnender Heckscheibe

Startet bei 34.380 Euro* als 1,6l BlueHDi 115 STOP & START 6-Gang Schaltgetriebe.

Traveller 2.0 l BlueHDi 150 Stopp&Start 6-Gang

38.850,00

Tourmaline Rot

700

Drive-Assist-Paket

Spurhalteassistent

Verkehrsschilderkennung

Müdigkeitswarner

Fernlichtassistent

360

Sitzbank 2/3 - 1/3 Reihe 2 und monobloc Reihe 3

850

Sitzheizung vorne

300

Sicherheitspaket 1

Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Begrenzer

Frontkollisionswarner

Active-Safety-Brake

Audioanlage RCC

910

Einparkhilfe hinten und vorn akustisch mit Rückfahrkamera auf 7" Touchscreen

- Außenspiegel elektrisch verstellbar, beheizt und anklappbar

- Toterwinkelassistent

- Rückfahrkamera, 180° Vogelperspektive und Zoomfunktion

- Audoanlage RCC

1.210

Peugeot Connect Box mit kostenlosen Telematikdienste Peugeot Connect SOS und Peugeot Connect Assist

- GPS Modul

- Integrierte europäische SIM-Karte

- Lautsprecher und Mikrofon

- Notfallbatterie

300

Gesamt

43.480

Unser Fahrzeug war darüber hinaus mit Head-Up Display ausgestattet.

Der Peugeot Traveller im Alltag

IMG 1541Familien mit drei und mehr Kindern werden den Peugeot Traveller lieben. Zwei große Schiebentüren erleichtern das "verstauen" der kleinen (und großen) Rabauken. Eine Schiebetür rechts, die elektrisch ist (+ 600 Euro), wäre vielleicht ein Option, die sich lohnt. Über die Anzahl der Sprudelkisten müssen wir hier nicht reden. Mehr als genug.

Ruck-Zuck und super leicht ist die 3. Sitzreihe umgeklappt und der Traveller hat Platz ohne Ende. So sind wir mit fünf Personen an die Ostsee gereist -- mit mindestens 3 Kubikmetern Weihnachts-Gepäck.

Vor Ort waren wir dann oft mit sieben Personen unterwegs. Das macht Spaß -- beim Fun-Faktor gab es volle Punktzahl. Natürlich kann man sich mit so einem geräumigen Bus nicht einfach in jede Parklücke quetschen. Aber auch bei der Länge der Parkbucht haben die Parkplatz-Planer 5-Meter Autos meist nicht auf dem Zettel. Oft passt der Peugeot Traveller gerade mal so rein. Egal - wir haben auf jeden Fall immer einen Parkplatz gefunden -- selbst in bekanntlich engen Parkhäusern!

Im Peugeot Traveller fühlt sich der Fahrer natürlich wie ein echter Busfahrer. Man besteigt den Bus und sitzt extrem hoch -- so hat man einen guten Überblick über den Verkehr.

IMG 1554

IMG 1586 350x350Keine Angst vor AdBlue

Moderne Diesel-Fahrzeuge habe meist das Zusatzmittel AdBlue, um die strenge Abgasnorm Euro6 erfüllen zu können. Das ist Harnsäure, welche bei der Verbrennung zugemischt wird. Aber man muss keine Bedenken vor AdBlue haben. Die Fahrzeuge haben einen zusätzlich Tank / Einfüllstutzen und die Menge AdBlue reicht meist von Inspektion zu Inspektion; also zwischen 20.000 bis 30.000 Kilometer. Achtung: Falls nicht genügend AdBlue vorhanden ist, kann das Fahrzeug nicht gestartet werden. Bei Peugeot Traveller wird der Hinweis angegeben "AdBlue für > 1.600 km vorhanden".

AdBlue kostet etwa 0,5 bis 0,6 Euro/Liter und man bekommt diesen Zusatzstoff an fast jeder Tankstelle - zumindest an jedem Rasthof. Es lohnt sich aber vor der Inspektion zu fragen, wie hoch die Kosten sind. Unsere Recherche hat ergeben, dass es sich - ähnlich wie beim Wischwasser - um 3 bis 5 Euro pro Liter handelt.

IMG 1560

Long-Run

IMG 1589Natürlich spielt der Peugeot Traveller auf dem Long-Run alle seine Trümpfe aus -- VANs, SUVs und auch Kombis bekommen in diesem Kapitel nicht so viele Pluspunkte wie der Peugeot. Wer nur mit bis zu fünf Passagieren unterwegs ist, kann auch die 3. Sitzreihe ausbauen. Die kann nicht, wie beim Citroën C4 Picasso, einfach versenkte werden, aber der Ausbau dauert nur wenige Minuten. Den Einzelsitz kann man alleine ausbauen; für die Zweiersitzbank lohnt es sich, eine zweite Person zu motivieren, mitzuhelfen, weil dieser Ausbau etwas schwerer sein kann.

Gut ist, dass der Peugeot Traveller jetzt auch einen Abstandstempomaten hat. Der Traveller hält einen genauen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, bremst und beschleunigt automatisch. So kommt man entspannt ans Ziel. Zuerst irritierte uns, wenn der Traveller bremsen muss, um den vorgeschrieben Abstand einzuhalten - dann gibt er die Kontrolle an den Fahrer zurück.

IMG 1594

Kraftstoffverbrauch

IMG 1856Vorgaben vom Hersteller innerorts / außerorts / Gesamt: 5,9 / 4,9 / 5,3 l/100 km. Die Daten sind wie bei jedem Hersteller "sportlich". Denn eins ist natürlich klar: Der Peugeot Traveller ist mit seinem zulässigen Gesamtgewicht von rund 2,7 Tonnen kein Leichtgewicht. Zudem braucht der Traveller wegen der großen Stirnfläche viel Kraftstoff, um den Luftwiderstand zu überwinden.

Auf der a-om.de-Vergleichsrunde hat sich der Peugeot Traveller mit 5,9 l/100 km vergleichsweise nur wenig verbruacht. Auch auf der Landstraße waren wir meist deutlich unter 7 l/100 km unterwegs. Mit einem Testverbrauch von nur 7,6 l/100 km kann man eine Familie, die fast 1.700 Kilometer vollgeladen zurückgelegt hat, glücklich machen.

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

70

7,4

Super-Spar

15

56

5,9

Landstraße sparsam

63

73

6,6

Landstraße sportlich

35

-

-

BAB sparsam

62

111

7,3

BAB normal

118

120

7,8

BAB schnell

33

131

8,9

Stadt

16

25

7,0

Pendler

30

33

7,1

1. Tankstopp

646

79

7,8

2. Tankstopp

1.143

65

7,7

Testverbrauch nach 1.691 km, 65 km/h, 7,6 l/100 km

IMG 1858

Garantie

2 Jahre

Fazit

IMG 2084Der Peugeot Traveller hat einen sehr gut Job gemacht. Der Traveller sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch Platz ohne Ende, ist dabei noch einigermaßen preiswert und zudem ziemlich sparsam beim Kraftstoffverbrauch. Gespannt sind wir natürlich auf den Traveller Business, der alles noch ein bisschen besser machen soll.

Das nächste Auto im Test ist der Livestyle VW Tiguan, der sehr elegant daher kommt und gleich auch sein Super-Triebwerk mit 240 Diesel-PS in die Waagschale wirft. Aber so viel Platz wie der Peugeot Traveller hat er nicht, da muss Volkswagen schon den neuen T6 ins Rennen schicken.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 01-2017

Linktipps

Fotos © 2016 / 2017 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 2090

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. Januar 2017 16:18

Go to top