Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeHondaFahrbericht Honda HR-V

Fahrbericht Honda HR-V


IMG 0488 Honda HR-V 150Ist der Honda HR-V eigentlich ein "echter" OffRoader oder mehr ein City-SUV? Auf den ersten Blick eher ein Geländewagen - im positiven Sinne. Aber ohne Allrad ins Gelände? Auf jeden Fall ist er ein echter SUV und nicht eine höher gelegte Limousine.

 

Honda HR-V - Echter OffRoader?

IMG 0439Viele Hersteller "bocken" ihren Combi einfach etwas hoch, dann wird vorne und hinten ein Unterbodenschutz montiert, fertig ist der OffRoader. Das gefällt vielen Kunden und ist durchaus legitim, weil: Sieht gut aus und da das Fahrzeug höher steht, ist das Ein- und Aussteigen sehr bequem.

Nein, so einfach hat Honda sich das nicht gemacht, sondern einen echten SUV kreiert. Will meinen: Bulliges Äußere, hochhackig, eigenständiges Design. Ein echter SUV. Mit 120 PS Diesel kommt der Honda HR-V flott voran. Übriges sind wir zu 99% im ECO-Betrieb gefahren, denn wir wollen ja auch einen fairen und realistischen Kraftstoff-Testverbrauch liefern.

IMG 0496 Honda HR-V

Ausstattung

IMG 0434hDer Honda HR-V startet als Comfort 1.5 i-VTEC (130 PS) bei 20.290,00 €*, für den 120 PS Diesel muss man nur etwa 2.500 Euro mehr ausgeben (22.990 Euro). Das ist vor allem für einen Diesel, eine gute (und wirtschaftliche) Wahl und ein akzeptabler Preis. Die Ausstattungslinie Elegance startet bei 22.690 Euro und die Top-Ausstattung Executive bei 26.440 Euro. Unserer Testwagen als

HR-V 1.6 i-DTEC (120 PS Diesel) Executive startet bei 29.140 Euro

Metallic-/Pearl-Lackierung (gemäß Farbangebot, z.B. White Orchid Pearl) 530 Euro

Gesamt = 29.670 Euro

Das hört sich im ersten Augenblick recht teuer an, aber wenn man die Extras betrachtet, tun sich Audi Q3 und BMW X3 schwer, da mit zu halten.

"Kostenlose" Extras (Auszug):

  • White Orchid Pearl
  • Elektronische Parkbremse
  • Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat) mit Geschwindigkeitsbegrenzer
  • „Magic Seats“
  • Sitzheizung vorne (Fahrer- und Beifahrersitz)
  • Klimatisierungsautomatik mit Zwei-Zonen-Regelung und Pollenfilter
  • Berganfahrhilfe HSA (Hill Start Assist)
  • Bluetooth® Freisprecheinrichtung mit Audiostreaming
  • Außenspiegel, elektrisch verstellbar, beheizbar und anklappbar
  • Honda CONNECT Navigation (7-Zoll-Touchscreen Infotainmentsystem inkl. Garmin Navigationsfunktion und CD-Player (MP3-fähig), AM/FM/DAB+, Internetradio, aha™TM App-Integration, Internet-Browser)
  • Intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Einparkhilfe vorne und hinten
  • Rückfahrkamera
  • Privacy Glass (abgedunkelte Scheiben hinten)
  • Smart Entry & Start (Schlüsselloses Zugangssystem)
  • Panorama-Glasschiebe- und -Hebedach

Viele Extras, bei denen deutsche Hersteller noch mal richtig "zulangen", gehören bei Honda zum Paketpreis, beispielsweise DAB, 6 Lautsprecher, Mittelarmlehne, diverse Staufächer und so weiter.

Zum Vergleich ein BMW X3 startet bei 38.900 Euro, ein Audi Q3 kostet ab 28.200 Euro, als 120 PS Diesel mit einigen Extras (S-Line-Paket, Komfortpaket usw.) ist der Q3 schnell bei 36.500 Euro - also auf Augenhöhe mit dem BMW X3.

IMG 0441

Der Honda HR-V im Alltag

Der Alltag ist natürlich die "Hauptdisziplin", in der der Honda HR-V gut Punkte sammelt. Ein- und aussteigen - bequem. Einfaches einladen, viel Platz im Kofferraum - und wenn der Platz mal nicht reicht - "Magics Seats" sorgen für reichlich Stauraum. Die Idee, dass man unter den Rücksitzen noch zwei kleiner Taschen unterbringen kann, ist schon genial.

Das Panoramadach sorgt für ein luftiges Gefühl - und wenn das Wetter es zulässt, für Cabrio-Feeling. Der USB-Anschluss ist irgendwie fast im unteren Fußraum "versteckt", hat aber dann den Vorteil, dass dort eine Ablage für das Smartphone vorhanden ist.

Natürlich punktet der Honda HR-V mit einem Spritverbrauch (Testverbrauch) von nur 5,1 l/100 km. Über Land, wenn man ihn rollen lassen kann, sind 4,5 l/100 km Testverbrauch keine Seltenheit.

… und im Gelände?

Aber ohne Allrad ins Gelände? Nein, mal an die Ems, auch mal über Feld- und Waldwege (siehe Fotos). Kein Problem. Aber ansonsten will man sich das heimlich "Grinsen" des Landwirtes ersparen, der einen dann mit dem Trecker aus dem Dreck ziehen muss.

IMG 0459

Long-Run

Der Honda HR-V macht auch auf dem Log-Run eine gute Figur. Er fühlt sich eher nach 140 PS an (Kompliment!) und 200 bis 210 km/h konnten mehrfach notiert werden. Eine gute Geschwindigkeit ist ein Wert zwischen 130 und 160 km/h. Ideal natürlich für den Kraftstoffverbrauch mit Werten zwischen 100 bis 130 km/h. Dann glänzt der Honda HR-V mit einem Verbrauch von unter 5 l/100 km.

Kraftstoffverbrauch

Vorgabe des Herstellers städtisch / außerstädtisch / kombiniert: 4,4 / 3,9 / 4,1 l/100 km.

Das 120 PS Honda Diesel-Triebwerk haben wir ja schon im Honda Civic gelobt. Bei einem SUV, weil schwerer und höher, sind die Spritverbräuche (s.a. Wenn die bunten Fahnen wehen) eigentlich deutlich höher. Nicht so beim Honda HR-V. Ein echter Testverbrauch von 5,1 l/100 über eine Teststrecke von über 2.500 km ist schon ein sehr guter Wert.

Sensationell ist der Wert von 3,6 l/100 km auf der Minimalrunde (der sogar die Vorgabe außerstädtisch des Herstellers unterbot). Auch der Wert für die Stadt mit 5,1 (Vorgabe 4,4 l/100 km) und für die Pendlerrunde von 4,5 l/100 kann sich sehen lassen. Diese Werte werden nur vom Peugeot 2008 Hdi (100 PS) unterboten.

Übrigens, übernommen haben wir den Wagen mit einem Schnitt von 6,6 l/100 km. Wir haben es bewiesen: Es geht auch deutlich sparsamer!

IMG 0446

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

74

4,3

Super-Spar

15

53

3,6

Landstraße sparsam

38

53

4,0

Landstraße sportlich

35

62

4,4

BAB sparsam

41

107

4,7

BAB normal

246

118

6,0

BAB schnell

117

127

6,2

Stadt

16

20

5,1

Pendler

30

28

4,5

1. Tankstopp

349

55

4,6

2. Tankstopp

1088

78

5,4

3. Tankstopp

1.559

74

5,2

4. Tankstopp

2.481

73

5,1

Testverbrauch nach 2.525 km, 70 km/h, 5,1 l/100 km (36:24 Teststunden)

Fazit

IMG 0449Honda HR-V erfüllt alle Voraussetzungen, um mit einem SUV glücklich zu sein. Er bietet eine hohe Sitzposition, ordentlich Platz für fünf Personen und ausreichend Kofferraum. Mit seinen "Magics Seat" kann man auch ordentlich in einem Möbelhaus shoppen gehen. Der Kraftstoffverbrauch ist vorbildlich niedrig.

Der nächste SUV wird auf jeden Fall mehr Geländefahrzeug sein als SUV. Schließlich steht JEEP (Fahrbericht Jeep Renegade 4x4 140 PS Diesel) auf seiner Motorhaube und ist der eigentliche Ur-SUV. Unser erster Jeep ist der Kleinste, ein Renegade. Nein, klein ist er wirklich nicht. Auf jeden Fall natürlich ein Diesel. Wir sind sehr neugierig!

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 08-2016

Linktipps

Fotos © 2016 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 0480

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 14. Dezember 2016 07:41

Go to top