1 IMG 6289 Ford tourneo 150Wir hatten ja schon oft das Thema: Drei Personen, Gepäck für zwei Wochen - geht auch mit einem Ford Fiesta (Kleines Urlaubswunder). Aber fünf Personen mit Gepäck sind schon eine andere Herausforderung. Für den Ford Tourneo Custom kein Problem. Aber wie kommt man mit so einem "Mega-Bus" durch die kleinen italienischen Gassen?

 

Gut, besser, BUS

Viele Autofahrer stellen sich die Frage: Lieber Kombi, SUV oder VAN? Der Ford Tourneo Custom ist im klassischen Sinn ein VAN - für uns ist es ein BUS. Wenn man im klassischen 7-Sitzer VAN nur noch wenig Kofferraum hat, gibt es beim Bus im 8-Sitzer noch richtig viel Stauraum. Je nach gewählter Größe L1 / L2 gibt es viel (ein großes) Auto fürs Geld:

Typ   

Länge x Breite x Höhe

L1

4972 x 1986 x 2022 mm

L2

5339 x 1986 x 1984 mm

Den Sport gibt es "nur" als 290 L1 (Radstand 2933 mm). Der günstigste L2 (Radstand 3300 mm) startet als Trend mit 105 PS Diesel bei 34.000 Euro*.

1 IMG 7963 header 640

Dann mal los

2 IMG 7757 350Die Farbe Hokkaldo Orange (+ 821 Euro*) passt gut zum sportlichen Auftritt. 170 PS und 405 Nm Drehmoment (1.750 - 2.500 1/min) sagen aus: Da geht was. Und 180 km/h für einen "Bus" sind ja auch nicht schlecht.

Der Ford Tourneo Custom kommt gut "aus den Strümpfen" – klar, 170 PS braucht man auch für so einen Riesen - und die Übersicht in einem Bus ist natürlich bestens. Die B-Säule fällt etwas breit aus, aber daran gewöhnt man sich schnell. Ansonsten macht der Ford Tourneo Custom Vorfreude auf Italien.

Ausstattung

Der Ford Tourneo Custom startet bei knapp unter 41.500 Euro. Aber dafür gibt es schon eine Menge in Serie:

  • Audiosystem 18 u. a. mit:
    • Radio
    • Ford SYNC-Lite mit AppLink  inkl. Notrufassistent)
    • 4"-Multifunktionsdisplay (10,16 cm Bildschirmdiagonale)
  • Ausstellfenster in Seitenscheiben der 2. Reihe
  • Bodenfläche im Fahrgastraum gummierte Fahrer-, Beifahrer, Seiten- und  Kopf-Schulterairbags vorne
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Halogen-Projektor-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer mit statischen Abbiegelicht
  • Heckschwingtür
  • Lederlenkrad
  • Lenksäule, in Höhe und Reichweite einstellbar
  • Leselampen hinten
  • Park-Pilot-System vorne und hinten
  • Radzierblenden
  • Schmutzfänger vorne und hinten
  • Sitz-Paket 10 u. a. mit:
    • Fahrer- und Beifahrer-Einzelsitz mit Sitzheizung sowie Armlehne innen für Fahrer
    • – Stoff-Sitzbezug in Dark Palazzo Grey (grau)
  • Schiebetür, rechts und links
    • mit einstellbaren Rückenlehnen und Armlehnen außen
    • für Bus in Konfiguration 3-3
    • für Shuttle-Bus in Konfiguration 2-2-3
  • Wasserheizung hinten
  • Zentralverriegelung mit  Fernbedienung
  • Zuheizer, elektrisch

Unsere Ausstattung "Sport" bietet noch eine ganze Menge mehr.

Ford Tourneo Custom "Sport" 170 PS, 6-Gang

52.806,00

Sichtpaket 3, u.a. mit

  • Rückfahrkamera
  • Geschwindigkeitsregelanlage adaptiv
  • Verkehrsschildererkennung

1.333,00

Toter Winkel Assistent

357,00

Xenon Scheinwerfer

1.071,00

Audio System 24

  • Navigationssystem
  • DAB / DAB+

619,00

Hokkaldo Orange

821,00

Endpreis

57.007,00

3 IMG 6216

Der Ford Tourneo Custom in Italien

4 IMG 7223 Altstadt h 250Mit fünf Personen und Gepäck für zwei Wochen, braucht man sich mit dem Ford Tourneo Custom keine Gedanken zu machen, ob man "dies oder das" mitnehmen kann. Man kann sich sogar den Luxus leisten, die fünfte Person in die dritte Reihe zu platzieren. Schiebetüren und Heckklappe sind nicht elektrisch, hat aber nie gestört. Einladen – neu verstauen entfällt. Nur einsteigen und losfahren.

Auf der Autobahn macht der Ford Tourneo Custom richtig viel Spaß. Obwohl Samstag und schon Reise-Saison Richtung Süden, kommen wir gut voran. Natürlich ist klar, bei einer Stirnfläche von 2x2 Metern, saugt der Ford Tourneo Custom bei hohen Geschwindigkeiten etwas mehr Diesel aus dem 70 Liter Tank.

… Parken ein Problem?

Wir kennen unsere Ferienanlage in Toscolano / Maderno und wissen, es führt eine sehr enge Straße und ein noch engeres Eingangstor (um den Parkplatz zu erreichen) zu ihr. Wegen der Größe und der Höhe des Busses, haben wir vorsichtshalber schon vorher ein Foto an den Vermieter geschickt. Der hatte eine gute Lösung für uns parat: Es gibt einen zweiten Parkplatz. Auch hier müssen wir etwas rangieren, aber am Ende steht der Ford Tourneo Custom unbeschadet auf seinem Platz.

Rausfahren aus dem Parkplatz ist einfacher. Aber auch auf dem Weg zur Uferstraße gibt einige recht enge Passagen: Außenspiegel einklappten und langsam und "nervenstark" weiterfahren.

Samstag ist Markt-Tag in Malcesine. Etwas außerhalb von Malcesine gibt es einen guten Parkplatz, der auch genug Platz für einen Bus bietet. Zahlreiche Parkplätze können nur bis zu einer Höhe von 2 Metern passiert werden. Das testen wir lieber nicht. Auch in Limone gibt es direkt an der Durchgangsstraße einen guten "Bus-Parkplatz". Hier parkten wir einmal mit einem Mercedes-Benz Sprinter, der gefühlt noch drei Meter länger war.

7a IMG 6569 Parken 01 320  7b IMG 6575 Parken 02 320 
… Platz ohne Ende

13 IMG 7947 h 250für Gepäck und Personen ist tatsächlich genügend Platz vorhanden. Es gibt genügend Staumöglichkeiten für "Kleingram", und jeder kann eine Wasserflasche bequem und sicher unterbringen. Wichtig für unsere Enkeltöchter: USB-Anschlüsse. Denn eine Autofahrt ist in der Regel länger als eine Handy-/ IPod-Batterieladung.

… in der Altstadt

… braucht man schon starke Nerven, denn als Tester fährt man ja nicht jeden Tag so ein breites Schiff. Auch bei der Länge muss man etwas aufpassen und wie bei einem LKW, immer etwas "ausholen", damit man nicht hinten an schrappt.

Von unseren "Bus-Parkplatz" herausfahren, war die erste Herausforderung. Rückwärts herausfahren und Wenden war nötig, damit man dann durchs Tor passte. Nach dreimaligem "üben", klappte auch das Einparken ganz gut. Wenden auf einer "Briefmarke" (s. Fotos), der Ford Tourneo Custom meldet "Gefahr" an gefühlt 27 Stellen und piept "was das Zeug hält".

5 IMG 6274

… im Gebirge

9 IMG 7077 350… freut man sich über 170 PS. Die Berge rauf und runter -  kein Problem. Ein guter Kletterer. Der Brennerpass war keine Herausforderung. In der Regel konnte man es gemütlich angehen lassen. Dank 405 Nm Drehmoment (1.750 - 2.500 1/min) und auch mal im dritten Gang etwas untertourig fahren. Die Italiener sind gerne recht flott unterwegs. Wir konnten aber jederzeit gut mithalten. Auch von Zirl (Österreich) Richtung Kempten über den Fernpass (1.216 m ü. A.), gab es keine Probleme (vgl. auch Brennerpass mit 1.370 m. ü. A.).

Long-Run

Der ganze Test war ja ein Long Run. Beim Start der Hinweis: Tanken nach 770 km. Ok, auf jeden Fall noch vorher in Deutschland tanken. In Italien ist der Kraftstoff deutlich teurer. Die versprochenen 180 km/h haben wir ein paar Mal angekratzt. Aber selten sind wir mit maximal 160 km/h unterwegs gewesen. Meistens zwischen 120 und 140 km/h rollen lassen.

6 IMG 6289

AdBlue® Stand

11 IMG 7092 Innen 02 350Kurios, dass die Hersteller hier keine konkrete Angabe machen. Bei Citroën / Peugeot bekommt man den Hinweis, noch für mindestens 3.000 km AdBlue® vorhanden. Bei Ford, den lapidaren Hinweis "In Ordnung". In der Regel ist es so, dass der Tankinhalt von AdBlue® von einem zum anderen Servicetermin reicht. Mir wäre es lieb, wenn dort stünde für mindestens 10.000 km. Klar ist, dass der AdBlue-Verbrauch Nutzungsabhängig ist. Also nicht linear z.B. 2,5 l/10.000 km. Bei niedrigem AdBlue®-Stand leuchten entsprechende Systemwarnungen auf. AdBlue® kann man aber fast an jeder Tankstelle kaufen und mit Sicherheit auf jeden Rasthof bekommen.

Kraftstoffverbrauch

Herstellerangabe gem. NEFZ innerorts / außerorts / gesamt:7,2 / 6,0 / 6,4 l/100 km.

Da noch nach NEFZ die Herstellerangaben sind, muss man natürlich etwa 15 bis 20% an Mehrverbrauch einplanen. Aber ein Minimalverbrauch von etwas unter 7 l/100 km ist schon ein sehr guter Wert. Wir hatten hier schon oft das Thema, ein Bus hat eine Stirnfläche von etwa 2 x 2 m = 4 m2. Da verbraucht jedes Auto entsprechend mehr Kraftstoff, um den Luftwiderstand zu überwinden (s.a. Wenn die bunten Fahnen wehen).

10 IMG 7091 innen 01

Im Vergleich dazu die Testverbräuche:

  • Ford Edge 3.123 km, ca. 69 km/h, 7,6 l/100 km
  • Peugeot Traveller 1.691 km, 65 km/h, 7,6 l/100 km
  • Citroen SpaceTourer 2.010 km, 69 km/h, 7,3 l/100 km

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

75

7,5

Super-Spar

15

67

6,9

Landstraße sparsam

139

53

6,8

Landstraße, Gardasee

315

32

8,4

BAB sparsam

434

111

8,9

BAB normal

50

119

9,6

BAB Langzeit

723

92

8,7

1. Tankstopp

647

79

8,9

2. Tankstopp

1580

54

8,4

3. Tankstopp

2245

59

8,4

Testverbrauch nach 2.685 km, 69 km/h, 8,5, l/100 km

12 IMG 7097

Fazit

Auf den Punkt gebracht: Gut - Besser - Bus. Der Ford Edge (Fahrbericht Ford Edge ST-Line) ist schon ein riesiger SUV und hat die Aufgabe vor einem Jahr bravourös gelöst. Der Ford Tourneo Custom ist in den wichtigsten Urlaubkriterien überall noch einen Tick besser: Mehr Platz für die Passagiere (8-Sitzer, First-class-Feeling), mehr Ablagemöglichkeiten, unproblematisches und mehr Einladen von Gepäck. Mit 8,5 l/100 km ist der Ford Tourneo Custom auch noch relativ sparsam unterwegs = ca. 1 l/Person auf 100 km.

Der nächste Test-Kandidat zielt in eine ganz andere Richtung: Porsche 911 S (Type 992) mit 450 PS. Hier stellen wir nicht die Frage, wie viele Sprudelkisten wir unterbringen können, sondern, kann der NEUE dem "alten" 911 Turbo (Type 991, 520 PS) Paroli bieten.

Der nächste Ford ist in zwei Wochen der Ford Tourneo Connect, eine Nummer kleiner, aber leider nicht als 7-Sitzer. Wir wollen die Frage beantworten: "Wie viel Ford braucht eine Familie". 

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 06-2019

Linktipps

Fotos © 2019 Redaktionsbüro Kebschull

15 IMG 7963