Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeCitroënCitroënCitroën C4 Aircross

Citroën C4 Aircross


Der Citroën DS3 hat uns begeistert, der elegant Citroen DS4 fast umgehauen und der DS3 Diesel hat uns überzeugt, der C5 Tourer ist ein echtes R(T)aumschiff. Citroën baut gute Autos. Ende Juni stellen wir hier ausführlich den Citroën DS5 vor und im Herbst dann den Citroën C4 Aircross. Hier schon mal die wichtigsten Informationen im Überblick.

Citroën C4 Aircross – ein moderner Kompakt-SUV

Citroën erweitert seine Produktpalette um ein neues Modell im Segment der SUV. Der neue Citroën C4 Aircross vereint ein starkes Design und technologische Innovationen mit den traditionellen Eigenschaften eines Kompakt-SUV. Dieses neue Fahrzeug entspricht perfekt dem heutigen Lebensstil und ist auch für die kleinen Fluchten aus dem Alltag ideal.

Der Citroën C4 Aircross bietet:

  • ein starkes Design,
  • ein Getriebe „à la carte“, um nach Lust und Laune die gesamte Bandbreite eines Geländewagens mit drei manuell wählbaren Antriebsmodi (2WD, 4WD und LOCK) zu erleben.
  • einen CO2-Ausstoß von lediglich 119 g CO2/km in der Version HDi 115 mit Zweirad-Modus, was ihn zu einem der Marktführer seines Segments hinsichtlich des CO2-Ausstoßes macht. Sämtliche Motorisierungen werden mit der Technologie Stop&Start angeboten.
  • eine Architektur, die Kompaktheit (4,34 m Länge) mit großzügigem Innenraum kombiniert und ein Kofferraumvolumen von 442 l bietet.
  • den Komfort und den Fahrspaß, die bereits den Erfolg der Citroën Limousinen ausmachen.
  • Wohlbefinden an Bord: durch eine erhöhte Sitzposition für den Fahrer, ein Panoramaglasdach und eine intuitive Bedienbarkeit.
  • eine breite Palette an technologischen Ausstattungen wie das Navigationssystem Navidrive mit Touch-Screen, Rückfahrkamera, schlüsselloser Zugang und schlüsselloses Startsystem, Audiosystem HiFi Rockford, Musikspeicher.

Der sowohl mit Zweirad- als auch mit Vierradantrieb verfügbare Citroën C4 Aircross wurde am 02. Juni 2012 in Deutschland eingeführt.

Ein starkes Design

Der Citroën C4 Aircross schöpft sein Design aus den Genen der Marke: Der Citroën C4 Aircross sticht aus der Welt der traditionellen SUV hervor, weil er die Eleganz der Citroën Limousinen mit den kraftvollen Zügen eines Geländewagens verbindet. Der breite Kühlergrill setzt die Doppelwinkel perfekt in Szene, was dem Fahrzeug eine starke Markenidentität verleiht. Von der Seite betrachtet erinnert die Haifischflosse an das Concept Car Hypnos. Sie ist mit einer verchromten Windrose geschmückt, welche die Zugehörigkeit des Citroën C4 Aircross zur SUV-Familie der Marke unterstreicht. Das Design der großen 18-Zoll-Felgen sowie die Rückleuchten sind vom Citroën C4 und vom Concept Car Hypnos inspiriert und wurden für eine verbesserte Aerodynamik sowie eine Verringerung des CO2-Ausstoßes konzipiert.

Ein einzigartiger Charakter: Die Frontpartie des Citroën C4 Aircross wird durch horizontale Linien und seitliche Lufteinlässe akzentuiert. Die Modellierung der Motorhaube, die vergrößerten Radkästen und die kurzen Überhänge verstärken den Eindruck von Robustheit, den diese neue Silhouette vermittelt.

Detailpflege: Der Citroën C4 Aircross verbindet auf harmonische Art und Weise Design mit Effizienz. Von vorne sind die LED-Tagfahrleuchten sichtbar, die sich vertikal in die Lufteinlässe integrieren und die wie beim Citroën DS3 und dem neuen Citroën C1 die Lichtsignatur des Citroën C4 Aircross darstellen. In die Seitenspiegel sind Blinkleuchten integriert, die Heckleuchten sind mit Lichtleisten versehen, und die Rückfahrkamera fügt sich diskret in die Chromleiste der Heckklappe ein. Die verchromten Zierleisten im unteren Karosseriebereich und im unteren Bereich der Heckklappe sowie die verdunkelten hinteren Scheiben verleihen dem Fahrzeug einen Hauch von Eleganz.Citroën C4 Aircross{mospagebreak}

Ein Fahrzeug mit einem Getriebe „à la carte“

Der Citroën C4 Aircross verfügt über einen variablen Allradantrieb der neuesten Generation. Diese Technologie, die gleichermaßen die Anforderungen des Fahrers, den Straßenzustand und die Fahrzeuggeschwindigkeit berücksichtigt, ermöglicht eine optimale Drehmomentverteilung auf Vorder- und Hinterräder. Dieses System ist kompakt und leicht und minimiert außerdem durch die Nutzung eines Öls mit geringer Viskosität im Verteilergetriebe den Kraftstoffverbrauch.

Antriebssystem „à la carte“: Der Fahrer kann nach Lust und Laune und in Abhängigkeit von der Fahrsituation manuell einen der drei Antriebsmodi mittels eines Drehknopfes hinter der Gangschaltung auswählen:

  • Der Allradantrieb (4WD) verteilt automatisch die Kraft auf Vorder- und Hinterachse. Zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs bleibt diese Verteilung weitestgehend auf den Vorderrädern (etwa 98 Prozent), wenn die Haftung ausreichend ist. Bei schwierigeren Bedingungen wird das Drehmoment gleichmäßig (50:50) auf beide Achsen verteilt.
  • Der Modus „LOCK” liefert ein Maximum an Traktion bei schwierigen Bedingungen, indem das auf die Hinterräder übertragene Drehmoment um 50 Prozent gegenüber dem Allradantrieb erhöht wird.
  • Der Zweirad-Modus (2WD) minimiert den Kraftstoffverbrauch, indem lediglich die Vorderräder angetrieben werden.

Eine Referenz hinsichtlich des CO2-Ausstoßes

Passend zu den hohen Ambitionen der Marke in puncto Umweltbewusstsein zählt der Citroën C4 Aircross mit der Motorisierung HDi 115 zu den Besten, wenn es um CO2-Emissionen geht.

Die Motorisierung HDi 115 wird in Verbindung mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe sowohl in einer 2WD-Version mit einem CO2–Ausstoß von lediglich 119 g/km, als auch mit Allradantrieb und CO2-Emissionen von nur 129 g/km angeboten. Dieser Motor mit einem Hubraum von 1,6 Liter liefert eine Leistung von 84 kW/114 PS. Das maximale Drehmoment von 270 Nm (bis zu 280 Nm mit der Funktion „Overboost“) ist bereits ab 1.750 U/min verfügbar.

Der Citroën C4 Aircross ebenfalls mit dem Dieselmotor HDi 150 (110 kW/150 PS) mit Zweirad-Modus oder Vierrad-Modus in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe verfügbar. Der Dieselmotor HDi 150 mit einem Hubraum von 1,8 Liter ist der einzige Dieselmotor auf dem Markt, der über eine variable Regelung der Nockenwellen verfügt. Diese Technologie ermöglicht das niedrigste Verdichtungsverhältnis (14:1), das aktuell bei Dieselmotoren auf dem Markt verfügbar ist, einen exzellenten Vibrationskomfort, ein niedriges Emissionsniveau und Fahrleistungen, die einem Fahrzeug mit größerem Hubraum würdig sind.

Video

Fazit

Der Citroën C4 Aircross macht neugierig auf mehr. Wir hoffen den Wagen im Herbst hier ausführlich in Rahmen eines Fahrberichtes vorstellen zu können. Nächste Woche holen wir den Citroen DS5 als Hybrid ab.

Foto © 2012 Citroën Deutschland

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 23. August 2016 14:49

Go to top