Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeCitroënDS AutomobileFahrbericht DS5 Hybrid 4x4

Fahrbericht DS5 Hybrid 4x4


 MG 4706 DS5 2016 150Bereits 2012 haben wir den DS5 Hybrid mit Begeisterung getestet. Jetzt steht das aktuelle Top Model der DS Serie, der DS 5 Hybrid 4x4 mit 200 PS Systemleistung auf der Einfahrt. Einen Hybrid zu testen, ist immer noch etwas Besonderes im Testeralltag. Hat der DS 5 Hybrid 4x4 uns überzeugen können?

 

Fast ein "Sportler"

IMG 0261 DS5 2016 350Der DS 5 startet mit 120 PS BlueHDi und 120 PS bei 32.280 Euro**. Der günstigste Benziner ist mit dem THP 165 S&S (Stopp&Start) Triebwerk ausgestattet und kostet 33.780 Euro. Das sind vergleichbar moderate Preise, schließlich bekommt man, auch wenn der DS nur in der "Grundausstattung vor rollt", eine Menge Auto. Der DS 5 als Hybrid 4x4 Stop&Start startet bei 43.730 Euro. OK, das ist jetzt nicht mehr günstig, aber Hightech mit 120 kW Diesel und 27 kW Elektromotor (= 200 PS Systemleistung) muss bezahlt werden. Der vergleichbare getestete VW Jetta Hybrid hat auch fast 40.000 Euro gekostet.

Dann mal los. Nach den letzten Rennmaschinen, die wir getestet haben, wie den Peugeot 308 GTi, Honda Civic Type R, Porsche Cayman GT4 und Mustang GT - fühlt sich der DS 5 erst einmal etwas "schlapp" an. OK, der Vergleich mit den Vorgängern ist unfair. Denn den Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt der DS 5 4x4 in nur 8,6 Sekunden (Herstellerangabe). Und erst nach 211 km/h ist Schluss. Das ist doch mal gar nicht schlecht.

Nachdem wir uns wieder auf "Diesel-Feeling" eingependelt haben, macht der D5 vor allem im Modus "Sport" richtig Spaß. Weil dann zum 163 PS Dieselmotor (vorn) noch ein 37 PS Elektromotor von hinten kräftig anschiebt. Hilft auch beim Überholen, wenn mit Kick-Down alle 200 Pferde mobilisiert werden. Das gute an den Elektromotoren ist, dass das 100% Drehmoment sofort zu Verfügung steht. Die 300 Nm Drehmoment des Dieselmotors können bereits ab 1.750 1/min abgerufen werden.

DS5-alt-neu

Unterschiedliche Fahrmodi

IMG 0311Auto Modus: Ist immer aktiviert. Der Elektromotor wird bei Bedarf automatisch zugeschaltet. Ebenso wird der Batterieladezustand überprüft und die Batterie, falls notwendig, über den Generator, Dieselmotor aufgeladen. Fall ZEV eingeschaltet wurde und der Dieselmotor anspringt, wird automatisch in den Auto Modus zurückgeschaltet.

Sport-Modus: Falls möglich, werden beide Achsen angetrieben. Das Getriebe schaltet wesentlich später. Die Gaspedalkennlinie ist "geschärft" (frühes Ansprechverhalten).

ZEV-Modus: Steht für "Zero Emission Vehicle". Wenn möglich, wird das Fahrzeug nur elektrisch angetrieben. Ab 60 km/h (gem. Vorlage Citroën 55 km/h) und wenn die Batterie leer ist, wird der Verbrenner gestartet. Auch wenn "hecktisch" Gas gegeben wird, wird der Diesel zugeschaltet.

4WD-Modus (Allrad): Es werden automatisch alle vier Räder angetrieben, sinnvoll bei langsamen Geschwindigkeiten, bei Schnee, Eis, Matsch.

 MG 4700

Ausstattung

 MG 4715Unser DS 5 ist natürlich topp ausgestattet und vor allem in der eleganten Farbe Whisper (Metallic, ohne Aufpreis) sieht er sehr gut aus. Die Farbe ist je nach Licht und Sonne ein Schwarz bis leicht Violett.

Citroën oder DS nennt die Ausstattung "Haute-Couture & Komfort":

  • Analoge Uhr im Armaturenbrett,
  • Lendenwirbelstütze mit Massagefunktion für den Fahrersitz*,
  • Lederlenkrad,
  • 12-V-Steckdose für die Rücksitzpassagiere,
  • Cockpit-Dach*,
  • 3 Innendekore, 3-geteiltes Panoramadach,
  • Alu-Pedalerie*,
  • Konnektivität: 17-cm-/7"-Touchscreen* mit dem DS Connect Nav*, der neuesten Generation und Zugriff auf nützliche Apps. Ergonomie und vereinfachte Funktionen erhöhen den Fahrkomfort an Bord mit Spitzentechnologie von DS.
  • Head-up-Display*, die Rückfahrkamera* oder den Toter-Winkel-Assistenten*,
  • DS Connect Box*: Ein System, das automatisch oder auf Knopfdruck schnelle Hilfe im Fall einer Panne oder eines Unfalls gewährleistet und nützliche Zusatzservices bietet.

*je nach Version und Ausstattung

Grundpreis 41.940 Euro**

Leistung kW (PS)

120 kW (163 PS) + 27 kW (37 PS)

SONDERAUSSTATTUNG / ZUBEHÖR

Sichtpaket

1.390,00 €

Komfort-Paket

590,00 €

Navigationspaket 2

1.990,00 €

19 Zoll Leichtmetallfelgen „Cairns”, Schwarz glanzgedreht inkl. Reifendrucksensor

1.190,00 €

Gesamtpreis: 47.100 Euro

 MG 4989

Der DS 5 Hybrid im Alltag

 MG 4713Der DS 5 Hybrid ist zwar kein "alltägliches" Auto, erledigt aber alle ihm aufgetragen Aufgaben ohne Murren und mit Bravour. Der DS 5 Hybrid ist ein echter 5-Sitzer und auch hinten können größere Personen bequem sitzen. Der beste Platz ist natürlich vorne links.

Das Kofferraumvolumen schrumpft von 468 Liter (für den DS 5) auf 325 Liter für den Hybrid, denn im Kofferraum muss ja auch noch die Batterie untergebracht werden. Werden die Rücklehnen umgeklappt, stehen immerhin 1.145 Liter Stauraum zur Verfügung.

Im Alltag fährt sich der DS 5 Hybrid völlig unspektakulär. Der DS 5 rollt in der Regel elektrisch an und schaltet bei Bedarf automatisch den Verbrenner zu. Der Fahrer braucht nur die Fahrt zu genießen, alles Technische übernimmt der DS 5 Hybrid.

Beachten sollte man auf jeden Fall, wenn man in Bereiche mit Fußgängern, Zone 30 usw. unterwegs ist, dass der DS 5 "flüsterleise" fährt und Fußgänger ganz plötzlich auf die Straße springen. Denn wo kein Geräusch - da kein Auto. Ärgerlich übrigens, wie bei vielen Herstellern, das der Tempomat erst bei 40 km/h eingeschaltet werden kann. Warum eigentlich? Gerade in Tempo-30-Zonen wäre der Tempomat hilfreich.

 MG 4979

Long-Run

 MG 4699Natürlich ist der Long-Run die Spezialdisziplin für den DS 5 - egal - ob Benziner, Diesel oder Hybrid. Bis 180 km/h zieht der DS 5 Hybrid 4x4 gut durch und auch die Spitzengeschwindigkeit von 215 km/h haben wir mehrfach notiert. Der BlueHDi 180 ist mit 220 km/h (Herstellerangabe) etwas flotter. Ok, der Hybrid ist, weil er ja die Batterie mitschleppen muss, auch etwa 100 kg (ca. 1.735 je nach Ausstattung) schwerer.

Die Besonderheit und Grenzen eines Hybrids

Wenn Sie sich einen Hybrid kaufen, weil er mit einem Gesamtverbrauch von 3,5 bis 3,9 l/100 km (17" / 18" / 19"-Bereifung) glänzt, dann sollten Sie lieber den BlueHDi 120, 150 oder 180 (120, 150, 180 PS) nehmen. Denn der ist in der Anschaffung deutlich preiswerter und fast genauso sparsam (3,8 bis 4,4 l/100 km gem. Herstellerangabe, je nach Motor und Bereifung).

Der Hybrid punktet vielleicht in der Stadt, wo er gemäß Hersteller nur 3,0 bis 3,2 l/100 km verbraucht. Aber uns allen ist klar, dass das wieder Laborwerte (wie bei jedem Hersteller) sind. In der Praxis braucht der DS 5 Hybrid etwa 5,5 bis 6,5 l/100 km.

Klar ist, dass auch ein Hybrid nicht zaubern kann. Das Perpetuum mobile ist leider noch nicht erfunden. Logisch, Bremsenergie (kinetische Energie) wird nicht über die Bremse in Wärme, sondern über den Generator in Strom umgewandelt. Das ist aber relativ wenig Energie, die da als "Abfall" gespeichert werden kann und reicht bei weitem nicht, um damit beispielsweise einen Kilometer (kostenlos) zu fahren. Vielmehr ist es so, dass die Batterie durch den Verbrenner aufgeladen werden muss. Wir haben das beispielsweise festgestellt, wenn man via ZEV Modus die Batterie komplett leer gefahren hat, dass man dann etwa 8,5 bis 9 l/100 km Diesel bei etwa 80 km/h Geschwindigkeit verbraucht. Das Antreiben des Generators verbraucht natürlich zusätzlichen Kraftstoff. Ist die Batterie nahezu voll (z.B. 5 Balken Ladezustand), benötigt der DS 5 bei der Geschwindigkeit nur etwa 5-6 l/100 km Diesel.

Übrigens sind wir die Minimalrunde und auch die Stadt-Runde zusätzlich im ZEV-Modus (maximal 50 km/h) gefahren, weil das ja hier Sinn macht. Es wurde keine signifikante Verbrauchsminimierung festgestellt. Da wir in einem Fall sogar einmal die Batterie komplett leer gefahren haben, wurde der Motor an der Ampel nicht ausgeschaltet - was natürlich total kontraproduktiv ist.

 MG 4707

Kraftstoffverbrauch

 MG 5034Um es auf den Punkt zu bringen: Ein Gesamtkraftstoffverbrauch von 6,2 l/100 km ist für ein ausgewachsenes Auto kein schlechter Wert, reißt einen aber nicht vom Hocker. Wir haben beispielsweise die Super-Spar-Runde auch im ZEV-Modus versucht: 15 km, 61 km/h, 4,4 l/100 km. Fast rein elektrisch, einmal ist der Verbrenner angesprungen, haben wir etwa 3 km zurückgelegt, bei 35 km/h (max. 50 km/h) und einen sensationellen Verbrauch von nur 1,0 l/100 km realisiert. Gegenüber dem ersten Toyota Prius, der gerade mal 2-3 Meter elektrisch gefahren ist, natürlich ein Fortschritt.

Bereits beim ersten Test des DS 5 Hybrid hatten wir uns eine Hold-Funktion wie beim Opel Ampera gewünscht. Beim Ampera konnte man festlegen, das nicht elektrisch "zugefüttert" wird, sondern man mit vollen Batterien durch die Stadt fahren kann. Macht für den DS 5 Hybrid vermutlich keinen Sinn, weil man sowieso nach 2-3 Kilometern den Diesel braucht.

So testen wir auf der a-om-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

75

5,8

Super-Spar

15

64

5,0

Landstraße sparsam

19

70

5,2

Super-Spar ZEV

15

61

4,4

Landstraße sportlich

30

75

6,5

Landstraße lange

156

45

5,8

BAB sparsam

71

98

5,8

BAB normal

129

121

6,5

BAB schnell

57

130

7,7

Stadt

16

25

5,2

Pendler

30

32

5,5

1. Tankstopp

679

56

6,4

2. Tankstopp

1213

52

6,1

Testverbrauch nach 1.367 km, 53 km/h, 6,2 l/100 km

Garantie / Wartung

Der DS 5 Hybrid hat, wie alle Fahrzeuge von Citroën, eine 2-Jahresgarantie, muss nach 15.000 km zur ersten Durchsicht, dann alle 20.000 km oder spätestens nach einem Jahr.

 MG 4948

Fazit

 MG 4711Der DS 5 ist ein sehr cooles Fahrzeug. Weil er noch nicht so präsent auf deutschen Straßen ist, ist er auf jeden Fall ein Hingucker. Wer Spaß an Technik hat und auch mal 2-3 Kilometer rein elektrisch fahren will, für den ist der DS 5 Hybrid eine gute Wahl, auch weil man sich bei schlechten Straßenverhältnissen per 4x4 "retten" kann. Für alle Sparfüchse ist sicher ein "normaler" BlueHDi eine gute Entscheidung. Als nächster DS ist ein DS 3 Cabrio für Anfang Oktober geplant. Dann ist ja die Cabrio-Saison zu Ende - oder? Nein, nicht mit einem DS3!

Das nächste Testfahrzeug wird ein Fiat 500 L Urban sein. Mit dem L hat Fiat bewiesen, dass ein Fiat 500 auch Platz bieten kann. Fünf Türen, fünf Sitzplätze und Kofferraumvolumen von bis zu 1.310 Liter. Wir sind natürlich gespannt auf den sparsamen 4-Zylinder Turbodiesel mit 105 PS, der sich mit 4,7 l/100 km begnügen soll. Mehr auch auf Google+.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 04-2016

Linktipps

Fotos © 2016 Redaktionsbüro Kebschull

 MG 4958

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 06. Oktober 2016 14:56

Go to top