Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeBMWBMWKlipp, klapp zu

Klipp, klapp zu


Das BMW 3er Cabrio ist genau das Richtige für Frischluftfans. In nur 22 Sekunden in die Freiheit. Topp motorisiert ab 320i (170PS) oder als Diesel 320d (177PS). Mehr PS – kein Problem, als echter Sportwagen als 335i mit 306PS. Auch der 330d macht mit 232 PS eine gute Figur. Offen fahren fängt beim 3er BMW bei 40.700 Euro an.

Der 320d ist nachgerückt

Die vierte Generation betritt die Bühne – und sorgt dabei für eine Premiere. Seit 2007 macht ein BMW auch klipp-klapp. Stoffdach adé. Darauf haben viele Stahldachfans gewartet, denn so bekommt man ein schicken Coupé, das im Sommer auch offen für Frischluft ist.

Weitere Infos zum BMW 320d und 330d gibt es »hier

Erstmals schützt ein versenkbares Hardtop die Insassen in einem BMW 3er Cabrio vor Wettereinflüssen. Das dreiteilige Dach in Stahlblech- Leichtbauweise spannt sich vollautomatisch und innerhalb von nur 23 Sekunden über den Fahrgastraum, noch etwas schneller – nach genau 22 Sekunden – ist es im Heck des offenen Zweitürers abgelegt. Das versenkbare Hardtop verhilft dem neuen BMW 3er Cabrio zu einem in seinem Segment einzigartiges Maß an Komfort, Solidität und Wertigkeit. Dabei bleibt die für dieses Modell charakteristische Eleganz und Eigenständigkeit ebenso gewahrt wie die einzigartige Offenheit, die das Fahrerlebnis prägt.

Faszinierende Innovationen finden sich auch unter der Motorhaube: Erstmals kommen dort neu entwickelte Sechs- und Vierzylinder-Antriebe mit Benzindirekteinspritzung zum Einsatz. Top-Modell ist das BMW 335i Cabrio, dessen Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo-Technik 225 kW/306 PS leistet. Außerdem wird schon zur Markteinführung in Europa am 24. März 2007 auch das BMW 330d Cabrio angeboten. Sein 3,0 Liter- Reihensechszylinder-Dieselmotor ist mit einem Vollaluminium-Kurbelgehäuse und einer Common-Rail-Einspritzung der neuesten Generation ausgestattet.

BMW 3er CabrioDie neue Dachkonstruktion ermöglicht auch bei Hochgeschwindigkeitsfahrten ein unvergleichliches Maß an Geräuschkomfort. Ebenso schafft die extrem torsionssteife Karosserie ideale Voraussetzungen für Agilität und Dynamik.

Mit dem Grad seiner Verwindungssteifigkeit markiert das neue BMW 3er Cabrio den besten Wert, der jemals bei einem offenen Fahrzeug der Marke erreicht wurde. Die sportliche Charakteristik wird obendrein durch die harmonische Gewichtsverteilung und die anspruchsvolle Fahrwerkskonstruktion unterstützt.

Offen oder geschlossen – immer unverwechselbar.

Die aus drei Elementen bestehende Dachkonstruktion sorgt im Innenraum für ein Ambiente, das dem Charakter eines Coupés entspricht. Den Insassen beschert das geschlossene Dach zudem dank großer Fensterflächen und eines vollverkleideten Innenhimmels eine optimale Rundumsicht sowie ein ebenso helles wie exklusives Ambiente. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden die hinteren Seitenscheiben um 30 Prozent vergrößert. Die Sicht nach hinten konnte sogar um 38 Prozent erweitert werden. Ist das Dach im Gepäckraum abgelegt, genießen die Insassen die für ein BMW 3er Cabrio seit jeher typische, von der flachen Brüstungslinie geprägte Atmosphäre größtmöglicher Offenheit. In geschlossenem Zustand wird das zurückversetzte Greenhouse zu einem weiteren Symbol für Dynamik. In einem sanften Schwung geht die Motorhaube in die stark geneigte A-Säule über.

Die im weiteren Verlauf leicht nach hinten hin abfallende Dachlinie bleibt auch im Bereich der C-Säule schlank und trifft in einem deutlich sichtbaren Winkel auf das Heck. Damit ist dem neuen BMW 3er Cabrio auch bei geschlossenem Dach formale Eigenständigkeit sicher. Der Dachansatz ist dank einer umlaufenden Aluminium-Zierleiste klar zu erkennen. Die funktionalen Elemente der Dachkinematik werden von Dachleisten verdeckt.BMW 3er Cabrio

Verwandlung auf Knopfdruck: Das versenkbare Hardtop.

Die drei Elemente des Hardtops werden elektrohydraulisch, vollautomatisch und in einer fließenden Bewegung angehoben, nach hinten verschwenkt und kompakt übereinander liegend im Heck verstaut. Zur Aufnahme der Dachelemente öffnet sich die Heckklappe des Cabrios, die zugleich als Verdeckraumdeckel dient, nach hinten.

Um eine in jeder Situation bedarfsgerechte Ausnutzung der Staukapazitäten zu ermöglichen, werden Verdeck- und Gepäckraum mit einer variablen Abdeckung voneinander getrennt. Diese Abdeckung kann bei geschlossenem Dach verschwenkt werden, um den Stauraum zu erweitern. Sobald sie wieder abgesenkt ist, kann die Verwandlung zum offenen Fahrzeug mithilfe eines Schalters in der Mittelkonsole gestartet werden. Der Schalter muss dazu – analog zur Dachbewegungsrichtung – nach hinten gezogen werden. Darüber hinaus ist es möglich, den Öffnungs- und optional auch den Schließvorgang mithilfe der Funkfernbedienung der Fahrzeugzentral¬verriegelung zu steuern.

Individueller Charakter innerhalb der BMW 3er Reihe.

Nach Limousine, Touring und Coupé ist es die vierte Variante der erfolgreichen BMW 3er Reihe. Trotz der Verwandtschaft, die sich in vielen markentypischen Gestaltungselementen widerspiegelt, ist das Cabrio ein Individualist. Für die Frontgestaltung bedeutet dies, dass eine klare Differenzierung zur Limousine das Bild bestimmt und dass darüber hinaus die Gemeinsamkeiten mit dem BMW 3er Coupé am Übergang der Motorhaube in die A-Säule enden.

Der sportliche Stil des Cabrios wird mit der Kontur der langen und flachen Motorhaube sowie mit dem Design der Frontschürze und der Scheinwerfer eindrucksvoll demonstriert. Die Gestaltung der Scheinwerfer verleiht dem Cabrio einen selbstbewusst konzentrierten Blick. Das neue BMW 3er Cabrio ist serienmäßig mit Bi-Xenon-Leuchten ausgestattet. Darüber hinaus verfügen die Rundscheinwerfer über Coronaringe, die für den Einsatz als Tagfahrlicht konzipiert wurden. Dank seiner prägnanten Lichtleitringe ist das Cabrio auch in der Dämmerung leicht zu erkennen und auf Anhieb als BMW zu identifizieren. Optional sind adaptives Kurvenlicht sowie Abbiegelicht erhältlich.

Eleganz und gestreckte Dynamik.

Die horizontale Ausrichtung der Schulterlinie bestimmt die Seitenansicht und verleiht dem neuen BMW 3er Cabrio besondere Eleganz. Sportliche Akzente werden dagegen vor allem mit den voluminösen und großflächig ausgeprägten Radhäusern gesetzt. Horizontale Linien dominieren auch die Heckansicht.

Die bündig ins Heck und in die Seiten integrierten Leuchten sind zweigeteilt und ziehen sich bis in den Kofferraumdeckel hinein. LED-gespeiste, orizontal verlaufende Lichtleitstäbe sorgen für ein prägnantes Nachtdesign.

Fließende Linien erzeugen Leichtigkeit im Interieur.

BMW 3er CabrioFließende Linien, kraftvoll gespannte Flächen und eine reizvolle Kombination aus konvexen und konkaven Formen bestimmen beim neuen BMW 3er Cabrio auch die Gestaltung des Interieurs. Die Instrumententafel ist im oberen Bereich dem Fahrer zugeneigt, dagegen können die Bedienelemente für Klimatisierung, Audio- und Navigationsgerät auch vom Beifahrer optimal eingesehen und erreicht werden. Die Flächen der Seitenverkleidung zeichnen einen durchgehenden Schwung, der von der Instrumententafel bis zu den Rückenlehnen der beiden hinteren Sitze reicht. Auch die Mittelkonsole verläuft durchgängig bis in den Fond, wo sie als Ablagefach zwischen den beiden Einzelsitzen dient. Darüber hinaus sorgen Lichteffekte, Farbabstimmung und Materialauswahl im neuen BMW 3er Cabrio für eine einzigartige Atmosphäre. Einen besonderen Akzent setzt die als Option verfügbare Lichtkante für die Türinnen- und Seitenverkleidung. Häufig berührte Bedienelemente wie Türgriffe und Schalthebel sind besonders hochwertig metallisch veredelt, um nicht nur optisch, sondern auch haptisch einen exklusiven Reiz auszuüben.

Neue Motoren vereinen Durchzugskraft und Laufkultur.

Das neue BMW 3er Cabrio kann mit einer Vielzahl von Innovationen auf dem Antriebssektor aufwarten. Sämtliche Benzinmotoren, die für das neue BMW 3er Cabrio zur Auswahl stehen, verfügen über die neue High Precision Injection, eine Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation, die auch in der Praxis des Alltagsverkehrs zu spürbaren Verbrauchsreduzierungen führt.

In seiner sportlichsten Variante wird das neue BMW 3er Cabrio vom weltweit ersten Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo-Technik, High Precision Injection und Vollaluminium-Kurbelgehäuse angetrieben. Aus einem Hubraum von 3,0 Litern mobilisiert dieses Triebwerk eine Leistung von 225 kW/306 PS sowie ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Herausragende fahrdynamische Eigenschaften sind dem neuen BMW 335i Cabrio damit sicher. Aufgrund der Kombination aus Turboaufladung und Benzin-Direkt¬einspritzung bietet das Top-Modell darüber hinaus ein faszinierendes Beispiel für effiziente Dynamik. Innerhalb von nur 5,8 Sekunden absolviert das BMW 335i Cabrio den Sprint von null auf 100 km/h. Der Elastizitätswert für die

Beschleunigung von 80 auf 120 km/h im zweithöchsten Gang beträgt 7,1 Sekunden. Erst bei 250 km/h setzt die Elektronik der Kraftentfaltung ein Limit. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch gemäß EU-Norm bewegt sich mit 9,9 Litern Superbenzin je 100 Kilometer auf einem für diese Leistungsklasse höchst moderaten Niveau.

Die außerordentlich effiziente Form der Leistungssteigerung ist vor allem der neuen Benzin-Direkteinspritzung zu verdanken. Erzielt wird dieser Fortschritt vor allem mit der zentralen Platzierung des Piezo-Injektors zwischen den Ventilen und in unmittelbarer Nähe zur Zündkerze. In dieser Position kann der neuartige nach außen öffnende Injektor den Kraftstoff kegelförmig und besonders gleichmäßig im Brennraum verteilen. Damit wird nicht nur eine exaktere Gemischdosierung ermöglicht, sondern zugleich auch eine Kühlwirkung erzielt, die eine höhere Verdichtung erlaubt und so den Wirkungsgrad des Verbrennungsvorgangs optimiert.

Darüber hinaus ist die High Precision Injection auch für einen so genannten Magerbetrieb geeignet, bei dem der Benzinanteil im Kraftstoff-Luft-Gemisch besonders sparsam dosiert werden kann. Dank des bei der High Precision Injection erstmals realisierten strahlgeführten Brennverfahrens kann dieser Magerbetrieb in einem besonders breiten Kennfeldbereich aufrechterhalten werden. Im neuen BMW 3er Cabrio feiern gleich drei Motoren, die dieses Prinzip nutzen, ihre Premiere.

Die beiden neuen Reihensechszylinder-Motoren mit High Precision Injection basieren auf dem 3,0 Liter-Aggregat mit Magnesium- Aluminium-Verbundkurbelgehäuse. Im neuen BMW 330i Cabrio leistet der Antrieb 200 kW/272 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern. Dieses Potenzial ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Beleg für die außergewöhnliche Effizienz der neuen Direkteinspritzung ist der nach EU-Norm ermittelte Verbrauchswert von 8,1 Litern je 100 Kilometer. Für das neue BMW 325i Cabrio wurde der zweite 3,0 Liter-Reihensechszylinder mit 160 kW/218 PS und einem maximalen Drehmoment von 270 Nm konzipiert. Auch dieser Motor ermöglicht überaus sportliche Fahrleistungen. Der Spurt auf Tempo 100 kann innerhalb von 7,6 Sekunden bewältigt werden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 245 km/h. Darüber hinaus glänzt das neue BMW 325i Cabrio mit einem Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm von 7,9 Litern je 100 Kilometer.

Premiere: Vierzylinder mit High Precision Injection.

Auch im Bereich der Vierzylinder-Motoren setzt BMW nunmehr auf die Technik der Benzin-Direkteinspritzung. Als erstes Modell wird das neue BMW 320i Cabrio von einem Vierzylinder-Motor mit High Precision Injection angetrieben. Der 2,0 Liter große Antrieb erzeugt eine Leistung von 125 kW/170 PS und ein maximales Drehmoment von 205 Nm. Das neue BMW 320i Cabrio beschleunigt innerhalb von 9,1 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h. Sein im EU-Testzyklus ermittelter Durchschnittsverbrauch von 6,6 Litern je 100 Kilometer demonstriert den Fortschritt, der auf dem Gebiet der Effizienz erzielt werden konnte. Neben der bedarfsorientiert agierenden elektrischen Kühlmittelpumpe und der volumenstromgeregelten Ölpumpe tragen dazu auch die Brake Energy Regeneration und die Auto Start Stopp Funktion bei. Mit Hilfe der intelligenten Generatorregelung wird die Erzeugung von Strom für das Bordnetz auf die Schub- und Bremsphasen des Motorbetriebs konzentriert. Die Auto Start Stopp Funktion bewirkt die Abschaltung des Motors im Leerlauf. Sie erfolgt automatisch bei Stillstand des Fahrzeugs. Sobald der Fahrer das Kupplungspedal betätigt, wird der Motor wieder aktiviert.

Alle die Effizienz fördernden Maßnahmen gemeinsam führen dazu, dass sich mit dem neuen 2,0 Liter-Vierzylinder-Motor trotz gesteigerter Leistung ein Verbrauchsvorteil von bis zu 20 Prozent erzielen lässt.

Durchzugsstark: 3,0 Liter-Dieselmotor im BMW 3er Cabrio.

Für das neue BMW 3er Cabrio steht von Beginn an der 3,0 Liter-Dieselantrieb mit Vollaluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Einspritzung der neuesten Generation zur Verfügung. Ein motornah platzierter Dieselpartikelfilter gewährleistet darüber hinaus eine wirksame Reduzierung der Abgas¬emissionen. Im neuen BMW 330d Cabrio leistet das Triebwerk 170 kW/231 PS. Sein maximales Drehmoment von 500 Nm steht zwischen 1750 bis 3 000 min–1 zur Verfügung. Die Dieselvariante des neuen Cabrios lässt sich innerhalb von 7,1 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen.

Als Höchstgeschwindigkeit erreicht das neue BMW 330d Cabrio den Wert von 245 km/h. Der nach EU-Norm ermittelte durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beschränkt sich auf 6,9 Liter je 100 Kilometer.

Neues Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad.

Serienmäßig wird das neue BMW 3er Cabrio in allen Benzin- und Diesel¬motorvarianten mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Als Option steht ein umfassend weiterentwickeltes Sechsgang-Automatikgetriebe zur Verfügung. Es erfüllt höchste Komfortansprüche und darüber hinaus den Wunsch nach dynamischer Umsetzung der Motorleistung in Fahrvergnügen. Für spontane Reaktionen auf jede Bewegung des Gaspedals mit deutlich reduzierten Reaktions- und Schaltzeiten wird mithilfe einer wirksameren

Hydraulik, eines neuartigen Drehmomentwandlers und einer erheblich leistungsfähigeren Steuerungssoftware gesorgt. Will der Fahrer den sportlichen Charakter der Kraftübertragung manuell beeinflussen, kann er optional die Fahrstufenwahl mit Schaltwippen am Lenkrad übernehmen.

Moderne Fahrwerkstechnik sorgt für maximale Präzision.

Der Standardantrieb sorgt auch beim neuen BMW 3er Cabrio in jedem Geschwindigkeitsbereich für maximale Agilität, Spurtreue und sicheres Handling. Dank der Kraftübertragung auf die Hinterräder agiert die Zahnstangenlenkung mit hydraulischer Servounterstützung frei von Antriebseinflüssen. Optional ist eine speziell auf das BMW 3er Cabrio abgestimmte Aktivlenkung verfügbar. Sie variiert den Lenkwinkel in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit. Bei jeweils gleicher Bewegung des Lenkrads wird bei geringerem Tempo ein größerer Lenkeinschlag bewirkt als bei hohem. Je nach Situation kann der Fahrer mit geringem Kraft- und Lenkaufwand rangieren, aber auch bei hohem Tempo präzise den Kurs halten.

Mit einer größtenteils aus Aluminium gefertigten Doppelgelenk-Zugstrebenachse mit Federbeinen vorn sowie einer Fünflenkerachse hinten verfügt das neue BMW 3er Cabrio über die derzeit modernste Radaufhängung seiner Klasse. Außerdem ist es mit einer Hochleistungsbremsanlage ausgestattet. Als weltweit erster Hersteller stattet BMW seine Modelle mit einer kontinuierlichen Verschleißanzeige aus, die permanent Auskunft über den Zustand der Bremsbeläge gibt.

Die serienmäßigen 17 Zoll-Leichtmetallfelgen, mit denen das neue BMW 3er Cabrio ausgerüstet ist, sind mit Reifen der Größe 225/45R17 bestückt. Diese Reifen verfügen über Notlaufeigenschaften: Darüber hinaus kontrolliert die Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) permanent den Luftdruck und warnt, sobald der Idealwert um mehr als 30 Prozent unterschritten wird.

DSC mit erweiterten Funktionen für Sicherheit und Dynamik.

Die Wirksamkeit der Bremsanlage wird von den innovativen Funktionen des Fahrwerkregelsystems DSC (Dynamische Stabilitäts Control) gesteigert.

Das DSC der jüngsten Generation übernimmt bei den Sechszylinder-Varianten des neuen Cabrios nicht nur die ABS-Bremsregelung und die Stabilitätssicherung bei mangelnder Haftung per Bremseneingriff beziehungsweise über die Reduzierung der Motorleistung. Es kompensiert auch jegliches Nachlassen der Verzögerungswirkung bei extrem hohen Bremsentemperaturen. Darüber hinaus stellt regelmäßiges Trockenbremsen die optimale Verzögerungskraft bei Nässe sicher. Mit dem Voranlegen der Beläge wird in entsprechenden Situationen die Bremsbereitschaft erhöht. In Verbindung mit der Aktivlenkung kann das DSC darüber hinaus mit einem gezielten und dezenten Gegenlenkimpuls beim Bremsen auf Fahrbahnen mit unterschiedlichen Reibwerten für zusätzliche Stabilität sorgen.

Leicht und verwindungssteif: Die Karosserie.

Die intelligente Kombination neuartiger und bewährter Materialien sowie eine moderne Fertigungstechnik verhelfen dem neuen BMW 3er Cabrio zu einer besonders leichten, zugleich aber vorbildlich stabilen Karosserie. Besonders eindrucksvolle Ergebnisse erzielten die Karosserieentwickler bei der Optimierung der Verwindungssteifigkeit des offenen Viersitzers.

Eine sorgsam konzipierte Anordnung und Dimensionierung von Trägerstrukturen, Crashboxen und Deformationszonen trägt dazu bei, bei jeder Art von Kollisionen Aufprallenergie von der Fahrgastzelle fernzuhalten. Im Innenraum sorgen aufeinander abgestimmte und zentral gesteuerte Rückhalte- und Auffangsysteme für individuellen Insassenschutz. Front- und Kopf-Thorax-Airbags, Gurtstrammer und Gurtkraftbegrenzer werden von der sensorgesteuerten Sicherheitselektronik in Abhängigkeit von der Art und Schwere der Kollision aktiviert. Der in die Außenseite der Sitzlehne integrierte Kopf-Thorax-Airbag entfaltet sich bei einem Seitenaufprall über einen großflächigen Bereich, der vom unteren Lehnenansatz bis zur Oberkante der Kopfstützen reicht. Unabhängig von der jeweiligen Sitzposition ist so ein wirksamer Schutz für Oberkörper und Kopf gewährleistet.

Vorsorge für den Fall eines Überschlags wird nicht allein mit der besonders hohen Stabilität der A-Säulen und des Windschutzscheibenrahmens getroffen. Eine Roll-Over-Sensorik erfasst permanent die Vertikal- und Horizontalbewegungen des Fahrzeugs. Zusätzlich werden von einem Zentralrechner Daten über die Fahrsituation ausgewertet. Sobald die Gefahr eines Überschlags registriert wird, fahren hinter den Fond-Kopfstützen platzierte Überrollbügel aus. Zugleich werden die Gurtstrammer der vorderen Sitzplätze sowie die Kopf-Thorax-Airbags aktiviert.

Vier Sitze, viel Platz, viel Freiheit: Das Interieur.

Fahrvergnügen unter freiem Himmel lässt sich im neuen BMW 3er Cabrio zu viert genießen. Die Vordersitze sind mit integrierten Gurtsystemen ausgestattet. Die bis in den Fond reichende Mittelkonsole teilt die Rücksitzbank in zwei eigenständige Sitzplätze mit großzügiger Kopffreiheit.

Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden die Schulterfreiheit der Fond-Passagiere um 8 Zentimeter und ihre Ellenbogenfreiheit um 12 Zentimeter erweitert. Der Zugang zu den Sitzplätzen im Fond wird durch die Komforteinstiegsfunktion der Vordersitze erleichtert. Der Entriegelungshebel ist – ergonomisch perfekt – oben an der Außenseite der Sitzlehne angebracht.

Großzügig fällt auch der Gepäckraum mit einem Volumen von maximal 350 Litern aus. Auch bei geöffnetem Dach steht mit 210 Litern ein umfassendes, für den Transport großer Schalenkoffer oder auch zur Unterbringung von bis zu zwei Golfbags ausreichendes Ladevolumen zur Verfügung. Darüber hinaus ist der Fond des Cabrios als zusätzliche Ablagefläche nutzbar. Nach dem Umklappen der einteiligen Fondsitzlehne können auch sperrige Gepäckstücke auf einer ebenen Fläche verstaut werden, ohne dass die Gefahr einer Verschmutzung oder gar Beschädigung der Polsterung besteht.

Einzigartig für ein Cabrio dieses Segments ist die optionale, rund 40 Zentimeter breite Öffnung zwischen Kofferabteil und Fahrgastraum.

So können lange Gegenstände wie Ski, Snowboards oder Golfbags vom Kofferraum aus in den Fond durchgeladen werden. Für das Reisen zu zweit, aber auch für so manche Transportaufgabe des Alltags ist das neue BMW 3er Cabrio damit auf besonders vielseitige Weise gerüstet. Doch auch bei Ausnutzung aller Sitzplätze kann eine Verbindung zwischen Gepäck- und Fahrgastraum genutzt werden. Dank einer klappbaren Durchladeöffnung in der Mitte der Fondsitzlehne lässt sich auch in diesem Fall zusätzlicher Stauraum gewinnen. Ein großes Fassungsvermögen bieten auch die klappbaren Staufächer in den Türinnenverkleidungen. Sie ermöglichen es zudem, die mitgeführten Gegenstände den Blicken von außen zu entziehen.

Noch klarer, noch intuitiver: BMW iDrive mit acht Favoritentasten.

Zur Steuerung der Funktionen Navigation, Klimatisierung, Entertainment und Kommunikation wird das neue BMW 3er Cabrio mit dem wegweisenden Bedienkonzept BMW iDrive ausgestattet. Die Einstellungen werden mit dem iDrive Controller auf der Mittelkonsole vorgenommen, die gewählten Funktionen und Einstellungsoptionen über das Control Display angezeigt.

Zur weiteren Vereinfachung der Bedienung können acht frei belegbare Favoritentasten genutzt werden. Mit einem einzigen Knopfdruck lassen sich so besonders häufig gewählte Telefonnummern, ein regelmäßig angesteuertes Reiseziel oder ein bevorzugter Radiosender abrufen.

Individuelle und exklusive Ausstattung.

Mit seiner umfangreichen Sicherheits- und Komfortausstattung macht das BMW 3er Cabrio jede Fahrt zu einem Genuss. Zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung geben dem Kunden darüber hinaus die Gelegenheit, in einem maßgeschneiderten Fahrzeug unterwegs zu sein. Zur Ergänzung der Serienausstattung stehen für das neue BMW 3er Cabrio beispielsweise in den Bereichen Audio, Navigation und Telematik Hightech-Lösungen zur Verfügung, die ursprünglich für die automobile Oberklasse entwickelt wurden.

Speziell für das komfortbetonte Fahren im Cabrio wurde eine neuartige Regelung für die Klimatisierungsautomatik konzipiert. Die Automatik¬programme der Belüftung, die über das Bediensystem iDrive angewählt werden, wurden um einen weiteren Modus ergänzt. Zusätzlich zu den drei Stufen „sanft“, „mittel“ und „intensiv“ kann bei geöffnetem Dach auch ein Cabrio-Modus aktiviert werden. Diese Einstellung bewirkt, dass der Einfluss des Innenraumtemperaturfühlers auf die Belüftungsregelung reduziert wird. Stattdessen orientieren sich Temperaturregelung und Gebläsestärke vor allem an den Faktoren Außentemperatur und Sonneneinstrahlung.

Sonne ohne Schattenseiten: Leder reflektiert Infrarotstrahlen.

Zu den vor allem für ein Cabrio besonders reizvollen Optionen gehört auch der Einsatz einer neu entwickelten Ledervariante für Sitzpolsterungen und Interieurverkleidungen. Als weltweit erster Automobilhersteller nutzt BMW dabei ein als SunReflective Technology bezeichnetes Verfahren zur Behandlung von Lederoberflächen. Modifizierte Farbpigmente sorgen für eine Reflektion der im Sonnenlicht enthaltenen Infrarotstrahlung. Damit wird die – ansonsten gerade bei perfektem Cabrio-Wetter auftretende – übermäßige Aufheizung wirksam unterbunden. Bei dunklen Innenraumfarben kann die mithilfe des neuen Leders erzielte Temperaturdifferenz bis zu 20 Grad betragen. Spürbar geringer fällt die Aufheizung auch bei hellem Polster aus.

Ein speziell für das neue BMW 3er Cabrio entwickeltes Windschott reduziert auch bei höheren Geschwindigkeiten die Verwirbelungen im Innenraum. Das neue Windschott wird über serienmäßige Aufnahmen in den Seitenverkleidungen stabil im Fond befestigt und anschließend aufgestellt.

Da der Drehknauf für den Arretiermechanismus die Verankerungen auf beiden Seiten des Windschotts bewegt, genügt zur sicheren Befestigung ein einziger Handgriff entweder auf der Fahrer- oder auf der Beifahrerseite.»{mospagebreak}

2.  Steckbrief.

  • Vierte Generation des offenen Zweitürers auf Basis der BMW 3er Reihe, erstmals mit versenkbarem Hardtop in Stahlblech-Leichtbauweise, dreiteilige Dachkonstruktion mit vollautomatischer Öffnungs- und Schließmechanik, Dachöffnung per Funkfernbedienung serienmäßig.
  • Unverfälschte Neuinterpretation der klassischen Linienführung des BMW 3er Cabrio, dynamisch gestreckte Silhouette, niedrige, Offenheit ausstrahlende Schulterlinie, flaches Heck.
  • Sitzposition und Scheibenrahmenlage ermöglichen einzigartiges Offenfahrerlebnis im typischen Stil des BMW 3er Cabrio, bei geschlossenem Fahrzeug optimierte Rundumsicht, Sichtbereich nach hinten um 38 Prozent, Seitenscheiben um 30 Prozent vergrößert, vollverkleideter Dachhimmel, Hochgeschwindigkeitsauslegung.
  • Gewichtsreduzierte und crashoptimierte Leichtbau-Karosserie, neue Bestmarke für Torsionssteifigkeit bei einem BMW Cabrio.
  • Umfangreiche Sicherheitsausstattung mit Front-, Kopf-Thorax-Airbags, Gurtstrammern und Gurtkraftbegrenzern, sensorgesteuerte Sicherheitselektronik einschließlich Überrollschutz mit selbsttätig ausfahrenden Schutzbügeln hinter den Fondsitzen.
  • BMW 3er CabrioExklusives Innenraumdesign mit sportlich-eleganter Linienführung, fahrerorientiertes Cockpit, hochwertige Materialien, cabriospezifische Klimatisierungsautomatik, Leder-Ausstattung mit SunReflective Technology reduziert Aufheizung von Sitzen und Armauflagen durch Sonneneinstrahlung, unsichtbar integrierte Audio-, TV-, Navigations- und Telekommunikationsantennen.
  • Vier vollwertige Sitzplätze, hintere Einzelsitze durch die in den Fond reichende Mittelkonsole voneinander getrennt, maximales Gepäckraumvolumen: 350 Liter (210 Liter bei geöffnetem Verdeck), ungewöhnlich große Gepäckraum-Variabilität dank optionaler Durchlademöglichkeit in den Fond.
  • Neue Sechs- und Vierzylinder-Motoren, alle Benzinmotoren mit Kraftstoffdirekteinspritzung, Sechszylinder-Diesel bereits zur Markteinführung verfügbar.
  • Neues Sechsgang-Automatikgetriebe mit höherer Schaltdynamik, weitgehend direkter Motoranbindung und verbessertem Schaltkomfort für kraftvolle Beschleunigung und reduzierten Kraftstoffverbrauch.

Motorvarianten:

  • BMW 335i Cabrio: Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Twin Turbo und Direkteinspritzung (High Precision Injection), Hubraum: 2 979 cm3, Leistung: 225 kW/306 PS, max. Drehmoment: 400 Nm, Beschleunigung (0–100 km/h): 5,8 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU: 9,9 Liter/100 Kilometer.
  • BMW 330i Cabrio: Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung, Hubraum: 2 996 cm3, Leistung: 200 kW/272 PS, max. Drehmoment: 320 Nm, Beschleunigung (0–100 km/h): 6,7 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU: 8,1 Liter/100 Kilometer.
  • BMW 325i Cabrio: Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung, Hubraum: 2 996 cm3, Leistung: 160 kW/218 PS, max. Drehmoment: 270 Nm, Beschleunigung (0–100 km/h): 7,6 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU: 7,9 Liter/100 Kilometer.
  • BMW 320i Cabrio: Reihenvierzylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung, Hubraum: 1995 cm3, Leistung: 125 kW/170 PS, max. Drehmoment: 210 Nm, Beschleunigung (0–100 km/h): 9,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 228 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU: 6,6 Liter/100 Kilometer.
  • BMW 330d Cabrio: Reihensechszylinder-Dieselmotor mit Vollaluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Einspritzung der jüngsten Generation, Hubraum: 2 993 cm3, Leistung: 170 kW/231 PS, max. Drehmoment: 500 Nm, Beschleunigung (0–100 km/h): 7,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU: 6,9 Liter/100 Kilometer.»{mospagebreak}

3. Das Konzept:

Komfort gesteigert, Charakter gewahrt.

  • Vierte Auflage des Cabrios auf Basis der BMW 3er Reihe.
  • Versenkbares Hardtop ermöglicht neues Innenraumambiente und optimierten Geräuschkomfort.
  • Flache Schulterlinie und Position des Scheibenrahmens als Garant für einzigartige Offenheit.

Ausgewogene Proportionen und ein charakteristisches Erscheinungsbild kennzeichnen das neue BMW 3er Cabrio bei geöffnetem ebenso wie bei geschlossenem Dach. Das Fahrzeug verfügt – wie alle seine Vorgänger – über eine unverwechselbare Silhouette, deren Merkmale auch in der Kombination mit dem versenkbaren Hardtop uneingeschränkt zum Ausdruck kommen. Dank der Platz sparenden Unterbringung der drei Dachelemente im Gepäckraum wird die für ein BMW 3er Cabrio typische niedrige Schulterlinie in einer ebenso flach verlaufenden Heckpartie fortgesetzt.

BMW 3er CabrioAuch der kurze vordere Karosserieüberhang, die lange Motorhaube und der lange Radstand unterstützen den Eindruck gestreckter Dynamik. Diese Linienführung wird mit kraftvollen Formen kombiniert. Damit erhält die Eleganz des offenen Viersitzers eine faszinierend sportliche Note.

Die Außenmaße untermauern den Eindruck. Das Cabrio ist 4,58 Meter lang, 1,78 Meter breit und 1,38 Meter hoch. Damit fällt es vor allem länger und flacher aus als die BMW 3er Limousine. Darüber hinaus beschränkt sich die optische Differenzierung zum Viertürer nicht allein auf die Seitenlinie.

Ebenso wie das BMW 3er Coupé weist auch das Cabrio eine konsequent verfolgte Eigenständigkeit im Design von Front- und Heckpartie auf. Die Gestaltung von Scheinwerfereinheiten, Motorhaubenkontur und Niere folgt einer individuellen, auf Dynamik ausgerichteten Linie. Am Heck dominieren – bis hin zur Struktur der Heckleuchten – horizontale Linien, die den kraftvollen, auf der Straße kauernden Ausdruck des Fahrzeugs untermauern. Dabei hebt sich das Cabrio auch vom geschlossenen Zweitürer deutlich ab. Deutlich wird dies insbesondere am Verlauf der Dachlinie, die in einem deutlichen Winkel auf den Kofferraumdeckel trifft. Außerdem setzt sich die gestreckte Grundform, die vom horizontalen Verlauf der Schulterlinie bestimmt wird, bis zum Heckabschluss fort. Vom Standpunkt direkt hinter dem Fahrzeug aus wird der betont flache und offene Charakter des Cabrios in besonderer Weise deutlich: Beim Blick über den Heckdeckel nach vorn sind die auf nahezu gleicher Höhe befindlichen Frontscheibenwischer erkennbar.

Mehr Freiheit: Das einzigartige Cabrio-Erlebnis.

Zum unverwechselbaren Erscheinungsbild gesellt sich auch beim neuen BMW 3er Cabrio das einzigartige Fahrerlebnis. Sobald das versenkbare Hardtop im Heck abgelegt ist, genießen Fahrer und Beifahrer eine unvergleichliche Freiluft-Atmosphäre, die von der flachen Schulterlinie, der zurückversetzten Sitzposition und der kurzen Windschutzscheibe geprägt wird. Maximale Offenheit ist das Resultat dieser Konzeption.

Der Scheibenrahmen hält großzügigen Abstand zu den Köpfen der Frontpassagiere. So finden Sonne und Wind ungehinderten Zugang zum Innenraum. Trotz einer sportlich tiefen Sitzposition wirkt auch die seitliche Brüstung auffallend niedrig. Viel frischer Wind sowie ein uneingeschränkter Aus- und Einblick sind daher beim Offenfahren in einem neuen BMW 3er Cabrio obligatorisch.

Damit bleibt ein klassisches Merkmal des Cabrios auf Basis der BMW 3er Reihe gewahrt. Auch die vierte Generation des offenen Zweitürers setzt damit jene Tradition fort, die dieses Modell unverwechselbar gemacht hat. Erstmals können diese Qualitäten in den Bereichen Design und Fahrerlebnis nun mit den Komfortvorteilen eines versenkbaren Hardtops kombiniert werden. Mehr noch: Die neue Dachkonstruktion in Stahlblech-Leichtbauweise unterstreicht die charakteristischen Eigenschaften, die das BMW 3er Cabrio auszeichnen. Im Gepäckraum beanspruchen die drei übereinander abgelegten Dachelemente kaum mehr Stauraum als ein Textilverdeck, das den hohen Qualitätsstandards von BMW genügt.

Im geschlossenen Zustand bringt es seine funktionalen Vorteile dafür auf Anhieb zur Geltung. Zur uneingeschränkten Ganzjahrestauglichkeit gesellen sich ein herausragender Geräuschkomfort und die dank großer Fensterflächen deutlich verbesserte Rundumsicht.

Auch im Design trägt das versenkbare Hardtop dazu bei, BMW typische Elemente noch stärker zu betonen. Dies gilt vor allem für die Seitenansicht, die von der schlanken Dachlinie profitiert. Einen wichtigen Akzent setzt dabei die Zierleiste des Seitenrahmens. Sie setzt an der A-Säule an und fasst sowohl die vordere als auch die hintere Seitenscheibe ein. An der C-Säule trifft sie mit einem – als Hofmeisterknick bekannten – nach vorn gerichteten Gegenschwung auf die Schachtabdeckung der Seitenwand. In der Kontur der hinteren Seitenscheiben ist der Hofmeisterknick sogar bei geöffnetem Dach erkennbar.

Eine neue Dimension der Dynamik und der Effizienz.

Das versenkbare Hardtop ist für Hochgeschwindigkeitsfahrten ausgelegt und unterstützt so einen weiteren, für das neue BMW 3er Cabrio typischen Charakterzug. Eleganz und Fahrkomfort wird mit beeindruckender Dynamik kombiniert. Dies gilt nicht allein für das Spitzenmodell BMW 335i Cabrio, dessen 3,0 Liter-Reihensechszylinder-Motor 225 kW/306 PS mobilisiert, sondern auch für die übrigen Motorvarianten. Bestwerte im Bereich der Torsionssteifigkeit und das anspruchsvollste Fahrwerk seines Segments sorgen dafür, dass die imposante Motorleistung auf souveräne Weise in Fahrdynamik umgewandelt werden kann. Neben herausragenden Fahrleistungen stellt das neue BMW 3er Cabrio aber auch eine bisher nicht gekannte Form der Effizienz unter Beweis. Im offenen Viersitzer feiern gleich drei Motoren Premiere, die mit der High Precision Injection, einer Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation versehen sind.

Sie ermöglicht auch im Alltagsverkehr deutlich spürbare Verbrauchsvorteile. Ein weiteres Musterbeispiel für effiziente Dynamik ist das BMW 330d Cabrio, das mit beeindruckender Durchzugskraft und hoher Wirtschaftlichkeit überzeugt. Erstmals wird ein Cabrio der BMW 3er Reihe vom Verkaufsstart an mit einem Dieselmotor angeboten.

Überzeugende Antwort auf wachsende Ansprüche.

Die Anforderungen an ein Cabrio im Segment der BMW 3er Reihe steigen.

In seiner vierten Generation erfüllt das BMW 3er Cabrio die vielfältigen Bedürfnisse besonders überzeugend. Der Komfort und die Hochwertigkeit des neuen versenkbaren Hardtops folgen den gewachsenen Ansprüchen der Kundschaft im Premium-Segment. Obendrein kann der offene Viersitzer seine Qualitäten als besonders alltagstauglicher und ohne jede Einschränkung für den Ganzjahresbetrieb geeignetes Cabrio noch stärker herausstellen.

Der Sportwagen-Charakter wird mit kraftvollen Motoren, die aufwendige Fahrwerkstechnik und die extrem torsionssteife Karosserie untermauert. Doch auch beim weniger dynamischen Umgang mit dem neuen BMW 3er Cabrio gilt: Im Mittelpunkt steht stets das Fahrvergnügen – möglichst unter freiem Himmel und in schönster Offenheit.»{mospagebreak}

4. Das Design:

Eleganz und Dynamik auf einer Linie.

  • Offen wie geschlossen eine unverwechselbare Erscheinung.
  • Klare BMW Identität, prägnante Differenzierung zum Coupé.
  • Cabrio-Charakter auch bei geschlossenem Dach unverkennbar.

Bis ins Detail ausgereift und wohlproportioniert präsentiert sich das BMW 3er Cabrio in seiner vierten Generation. Das Leitmotiv der gestreckten Dynamik prägt seine kraftvoll-elegante Erscheinung im Exterieur genauso wie im Innenraum. Trotz der technischen Verwandtschaft zu Limousine und Touring zeigt sich das neue BMW 3er Cabrio dabei optisch so eigenständig wie nie zuvor. Die lange Motorhaube, der lange Radstand, die zurückversetzte Fahrgastzelle und der kurze vordere Karosserieüberhang geben dem Fahrzeug einen dynamischen, vorwärts strebenden Ausdruck, der durch fließende Linien eine elegante Ausprägung erfährt. Ihre klare Akzentuierung verleiht der Karosserie zudem eine besondere Dreidimensionalität. Sportlichkeit, Eleganz und Leichtigkeit gelangen beim BMW 3er Cabrio zu einer einzigartigen Synthese.

BMW 3er CabrioDie Front des Cabrios gleicht der des BMW 3er Coupés. An Seite und Heck zeigt sich dagegen auch bei geschlossenem Dach deutlich die cabriospezifische Formgebung. Die Silhouette zeichnet sich durch die weit vor den Köpfen der Frontpassagiere angeordnete Windschutzscheibe, die bis ins Heck hinein flache Brüstungslinie und die schlanke Dachlinie aus, die im stumpfen Winkel auf das Heck trifft. Als markantes Designmerkmal zieht sich eine Chromleiste auf beiden Seiten von den A-Säulen entlang der Schulterlinie und um das Fahrzeug herum. Bei geöffnetem Dach schließt diese Leiste am Heck mit der Abdeckung des Hardtops ab, und definiert damit als Schmuckband die Fahrgastzelle. Ist das Hardtop geschlossen, markiert sie den Dachansatz und sorgt so für eine zusätzliche Differenzierung zum Coupé.

Doppelrundscheinwerfer mit integrierten Coronaringen.

Die Front signalisiert auch beim neuen BMW 3er Cabrio auf einen Blick die sportliche Ausrichtung des Fahrzeugs. Die Scheinwerfer und die tief liegende BMW Niere verlagern optisch den Fahrzeugschwerpunkt zur Straße hin.

Die Scheinwerfer ragen zu den Seiten weit in den vorderen Radlauf hinein und lassen die Konturen breiter wirken. Durch diese Linienführung erscheint das BMW 3er Cabrio von vorn besonders flach und kauernd – auf faszinierende Weise bereit zur unmittelbaren Leistungsentfaltung.

Als BMW typisches Erkennungsmerkmal verleiht die neu interpretierte BMW Niere dem Cabrio eine besonders hochwertige Präsenz. Ihre in Chrom glänzenden Längsverstrebungen spannen sich kraftvoll aus der Front heraus und stehen aufrechter als die Flächen der Umgebung. Die Niere erfährt durch den dreidimensionalen, in Chrom gefassten Nierenrahmen, der über zwei Ebenen verläuft, eine weitere Betonung.

Die Linien des Powerdomes, der sich über der Antriebseinheit wölbt, führen von den A-Säulen bis zu den Außenseiten der BMW Niere. Die flachen Doppelrundscheinwerfer werden von der Motorhaube leicht überragt und damit optisch angeschnitten. So entsteht der Eindruck eines selbstbewusst konzentrierten Blicks. Das neue BMW 3er Cabrio ist serienmäßig mit

Bi-Xenon-Scheinwerfern ausgerüstet, deren Coronaringe für den Einsatz als Tagfahrlicht konzipiert wurden. Die markanten Lichtleitringe erzielen eine doppelte Wirkung: Das Cabrio ist jederzeit gut zu erkennen und zudem auf Anhieb als BMW zu identifizieren.

Das Konzept der gestreckten Dynamik.

Die dynamisierende Wirkung der Linienführung entfaltet sich beim BMW 3er Cabrio insbesondere in seiner Seitenansicht. Der lange Radstand sowie die flache, bis in den Heckabschluss führende Brüstungslinie kennzeichnen die gestreckte Grundform, während die voluminösen und großflächig ausgeprägten Radhäuser Kraft und Solidität ausstrahlen.

Der gesamte Karosseriekörper weist eine leichte Keilform auf, die vom vorderen Motorhaubenansatz bis zum Heck reicht. Die Schweller- und Sickelinien wirken gespannt und in die Länge gezogen. Sie verkörpern in besonderer Weise das Konzept der gestreckten Dynamik, welches das BMW 3er Cabrio unverwechselbar macht.

Neben den Proportionen bestimmen vor allem Schulter-, Sicke- und Schwellerlinie die optische Wirkung der Seitenansicht. Die Schulterlinie und die Sickelinie in Höhe der Türgriffe ziehen sich bis ins Heck des Fahrzeugs hinein. Dank der Platz sparenden Unterbringung der drei Dachelemente im Gepäckraum kann die für ein BMW 3er Cabrio typische, niedrige Schulterlinie in einer ebenso flach verlaufenden Heckpartie fortgeführt werden. Das Auge des Betrachters wird schnell und ohne Ablenkung über die ganze Länge der Linien geführt, ihr Verlauf wird weder verkürzt noch unterbrochen. Auch die Schwellerlinie am unteren Türrand findet ihre Fortsetzung in der Front- und der Heckschürze. Das Cabrio wirkt besonders lang gestreckt, obwohl die Außenmaße in der Länge nur rund sechs Zentimeter mehr betragen als die der Limousine.

Auf dem Dach überspielen zwei Leisten dezent die funktionalen Elemente des Dachmechanismus. Sie verbinden optisch die Einzelteile des Hardtops miteinander. Auch hier wird der harmonische Fluss der Linien nicht unterbrochen. Alle für Radio- oder TV-Empfang sowie Navigationssystem erforderlichen Antennen wurden unsichtbar in das Fahrzeug integriert.

Horizontale Lichtleitstäbe für prägnantes Nachtdesign.

Horizontale Linien dominieren die Heckpartie des Cabrios. Sie unterstreichen das kraftvolle Bild des Fahrzeugs auch aus dieser Perspektive. Die Rückfahrscheinwerfer verlagern optisch den Fahrzeugschwerpunkt nach unten.

Die bündig ins Heck und in die Seite integrierten Leuchten sind zweigeteilt und ziehen sich bis in den Kofferraumdeckel hinein. Die Charakterlinien der Seitenansicht werden in den äußeren Bereichen der Heckleuchten fortgeführt. LED-gespeiste, horizontal verlaufende Lichtleitstäbe verleihen dem Nachtdesign des Fahrzeugs – ähnlich wie die Coronaringe der Frontscheinwerfer – einen unverwechselbaren Ausdruck. Die gesamte Heckansicht wird

von horizontal verlaufenden Linien geprägt, die die breite Spur, die flache, sportliche Anmutung des Fahrzeugs sowie die souveräne Straßenlage auch aus diesem Blickwinkel betonen.

Spannungsreiches Spiel der Linien auch im Innenraum.

Großzügige, fließende Linien dominieren auch das Interieur. Horizontale Linien bieten im Bereich der Instrumententafel eine klare Orientierung. Die Instrumententafel ist im oberen Bereich dem Fahrer zugeneigt, die Bedienelemente für Klimatisierung, Audio- und Navigationsgerät können hingegen auch vom Beifahrer optimal eingesehen und erreicht werden.

Die Flächen der Seitenverkleidung zeichnen einen durchgehenden Schwung, der von der Instrumententafel bis zu den Rückenlehnen der beiden hinteren Sitze reicht. Auf diese Weise wird auch im Innenraum das Designmotiv der gestreckten Dynamik attraktiv umgesetzt. Auch die Mittelkonsole streckt sich in einer dynamischen, wellenartigen Formgebung bis hin zur Rücksitzbank. Sie verbindet den Fond mit den Vordersitzen, und gewährleistet durch eine Unterteilung der Rücksitzbank hohen Sitzkomfort für die Passagiere auf den hinteren Plätzen. Form und Funktion der Konsole werden vom Ablagefach zwischen den Fondsitzen aufgegriffen. Die Flächenverläufe von Mittelkonsole und Seitenverkleidung geben dem Innenraum eine leichte und lebhafte Note.

Großer Freiraum für Individualität.

Lichteffekte, Farbabstimmung und Materialauswahl sorgen im neuen BMW 3er Cabrio für eine einzigartige Atmosphäre, und betonen die Design-Motive Individualität, Dynamik und Exklusivität. Sechs neue Außenfarbtöne werden zur Markteinführung für das BMW 3er Cabrio angeboten, insgesamt stehen 14 Farbtöne zur Wahl. Für Polsterungen, Dachhimmel und die übrige Interieur-Verkleidung steht ebenfalls eine Vielfalt von Farbabstimmungen zur Verfügung, die neu entworfen und exklusiv dem BMW 3er Cabrio – und darüber hinaus ausschließlich dem BMW 3er Coupé – vorbehalten sind.

Dabei betonen helle Farben im Innenraum vor allem den eleganten Stil des Zweitürers, mit der Wahl eines dunkleren Ambientes unterstreicht der Fahrer dagegen den sportlich-dynamischen Charakter seines Cabrios. Das besondere, individuelle Gestaltungsangebot macht das Cabrio zu einem eigenständigen Charakter innerhalb der BMW 3er Familie.»{mospagebreak}

5.  Das versenkbare Hardtop:

Mehr Komfort, Solidität und Wertigkeit.

  • Vollautomatische Dachöffnung innerhalb von 22 Sekunden.
  • Einzigartiges Bedien- und Gepäckraumkonzept.
  • Vollverkleideter Innenhimmel, optimierte Rundumsicht.

Elegantes Design, faszinierende Dynamik und höchster Fahrkomfort zeichnen das neue BMW 3er Cabrio aus. Sein neues, versenkbares Hardtop ist in idealer Weise darauf ausgelegt, diese Eigenschaften zu unterstützen.

Es bietet ein in diesem Segment einzigartiges Maß an Komfort, Solidität und Wertigkeit. Im geschlossenen Zustand ist der Verlauf des Dachs Teil der für das BMW 3er Cabrio typischen Silhouette. Nach dem Öffnen werden die drei Dachelemente so Platz sparend im Gepäckraum abgelegt, dass die ebenso charakteristisch flache Grundlinie des offenen Viersitzers bis ins Heck hinein gewahrt bleibt.

BMW 3er Cabrio Unvergleichlich ist der Geräuschkomfort der hochfesten Stahlblech- Leichtbau- Konstruktion, die auch auf Hochgeschwindigkeits- fahrten ausgelegt ist. Das neue BMW 3er Cabrio nimmt auf dem Gebiet des Fahrkomforts eine Spitzenposition ein. Innerhalb kürzester Zeit gelingt die Verwandlung für Fahrten unter freiem Himmel. Vollautomatisch und elektrohydraulisch wird das dreiteilige Hardtop binnen 22 Sekunden im Gepäckraum abgelegt. 23 Sekunden genügen für den Schließvorgang.

Die Exklusivität und Premium-Qualität des Hardtops wird im Innenraum durch den stilvoll verkleideten Dachhimmel symbolisiert. Außen unterstreichen edle Dachzierleisten in Wagenfarbe diesen Eindruck. Sie verdecken dezent die Dreiteilung des Dachs. Zum Blickfang wird das neue BMW 3er Cabrio auch durch die fein geschwungene Dachlinie. Die AM/FM Antennen sind in die Heckscheibe des versenkbaren Hardtops integriert, im offenen Zustand übernehmen Umschaltantennen in den hinteren Seitenverkleidungen ihre Funktion.

Erstklassiger Bedienkomfort.

Maximaler Komfort und kompromisslose Funktionalität kennzeichnen auch den Öffnungs- und Schließmechanismus des neuen Hardtops.

Die drei Dachelemente werden in einer fließenden Bewegung vollautomatisch angehoben, nach hinten verschwenkt und kompakt übereinander liegend im Heck verstaut. Zur Aufnahme der Elemente öffnet sich die Heckklappe des Cabrios, die zugleich als Verdeckraumdeckel dient, nach hinten.

Sobald das Dach komplett geöffnet – beziehungsweise geschlossen – und das Hardtop verriegelt ist, kann der Kofferraumdeckel wieder in gewohnter Weise geöffnet werden. Der Antrieb der Dachbewegung erfolgt über eine zentrale Hydraulikanlage, die in eine Multifunktions-Wanne im Gepäckraumboden integriert ist.

Die Bedienung des Dachs erfolgt über einen Schalter in der Mittelkonsole. Außerdem kann der Öffnungsvorgang des Dachs und der Fenster komfortabel über eine Funkfernbedienung gestartet werden. Dabei muss der Fahrer den Betätigungsschalter beziehungsweise die Fernbedienungstaste während des gesamten Öffnungsprozesses gedrückt halten. Der Öffnungsvorgang kann jederzeit durch einfaches Loslassen der Taste unterbrochen werden,

zur Fortsetzung genügt ein erneuter Druck auf die Aktivierungstaste der Funkfernbedienung beziehungsweise die Betätigung des Schalters in der Mittelkonsole.

Funkfernbedienung mit Comfort Access.

Optional ist eine erweiterte Funkfernbedienung mit Comfort Access Funktion erhältlich, über die sich zusätzlich auch der Schließvorgang aus der Entfernung steuern lässt. Um eine versehentliche Aktivierung auszuschließen, wird das Signal zum Schließen des Dachs lediglich auf einer Distanz von maximal vier Metern zum Fahrzeug übertragen. Die Comfort Access Funktion dient auch dem komfortablen Be- und Entladen des Gepäckraums bei geöffnetem Dach. Um in diesem Zustand den Zugang zum Stauraum zu erweitern, wird das geöffnete Hardtop per Comfort Access Funktion in eine Zwischenstellung gebracht, die die Entnahme größerer Gegenstände, zum Beispiel von Golfbags, erleichtert.

Optimale Ausnutzung des Stauraums.

Das BMW 3er Cabrio zeigt auch als Reisefahrzeug starke Qualitäten.

Verdeck- und Gepäckraum sind durch eine variable Abdeckung voneinander getrennt. Das flexible Stauraumkonzept erlaubt bei geschlossenem Dach auch die bedarfsgerechte Nutzung des Verdeckraums als Stauraum für Gepäck. Bei geschlossenem Dach kann die variable Abdeckung elektrisch nach oben verschwenkt werden, um den Stauraum so auf ein Volumen von bis zu 350 Litern zu erweitern. Die Bedienung der Abdeckung erfolgt über einen Schalter in der Mittelkonsole des Fahrzeugs. Sobald die Abdeckung wieder abgesenkt wurde, kann die Verwandlung zum offenen Fahrzeug beginnen. Der Kofferraumdeckel ist mit einer Soft-Close-Funktion versehen, die für das sanfte, automatische und vollständige Zuziehen der Klappe nach dem Be- und Entladen sorgt. Auch bei geöffnetem Dach verbleibt im Gepäckraum immer noch ein Stauvolumen von 210 Litern.

Hardtop mit erweiterter Rundumsicht.

Den Insassen beschert das geschlossene Dach dank großer Fensterflächen und des vollverkleideten Innenhimmels eine optimale Rundumsicht sowie ein ebenso helles wie exklusives Ambiente. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden die hinteren Seitenscheiben um 30 Prozent vergrößert. Die Sicht nach hinten konnte sogar um 38 Prozent erweitert werden.

Bei jeder Witterung in Top-Form.

Auch wechselhaftes Wetter muss den Fahrspaß im BMW 3er Cabrio nicht trüben. Das Dach schließt und öffnet nicht nur schnell, bei der Entwicklung der Dachkinematik wurde auch die gezielte Ableitung von Niederschlagswasser berücksichtigt. Für das Wassermanagement wurde ein Ablaufsystem in die Dachkonstruktion integriert, über das während der Dachbewegung Restwassertropfen in seitlichen Ablageschalen gesammelt werden, wo sie verdunsten können. So kann der Wunsch nach Cabrio-Vergnügen jederzeit spontan in die Tat umgesetzt werden. Feuchtigkeit im Innen- oder Gepäckraum wird mit diesem System verhindert.»{mospagebreak}

6. Der Antrieb:

Ein neues Zeitalter der effizienten Dynamik.

  • Top-Motorisierung: Twin Turbo-Reihensechszylinder mit 225 kW/306 PS.
  • Neue Vier- und Sechszylinder mit High Precision Injection.
  • Erstmals Sechszylinder-Diesel schon zum Verkaufsstart.
  • Weitere Infos zum BMW 320d und 330d gibt es »hier.

Eine perfekte Harmonie aus Eleganz und Dynamik prägt das Design, das dem neuen BMW 3er Cabrio sein unverwechselbares Erscheinungsbild verleiht. Ebenso einzigartig ist die Kombination aus Durchzugskraft und Laufkultur, mit der die neu entwickelten Motoren dem offenen Viersitzer zu seinen sportlichen Fahreigenschaften verhelfen. Das neue BMW 3er Cabrio kann bei seiner Markteinführung mit einer Vielzahl von Innovationen auf dem Antriebssektor aufwarten. Gleich mehrere Antriebseinheiten feiern dabei ihre Weltpremiere. Sämtliche Benzinmotoren, die für das neue BMW 3er Cabrio zur Auswahl stehen, verfügen über die neue High Precision Injection, eine Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation, die auch in der Praxis des Alltagsverkehrs zu spürbaren Verbrauchsreduzierungen führt.

An der Spitze steht dabei der aus dem neuen BMW 3er Coupé bekannte 3,0 Liter-Reihensechszylinder mit Twin Turbo-Technik. Darüber hinaus wird für das BMW 3er Cabrio erstmals bereits zum Verkaufsstart auch ein Sechszylinder-Dieselmotor angeboten.

Hochleistungsmotor mit Twin Turbo-Technik.

In seiner sportlichsten Variante wird das neue BMW 3er Cabrio vom weltweit ersten Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo-Technik, High Precision Injection und Vollaluminium-Kurbelgehäuse angetrieben. Aus einem Hubraum von 3,0 Litern mobilisiert dieses Triebwerk eine Leistung von 225 kW/306 PS sowie ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Herausragende fahrdynamische Eigenschaften sind dem neuen BMW 335i Cabrio damit sicher. Aufgrund der Kombination aus Turboaufladung und Benzin-Direkteinspritzung bietet das Top-Modell darüber hinaus ein faszinierendes Beispiel für effiziente Dynamik. Hinzu kommen die charakteristischen Qualitäten der Reihensechszylinder-Motoren von BMW, die sich durch Laufruhe, Drehfreude und kultivierte Leistungsentfaltung auszeichnen.

Das Twin Turbo-Triebwerk im BMW 335i Cabrio entfaltet seine Kraft merklich spontaner als aufgeladene Motoren herkömmlicher Bauart. Durch den Einsatz von zwei Ladern, die jeweils drei Zylinder mit komprimierter Luft versorgen, ist von einem Turboloch nichts zu spüren. Die kleineren Lader können dank ihres geringen Trägheitsmoments ohne Verzögerung Druck aufbauen.

Die Drehmomentspitze von 400 Nm steht über den breiten Drehzahlbereich von 1300 bis 5 000 min–1 zur Verfügung, anschließend dreht der Motor kraftvoll bis in den Bereich von 7 000 min–1 hoch.

In der Fahrpraxis führt diese Leistungscharakteristik zu einer Souveränität, die bislang allenfalls von deutlich hubraumstärkeren Saugmotoren vermittelt werden konnte. In nur 5,8 Sekunden absolviert das BMW 335i Cabrio den Sprint auf 100 km/h. Der Elastizitätswert für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h im zweithöchsten Gang beträgt 7,1 Sekunden. Erst bei 250 km/h setzt die Elektronik der Kraftentfaltung ein Limit. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch nach EU-Norm bewegt sich mit 9,9 Litern Superbenzin je 100 Kilometer auf einem für diese Leistungsklasse höchst moderaten Niveau.

Die außerordentlich effiziente Form der Leistungssteigerung ist vor allem der neuen Benzin-Direkteinspritzung zu verdanken. Die von BMW entwickelte High Precision Injection ermöglicht deutliche Verbrauchsvorteile, ohne dass dabei Einschränkungen bei den dynamischen Qualitäten des Motors in Kauf genommen werden müssen. Erzielt wird dieser Fortschritt vor allem mit der zentralen Platzierung des Piezo-Injektors zwischen den Ventilen und in unmittelbarer Nähe zur Zündkerze. In dieser Position kann der neuartige nach außen öffnende Injektor den Kraftstoff kegelförmig und besonders gleichmäßig im Brennraum verteilen. Damit wird nicht nur eine exaktere Gemischdosierung ermöglicht, sondern zugleich auch eine Kühlwirkung erzielt, die eine höhere Verdichtung erlaubt und so den Wirkungsgrad des Verbrennungsvorgangs optimiert.

Erste Benzin-Direkteinspritzung mit deutlichem Verbrauchsvorteil.

Beim Einsatz im Hochleistungstriebwerk mit Twin Turbo-Technik schafft die Benzin-Direkteinspritzung die Möglichkeit, verbrauchsneutral eine beträchtliche Leistungssteigerung zu erzielen. Darüber hinaus ist die High Precision Injection jedoch auch für einen so genannten Magerbetrieb geeignet, bei dem der Benzinanteil im Kraftstoff-Luft-Gemisch besonders sparsam dosiert werden kann. Im Magerbetrieb bilden sich innerhalb des Brennraums verschiedene, ineinander übergehende Schichten des Kraftstoff-Luft-Gemisches. Mit steigender Entfernung zur Zündkerze nimmt der Benzin-Anteil im Gemisch kontinuierlich ab. Nur unmittelbar im Bereich der Kerze steht eine besonders fette und daher zündfähige Gemisch-Schicht zur Verfügung. Sobald sie entflammt wird, verbrennen auch die mager zusammengesetzten Schichten in größerer Distanz zur Zündkerze sauber und gleichmäßig.

Dank des bei der High Precision Injection erstmals realisierten strahlgeführten Brennverfahrens kann dieser Magerbetrieb in einem besonders breiten Kennfeldbereich aufrechterhalten werden. Auf diese Weise wird ein noch größerer Beitrag zur Wirtschaftlichkeit des Fahrzeugs und auch zur Reduzierung seiner Abgasemissionen geleistet. Mit der High Precision Injection können diese Erwartungen an eine Benzin-Direkteinspritzung nun auch im Alltagsbetrieb erfüllt werden. Im neuen BMW 3er Cabrio feiern gleich drei Motoren, die dieses Prinzip nutzen, ihre Premiere. So erreicht nicht nur das Fahrerlebnis unter freiem Himmel, sondern auch die effiziente Dynamik im Motorenangebot von BMW ein neues Niveau.

Im neuen BMW 3er Cabrio werden gleich zwei neue Reihensechszylinder-Motoren mit Benzin-Direkteinspritzung im Magerbetrieb präsentiert. Die konstruktive Basis bildet in beiden Fällen das 3,0 Liter-Sechszylinder-Aggregat mit Magnesium-Aluminium-Verbundkurbelgehäuse.

Zur gewichtsoptimierten Bauweise, der hohen Laufkultur und der dynamischen Kraftentfaltung gesellt sich damit eine besonders effiziente Nutzung der im Kraftstoff vorhandenen Energie. Auch im Vergleich zu der bereits überaus effizient agierenden drosselfreien Laststeuerung VALVETRONIC, die bei BMW anstelle einer Direkteinspritzung der ersten Generation zum Einsatz kam, werden nochmals deutliche Verbrauchsvorteile erzielt.

Der neue 3,0 Liter-Motor mit High Precision Injection wird in zwei Leistungsstufen gefertigt. Im BMW 330i Cabrio leistet der Antrieb 200 kW/272 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern. Dieses Potenzial ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,7 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Beleg für die außergewöhnliche Effizienz der neuen Direkteinspritzung ist der nach EU-Norm ermittelte Verbrauchswert von 8,1 Litern je 100 Kilometer.

Für das neue BMW 325i Cabrio wurde der zweite 3,0 Liter große Reihensechszylinder mit einer Leistung von 160 kW/218 PS und einem maximalen Drehmoment von 270 Nm konzipiert. Auch dieser Motor ermöglicht überaus sportliche Fahrleistungen. Der Spurt auf Tempo 100 kann in 7,6 Sekunden bewältigt werden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 245 km/h. Darüber hinaus glänzt das neue BMW 325i Cabrio mit einem Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm von 7,9 Litern je 100 Kilometer. Beide Sechszylinder sind sowohl mit einer bedarfsorientiert agierenden elektrischen Kühlmittelpumpe als auch mit einer volumenstromgeregelten Ölpumpe ausgestattet, die den Wirkungsgrad der Antriebseinheiten zusätzlich steigern.

Premiere: Vierzylinder mit High Precision Injection.

Auch im Bereich der Vierzylinder-Motoren setzt BMW nunmehr auf die Benzin-Direkteinspritzung mit dem einzigartigen Prinzip des strahlgeführten Brennverfahrens. Die von BMW entwickelte High Precision Injection bietet auch hier erstmals die Voraussetzungen für eine im Alltagsbetrieb spürbare Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Gemeinsam mit dem neu entwickelten Vierzylinder-Motor halten darüber hinaus weitere Innovationen zur Steigerung der Effizienz Einzug in die Serienfertigung.

Als erstes Modell wird das neue BMW 320i Cabrio von einem Vierzylinder-Motor mit High Precision Injection angetrieben. Der 2,0 Liter große Antrieb erzeugt eine Leistung von 125 kW/170 PS und ein maximales Drehmoment von 205 Nm. Beim ersten Vertreter der neuen Vierzylinder-Generation wird die Benzin-Direkteinspritzung über zentral angeordnete Piezo-Injektoren mit der stufenlosen vollautomatischen Verstellung der Einlass- und Auslassnockenwellen Doppel-VANOS und der schaltbaren Sauganlage DISA kombiniert. Der neue Motor hält den besonders verbrauchsgünstigen Magerbetrieb bis zu einer Drehzahl von 4 500 min–1 aufrecht. Seine Höchstdrehzahl liegt mit 7 000 min–1 sogar noch höher als beim Vorgängermotor mit äußerer Gemischbildung. Die Antriebseinheit ist außerdem mit Ausgleichswellen sowie mit einem NOX-Speicherkatalysator bestückt und überzeugt daher nicht nur in den Bereichen Kraftentfaltung und Wirtschaftlichkeit, sondern auch in den Disziplinen Laufruhe und Emissionsverhalten.

Das neue BMW 320i Cabrio beschleunigt innerhalb von 9,1 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h. Sein im EU-Testzyklus ermittelter Durchschnittsverbrauch von 6,6 Litern je 100 Kilometer demonstriert den Fortschritt, der auf dem Gebiet der Effizienz erzielt werden konnte. Im Vergleich zum Vorgängermotor erzeugt das neue Vierzylinder-Aggregat eine um 15 kW gesteigerte Leistung.

Der Kraftstoffverbrauch sinkt dagegen um bis zu 20 Prozent. Neben der bedarfsorientiert agierenden elektrischen Kühlmittelpumpe und der volumenstromgeregelten Ölpumpe tragen dazu auch die intelligente Generatorregelung mit Brake Energy Regeneration und die Auto Start Stopp Funktion bei. Mit Hilfe der Brake Energy Regeneration wird die Erzeugung von Strom für das Bordnetz auf die Schub- und Bremsphasen des Motorbetriebs konzentriert. Im Zugbetrieb steht daher mehr Motorleistung zur Umsetzung in Fahrdynamik zur Verfügung.

Auto Start Stopp Funktion: Kein Kraftstoffverbrauch im Stand.

Eine weitere Maßnahme ist die Abschaltung des Motors im Leerlauf.

Sie erfolgt automatisch bei Stillstand des Fahrzeugs. Um diese neue Funktion zu nutzen, genügt es, beim Halten vor einer Ampel oder auch im Stau den Schalthebel in Leerlaufposition zu bringen und das Kupplungspedal loszulassen. Der Motor wird dann abgestellt und erst beim erneuten Tritt aufs Kupplungspedal sofort wieder automatisch aktiviert. Die Auto Start Stopp Funktion ermöglicht es, die Menge des im Stillstand ungenutzt verbrannten Kraftstoffs deutlich zu reduzieren.

Auch während der Fahrt wird im neuen BMW 3er Cabrio eine möglichst effiziente Ausnutzung der Kraftstoffenergie gefördert. Sobald die Möglichkeit besteht, verbrauchsgünstig in einem höheren Gang und bei niedrigerer Drehzahl unterwegs zu sein, weist die neue Schaltpunktanzeige den Fahrer auf den idealen Zeitpunkt für einen entsprechenden Wechsel der Fahrstufe hin. Ein aufleuchtendes Pfeil-Symbol im Instrumentenkombi dient als dezentes, aber unmissverständliches Signal zum Hochschalten.

Darüber hinaus ist der Klimakompressor mit einer Magnetkupplung versehen. Sie bewirkt, dass beim Abschalten der Klimaanlage automatisch die Abkopplung erfolgt und damit die Schleppleistung, die der Motor über den zum Kompressor führenden Riemen überträgt, noch weiter reduziert wird.

Durchzugsstark: 3,0 Liter-Dieselmotor im BMW 3er Cabrio.

Wie attraktiv der Einsatz moderner Dieselmotoren in einem Cabrio sein kann, hat BMW mit dem Vorgängermodell unter Beweis gestellt. Für das neue BMW 3er Cabrio steht von Beginn an der 3,0 Liter-Dieselantrieb mit Common-Rail-Einspritzung der neuesten Generation zur Verfügung.

Dank seiner hohen Laufkultur ist das Reihensechszylinder-Aggregat als Antriebseinheit für ein offenes Fahrzeug hervorragend geeignet. Darüber hinaus sind souveräne Durchzugskraft und Wirtschaftlichkeit Qualitäten, die längst auch Cabrio-Enthusiasten zu schätzen wissen.

Mit seinem sportlichen Charakter bietet der 3,0 Liter-Reihensechszylinder-Dieselmotor auch im neuen BMW 3er Cabrio beste Voraussetzungen für Fahrvergnügen. Mit der Verwendung eines Vollaluminium-Kurbelgehäuses konnte das Gewicht des Antriebs im Vergleich zum Vorgängermotor um rund 20 Kilogramm reduziert werden. Die verringerte Last auf der Vorderachse kommt der Agilität des Cabrios zugute. Der neue Motor ist mit einem Turbolader mit variabler Turbinengeometrie ausgestattet. Der neue Sechszylinder-Diesel ermöglicht eine noch kraftvollere Leistungsentfaltung aus niedrigen Drehzahlbereichen. Neue MV-Injektoren und eine optimierte Kraftstoffzuleitung nach dem Common-Rail-Prinzip sorgen für eine noch präzisere Einspritzung, von der sowohl die Effizienz des Motors als auch seine Laufruhe profitieren. Ein motornah platzierter Dieselpartikelfilter gewährleistet darüber hinaus eine wirksame Reduzierung der Abgasemissionen.

Im neuen BMW 330d Cabrio leistet das Triebwerk 170 kW/231 PS.

Sein maximales Drehmoment von 500 Nm steht zwischen 1 750 bis 3 000 min–1 zur Verfügung. Die Dieselvariante des neuen Cabrios lässt sich innerhalb von 7,1 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Der Elastizitätswert für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h im zweithöchsten Gang beträgt ebenfalls 7,1 Sekunden. Damit kommt die überzeugende Durchzugs¬kraft des sportlichen Diesels beispielsweise bei einem Überholmanöver zum Tragen. Als Höchstgeschwindigkeit erreicht das neue BMW 330d Cabrio den Wert von 245 km/h. Der nach EU-Norm ermittelte durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beschränkt sich auf 6,9 Liter je 100 Kilometer.

Mit der Entwicklung besonders kultivierter, durchzugsstarker und leichter Dieselaggregate hat BMW einen wesentlichen Beitrag zur wachsenden Beliebtheit dieses Motorenkonzepts geleistet. Die modernen Dieselantriebe sind nicht nur aufgrund ihrer Effizienz, sondern auch dank ihrer dynamischen Leistungsentfaltung für Fahrzeuge jeder Kategorie attraktiv. Für das neue BMW 3er Cabrio werden daher zu einem späteren Zeitpunkt weitere Dieselmotoren mit sechs beziehungsweise vier Zylindern zur Verfügung stehen.

Weitere Infos zum BMW 320d und 330d gibt es »hier. »{mospagebreak}

7. Das Automatikgetriebe:

Reaktionsschnell und präzise für sportliches Fahrvergnügen.

  • Reaktions- und Schaltzeit um bis zu 50 Prozent reduziert.
  • Sechs Fahrstufen, direkte Gangfindung, hohe Effizienz.
  • Schaltwippen am Lenkrad ermöglichen manuelle Gangwahl.

Das neue BMW 3er Cabrio wird in allen Benzinmotor- und Dieselvarianten serienmäßig mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgerüstet. Trotz der großen Spreizung zwischen kleinstem und größtem Gang ermöglicht eine enge Abstufung den Wechsel der Fahrstufen bei einer jeweils optimalen Anschlussdrehzahl. Eine spontane und lang anhaltend kraftvolle Beschleunigung ist damit ebenso gewährleistet wie ein auch bei hohem Tempo optimierter Verbrauch. Die leichtgängige und präzise Schaltung erleichtert schnelle Gangwechsel für besonders dynamische Beschleunigungsmanöver.

Als Option steht für das neue BMW 3er Cabrio eine neue Generation von Sechsgang-Automatikgetrieben zur Verfügung. Sie erfüllen überzeugender denn je nicht nur die Komfortansprüche, die an eine Getriebeautomatik gestellt werden, sondern auch den Wunsch nach einer dynamischen Umsetzung von Motorleistung in Fahrvergnügen. Eine weiterentwickelte Hydraulik, ein neuartiger Drehmomentwandler mit integriertem Torsionsdämpfer und eine erheblich leistungsfähigere Steuerungs-Software ermöglichen nicht nur spontanere Reaktionen auf jede Bewegung des Gaspedals, sondern auch eine extrem schnelle Wahl der optimalen Fahrstufe. Die Reaktionszeiten konnten beim neuen BMW 3er Cabrio gegenüber bisherigen Automatik-Fahrzeugen um rund 40 Prozent reduziert werden, zudem wurde die eigentliche Schaltzeit nahezu halbiert. Auch das Zurückschalten um mehr als eine Fahrstufe nimmt dank einer direkten Zielgangfindung keine zusätzliche Zeit in Anspruch. Darüber hinaus verstärkt die weitgehend geschlossene Wandlerkupplung aufgrund der direkten Motoranbindung den Eindruck einer besonders dynamischen Kraftentfaltung.

Motorleistung wird dynamisch umgesetzt.

Die neue Version des Sechsgang-Automatikgetriebes unterstützt in einzigartiger Weise einen sportlich aktiven Fahrstil. Ihre aufwändige Steuerungselektronik überprüft permanent die Gaspedalstellung.

Sie registriert auch die Intensität des Drucks, den der Fahrer aufs Gaspedal ausübt, und ermittelt so, ob und in welchem Maße Beschleunigung gewünscht wird. Gleichzeitig erkennt die Steuerung mittels Abrufs von Daten über die Geschwindigkeit, die Motordrehzahl und den Lenkwinkel den aktuellen Fahrzustand. Berücksichtigt wird auch, ob sich das Fahrzeug

gerade in Bergauf- oder Bergabfahrt befindet. Aus dieser Vielzahl von Kriterien errechnet die Steuerungselektronik mit ihrer besonders leistungsfähigen Software, welche Fahrstufe unter den aktuellen Gegebenheiten die richtige ist, um die Anforderungen des Fahrers zu erfüllen.

Diese Anforderungen signalisiert der Fahrer allein mit dem Gasfuß.

Beim entspannten Dahinrollen mit konstantem Druck auf das Gaspedal wird stets der höchstmögliche Gang gewählt. Damit ist das BMW 3er Cabrio immer in einer möglichst verbrauchsgünstigsten Fahrstufe unterwegs. Gleichwohl ist das Automatikgetriebe jederzeit in der Lage, schnell und präzise auf neue Anforderungen zu reagieren – ganz gleich, ob ein sanfter Tempo-Gewinn oder eine sportlich rasante Beschleunigung gefragt ist.

Die je nach Fahrerwunsch und Fahrsituation optimale Fahrstufe wird stets ohne Umwege angewählt. Diese so genannte direkte Zielgangfindung verhilft der Automatik zu ihrer einzigartigen Präzision. Voraussetzung dafür war eine Weiterentwicklung des Hydrauliksystems. Bei der neuen Automatik erfolgt eine direkte Ansteuerung der jeweils erforderlichen Kupplung.

Ein zeitraubendes und für den Fahrer spürbares Suchen nach dem geeigneten Gang tritt gar nicht erst auf. Im Gegenteil: Während das Gaspedal noch durchgedrückt wird, hat das Getriebe bereits die optimale Fahrstufe ermittelt.

Reaktionszeit auf 100 Millisekunden verkürzt.

Besonders deutlich wird die außergewöhnliche Schaltdynamik des Automatikgetriebes in besonders dynamischen Fahrsituationen.

Eine derartige Extremanforderung wird von den Entwicklungsingenieuren mit einem Kickdown-Signal bei einer Fahrgeschwindigkeit von 70 km/h im sechsten Gang definiert. Maximalbeschleunigung ist in dieser Situation gefordert – das neue Automatikgetriebe schafft auf der Stelle die Voraussetzungen dafür. Seine Reaktionszeit beträgt nur 100 Millisekunden. Zugleich übermittelt das Automatikgetriebe einen positiven Momentenimpuls an den Motor, der daraufhin seine Drehzahl unverzüglich von etwa 1400 auf über 5 000 min–1 steigert, während die Automatik von der sechsten in die zweite Fahrstufe wechselt. Auch die Schaltzeit wurde gegenüber bisherigen Automatikgetrieben auf die Hälfte verkürzt. Insgesamt geht das neue BMW 3er Cabrio nun in weniger als einer Sekunde vom komfortablen Cruisen in den beherzten Spurt über.

Direkte Motoranbindung.

Auch aufgrund seiner direkten Motoranbindung vermittelt das neue Sechsgang-Automatikgetriebe im BMW 3er Cabrio ein ungewohnt dynamisches Fahrerlebnis. Die Leistung der Antriebseinheit kommt noch deutlicher zur Geltung. Um dies zu erreichen, stehen Motor und Automatikgetriebe intensiver denn je miteinander in Verbindung Das gilt nicht allein für die elektronisch vernetzte Steuerung, sondern auch für die mechanische Verbindung zwischen beiden Aggregaten. Eine neue Drehmomentwandlertechnik ist ursächlich für den agilen Fahreindruck verantwortlich. Sie verzichtet in nahezu allen Fahrsituationen auf unnötigen und zu Leistungsverlust führenden Schlupf.

Die Wandlerkupplung wird unmittelbar nach dem Anfahren geschlossen.

Die führt umgehend zu einer direkten Motoranbindung und damit zu einem Fahreindruck, der dem Charakter der Kraftübertragung bei handgeschalteten Fahrzeugen entspricht. Die Drehschwingungsentkoppelung, mit der die auftretenden Motorschwingungen ausgeglichen werden, kommt in zwei Ausführungen zum Einsatz. Bei den Benzinmotor-Varianten des Cabrios sorgt ein Turbinen-Torsions-Dämpfer für die harmonische Verbindung zwischen Motor und Antriebsstrang. Zusätzlich wurde ein Zwei-Dämpfer-Wandler entwickelt, der auf die spezielle Charakteristik des Dieselmotors im BMW 330d Cabrio ausgerichtet ist.

Weniger Schlupf, mehr Präzision, geringerer Verbrauch.

Alle Innovationen fördern neben der Fahrdynamik auch die Effizienz des Antriebssystems. Schnelle Fahrstufenwechsel auch beim Hochschalten, die direkte Gangfindung und die weitgehend schlupffrei agierende Wandlerkupplung ermöglichen Verbrauchsvorteile, die auch im Alltagsverkehr spürbar werden. Mit seiner ebenso kompakten wie leichten Bauart und der damit verbundenen Gewichtseinsparung erfüllt das Sechsgang-Automatikgetriebe zudem noch ein weiteres Kriterium für effiziente Dynamik.

Die neue Automatik verwirklicht Schalt und Reaktionszeiten, die selbst beim geübten Umgang mit einer Handschaltung kaum zu unterbieten sind. Doch auch das ändert nichts daran, dass gerade bei sportlich ambitionierten Fahrern das Bedürfnis nach manueller Fahrstufenwahl aufkommt.

Jederzeit einsatzbereit: Schaltwippen am Lenkrad.

Will der Fahrer den sportlichen Charakter der Kraftübertragung eigenhändig beeinflussen, kann er im neuen BMW 3er Cabrio die Fahrstufenwahl mit Hilfe von Schaltwippen am Lenkrad übernehmen. Die so genannten Paddles ermöglichen eine besonders fahraktive Betätigung, bei der die Fahrstufen per Hand sequentiell angesteuert werden. Der Wunsch nach manuellem Schaltbetrieb kann höchst spontan in die Tat umgesetzt werden, weil die Funktion der Schaltwippen jederzeit direkt aktiviert werden kann, wenn sich der Getriebewählhebel in der Stellung „D“ befindet.

Darüber hinaus kommt die Anordnung der Schaltwippen am Lenkrad auch der Sicherheit zugute. Auch beim manuellen Eingriff in die Gangwahl kann der Fahrer beide Hände am Lenkrad lassen. So wird ihm die Konzentration auf das Fahrgeschehen erleichtert, weil er stets sowohl die präzise Richtungsvorgabe als auch die optimale Gangwahl im Griff hat.»{mospagebreak}

8. Das Fahrwerk:

Wo Leistung zu Dynamik wird.

  • Modernste Radaufhängung im Segment.
  • DSC mit erweiterten Funktionen.
  • Hochleistungsbremsanlage mit permanenter Verschleißanzeige.

Sein elegantes Erscheinungsbild ist auf den ersten Blick erkennbar, die unvergleichliche Offenheit zeigt sich, sobald das versenkbare Hardtop im Heck abgelegt ist. Darüber hinaus setzt sich das neue BMW 3er Cabrio mit seinen fahrdynamischen Qualitäten von anderen offenen Viersitzern ab. Seinen faszinierend sportlichen Charakter verdankt es zum einen den leistungsstarken Motoren und zum anderem dem mit höchstem Know-how entwickelten und sorgsam abgestimmten Fahrwerk. So ist das neue

BMW 3er Cabrio nicht nur für alle Jahreszeiten und Wetterverhältnisse, sondern auch für die vielfältigsten fahrdynamischen Herausforderungen gerüstet. Seine Agilität lässt sich besonders intensiv genießen, weil beim neuen BMW 3er Cabrio nicht nur das dynamische Potenzial erheblich erweitert, sondern mit anspruchsvollen Fahrwerksregel- und Assistenzsystemen auch eine klar definierte Vorsorge für jene Situationen getroffen wurde, in denen fahrphysikalische Grenzen erreicht werden. Mit anderen Worten: Sicherheit fährt bei jedem Tempo mit. 

Das modernste Fahrwerk des Segments.

Hinterradantrieb und eine Gewichtsverteilung von nahezu 50 : 50 zwischen Vorder- und Hinterachse schaffen ideale Bedingungen für größtmögliche Fahrdynamik. Außerdem verfügt das neue BMW 3er Cabrio über das technisch anspruchsvollste Fahrwerk seiner Klasse, über eine überaus wirksame Hochleistungsbremsanlage sowie über das Fahrwerkregelsystem DSC (Dynamische Stabilitäts Control) der jüngsten Generation.

Mit einer größtenteils aus Aluminium gefertigten Doppelgelenk-Zugstrebenachse mit Federbeinen vorn sowie einer Fünflenkerhinterachse verfügt das neue BMW 3er Cabrio über die derzeit modernste Radaufhängung in seiner Klasse. Eine gezielte Verstrebung am Fahrzeugboden sorgt für eine optimierte Steifigkeit. Der niedrige Fahrzeugschwerpunkt und eine spezielle Stoßdämpfer-Abstimmung unterstützen die fahrdynamischen Qualitäten des Zweitürers zusätzlich.

Aktivlenkung für mehr Präzision und Komfort.

Der Standardantrieb sorgt in jedem Geschwindigkeitsbereich für maximale Agilität, Spurtreue und sicheres Handling. Dank der Kraftübertragung auf die Hinterräder agiert die Zahnstangenlenkung mit hydraulischer Servounterstützung frei von Antriebseinflüssen. Optional ist eine speziell auf das BMW 3er Cabrio abgestimmte Aktivlenkung verfügbar. Sie variiert den Lenkwinkel in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit. Bei jeweils gleicher Bewegung des Lenkrads wird bei geringerem Tempo ein größerer Lenkeinschlag bewirkt als bei hohem. Je nach Situation kann der Fahrer mit geringem Kraft- und Lenkaufwand rangieren, aber auch bei hohem Tempo präzise den Kurs halten.

Serienmäßig: Hochleistungsbremsen, Reifen-Pannen-Anzeige.

Das BMW 3er Cabrio ist serienmäßig mit einer Hochleistungsbremsanlage ausgestattet. Ihre besonders großen Bremsscheiben machen den Einsatz von 17 Zoll-Rädern erforderlich. Kraftvolle Verzögerung, hohe Standfestigkeit und niedriger Verschleiß zeichnen das Bremssystem aus. Als weltweit erster Hersteller stattet BMW seine Modelle mit einer kontinuierlichen Verschleißanzeige aus, die permanent Auskunft über den Zustand der Bremsbeläge gibt.

Die serienmäßigen 17 Zoll-Leichtmetallfelgen, mit denen das neue BMW 3er Cabrio ausgerüstet ist, sind mit Reifen der Größe 225/45R17 bestückt. Diese Reifen verfügen über Notlaufeigenschaften: Auch bei völligem Druckverlust können noch bis zu 250 Kilometer zurückgelegt werden. Darüber hinaus kontrolliert die Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) permanent den Luftdruck und warnt, sobald der Idealwert um mehr als 30 Prozent unterschritten wird.

DSC mit erweiterten Funktionen für Sicherheit und Dynamik.

Die Wirksamkeit der Bremsanlage wird von den innovativen Funktionen des Fahrwerkregelsystems DSC (Dynamische Stabilitäts Control) gesteigert. Das DSC der jüngsten Generation übernimmt bei den Sechszylinder-Varianten des neuen Cabrios nicht nur die ABS-Bremsregelung und die Stabilitätssicherung bei mangelnder Haftung per Bremseneingriff beziehungsweise über die Reduzierung der Motorleistung. Es kompensiert auch jegliches Nachlassen der Verzögerungswirkung bei extrem hohen Bremsentemperaturen (Fading-Ausgleich). Darüber hinaus stellt regelmäßiges Trockenbremsen die optimale Verzögerungskraft bei Nässe sicher. Mit dem Voranlegen der Beläge wird in entsprechenden Situationen die Bremsbereitschaft erhöht.

Bei besonders starkem Verzögerungsbedarf maximiert die Dynamische Brake Control (DBC) den Bremsdruck. Die Cornering Brake Control (CBC) wirkt beim leichten Bremsen in Kurven der unerwünschten Eindrehneigung des Fahrzeugs entgegen. In Verbindung mit der Aktivlenkung kann das DSC darüber hinaus mit einem gezielten und dezenten Gegenlenkimpuls beim Bremsen auf Fahrbahnen mit unterschiedlichen Reibwerten für zusätzliche Stabilität sorgen.

Auf unbefestigtem Untergrund bewirkt die integrierte Stabilitätskontrolle ASC eine optimierte Traktion. Mit der Funktion DTC (Dynamische Traktions Control) lassen sich die Ansprechschwellen für den Bremseneingriff des DSC heraufsetzen. So kann das Fahrzeug beispielsweise auf lockerem Schnee mit leicht durchdrehenden Antriebsrädern Fahrt aufnehmen. Auch für eine betont sportlich-aktive Fahrweise kann die Funktion DTC genutzt werden.

Sie lässt leichten Schlupf an den Antriebsrädern zu und ermöglicht so die Kurvenfahrt im kontrollierten Drift. Darüber hinaus kann das DSC beim neuen BMW 3er Cabrio auch vollständig deaktiviert werden.

Kontinuierliche Bremsbelag-Verschleißanzeige.

Als weltweit erster Hersteller stattet BMW seine Modelle außerdem mit einer kontinuierlichen Verschleißanzeige aus, die jederzeit Auskunft über den Zustand der Bremsbeläge liefert. Auch beim neuen BMW 3er Cabrio ermitteln Sensoren permanent den Zustand der Beläge. Anhand dieser Daten wird die bis zum fälligen Austausch noch verbleibende Laufleistung errechnet und dem Fahrer im Cockpit-Display angezeigt. Damit wird die Vorsorge für eine jederzeit optimale Bremswirkung erleichtert, außerdem werden unnötige Wartungsarbeiten verhindert. 

Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion und ACC.

Für zusätzlichen Komfort beim entspannten Reisen sorgt im neuen BMW 3er Cabrio die als Sonderausstattung in zwei Varianten erhältliche Geschwindigkeitsregelung. Ihre Funktionalität geht in beiden Fällen über die Merkmale eines herkömmlichen Tempomaten hinaus. Die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion ist in der Lage, das eingestellte Tempo auch bei Bergabfahrten konstant zu halten. Wählt der Fahrer über den Bedienhebel eine Wunschgeschwindigkeit, die unterhalb des aktuellen Tempos liegt, bremst das System das Fahrzeug auf den angegebenen Wert herunter. Bei Modellen mit Handschaltung ist sogar ein Gangwechsel möglich, ohne dass damit die Funktion deaktiviert wird. Mit Hilfe des Bedienhebels kann darüber hinaus auch ein Wechsel der Wunschgeschwindigkeit ohne Druck auf Fahr- oder Bremspedal eingeleitet werden. Dabei genügt es, den Bedienhebel länger nach vorn zu drücken, um in festen Stufen zu beschleunigen. Eine schrittweise Temporeduzierung wird bewirkt, indem der Hebel nach hinten gezogen wird.

Noch umfassender wird der Fahrer von der Geschwindigkeitsregelung Active Cruise Control (ACC) entlastet. Sie umfasst zusätzlich eine automatische Abstandsregelung, die komfortables Dahingleiten im fließenden Autobahn- oder Landstraßenverkehr ermöglicht. Der Fahrer kann zwischen vier Abstandsstufen wählen. Wird der von ihm eingestellte Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschritten, passt das System ACC die Geschwindigkeit des Cabrios behutsam an die Verkehrsverhältnisse an. Sobald die Fahrspur frei ist, wird das Tempo wieder bis zur eingegebenen Wunschgeschwindigkeit erhöht. Auf diese Weise wird stressfreies Cruisen im neuen BMW 3er Cabrio auf besonders komfortable Art möglich.

Auch bei aktivierter ACC Funktion kann der Fahrer das Tempo jedoch jederzeit mit Gasgeben oder Bremsen selbst beeinflussen.

9.  Karosserie und Sicherheit:

Torsionssteif und sicher wie kein Cabrio zuvor.

  • Optimiertes Gewicht durch intelligenten Materialmix.
  • Trägerstruktur minimiert die Verwindungskräfte.
  • Kompletter Insassenschutz einschließlich Roll-Over-Sensorik.

Der besondere Fahrkomfort wird im BMW 3er Cabrio um eine hochsolide Karosserie ergänzt, die in jeder Lage größtmögliche Sicherheit und verlässlichen Schutz für die Insassen bietet. Die intelligente Kombination neuartiger und bewährter Materialien sowie moderne Fertigungstechnologien verleihen dem BMW 3er Cabrio eine herausragende Stabilität.

Besonders eindrucksvolle Ergebnisse erzielten die Entwickler von BMW in der Verwindungssteifigkeit des offenen Viersitzers. Das BMW 3er Cabrio weist die höchste Torsions¬steifigkeit auf, die ein BMW Cabrio jemals erzielt hat.

Zum Karosseriekonzept gehört eine harmonische Gewichtsverteilung, die der Agilität des Cabrios zugute kommt. Sein Leergewicht liegt um rund 200 Kilogramm über dem Wert, der beim BMW 3er Coupé erreicht wird.

Die für ein offenes Fahrzeug unverzichtbaren zusätzlichen Träger im Fahrzeugboden sorgen ebenso für ein Mehrgewicht wie die Elektromotoren und die Hydraulikelemente, die für das Öffnen und Schließen des versenkbaren Hardtops benötigt werden. Eine für die Fahrdynamik höchst förderliche Gewichtsoptimierung im Bereich des Vorderwagens wurde

mit der Entwicklung der neuartigen Kunststoff-Seitenwand erzielt. Sie weist ein im Vergleich zu Stahl-Bauteilen um 50 Prozent geringeres Gewicht auf. Reduziert wurde auch der Mehraufwand in der Fertigung. Im Gegensatz zu früheren Kunststoff-Bauteilen müssen sie nicht mehr gesondert lackiert und anschließend fertig montiert werden. Sie können gemeinsam mit der gesamten Rohkarosse den normalen Lackierprozess durchlaufen.

Aufgrund ihrer hohen Wärmeformbeständigkeit sowie der optimierten Längenausdehnung und Feuchtigkeitsaufnahme weisen die fertig lackierten Seitenwände auch optisch die gleichen Eigenschaften wie herkömmliche Stahl-Bauteile auf. Hinzu kommt eine Qualität, die schon bei der Entwicklung von reversiblen Stoßfängern zu Kundenvorteilen geführt hat. Die Kunststoff-Seitenwand ist weitgehend resistent gegen Bagatellbeschädigungen.

Das Bauteil springt bei leichten Deformationen in die ursprüngliche Form zurück. Kollisionen bei minimalem Tempo hinterlassen kaum dauerhafte Spuren.

Mehrphasenstahl-Verstärkung.

Die herausragende Torsionssteifigkeit des neuen BMW 3er Cabrio basiert neben dem Einsatz neuer Materialien auf einem sorgsam angepassten Strebenkonzept. Der Stützträger der Stirnwand ist aus einem neuartigen, besonders effektiven Mehrphasenstahl gefertigt. Die Auswirkungen eines Heckaufpralls werden mit längs verlaufenden Trägerprofilen, Verstärkungen sowie mit der soliden Ausführung von Gepäckraumboden, Heckverkleidung und Seitenwänden minimiert. Zur Verbesserung der Gesamtsteifigkeit wurden zudem die Schweller vorne um 10 Millimeter sowie hinten um 6,5 Millimeter abgesenkt.

Bei einem Seitenaufprall werden die einwirkenden Kräfte über die verstärkte Bodengruppe zur Fahrzeuggegenseite abgeleitet. Die seitlichen Schweller werden aus Stahlprofilen mit flexibler Geometrie, so genannten Tailored Rolled Blanks, gefertigt. Sie sorgen im Verbund mit den Türen, der Sitzkonstruktion und dem Instrumententräger zwischen den A-Säulen für maximale Stabilität.

Einwirkende Aufprallkräfte werden im BMW 3er Cabrio darüber hinaus dynamisch durch definierte Deformationszonen aufgefangen.

Sie geben an exakt definierten Stellen nach, und wandeln die Aufprallenergie in Verformung um. Das Karosseriekonzept des BMW 3er Cabrio ist auf stimmige Weise darauf ausgelegt, jegliche auf das Fahrzeug einwirkenden Kräfte von der Fahrgastzelle fern zu halten. So werden bereits bei der Kollision mögliche Unfallfolgen wirkungsvoll gemildert.

Sitzintegrierter Kopf-Thorax-Airbag.

Im Innenraum sorgen aufeinander abgestimmte und zentral gesteuerte Rückhalte- und Auffangsysteme für individuellen Insassenschutz. Front- und Kopf-Thorax-Airbags, Gurtstrammer und Gurtkraftbegrenzer werden von der sensorgesteuerten Sicherheitselektronik in Abhängigkeit von der Art und Schwere der Kollision aktiviert. Die Kopf-Thorax-Airbags sind in die Außenseiten der Sitzlehnen integriert und entfalten sich bei einem Seitenaufprall über einen großflächigen Bereich, der vom unteren Lehnenansatz bis zur Oberkante der Kopfstützen reicht. Die Passagiere erhalten damit den bestmöglichen Schutz für Oberkörper und Kopf, unabhängig von ihrer individuellen Sitzposition.

Roll-Over-Sensorik.

Zur weiteren sensorgesteuerten Sicherheitselektronik gehört im BMW 3er Cabrio die Roll-Over-Sensorik, die permanent die Vertikal- und Horizontalbewegungen des Fahrzeugs erfasst. Zusätzlich wertet ein Zentralrechner Daten über die Fahrsituation aus. Bei geöffnetem Dach werden mithilfe der Sicherheitselektronik, sobald die Gefahr eines Überschlags registriert wird, Überrollbügel ausgelöst, die hinter den Kopfstützen platziert sind. Zugleich werden die Gurtstrammer für die vorderen Plätze sowie der Kopf-Thorax-Airbag aktiviert. Zur weiteren Vorsorge für den Fall eines Überschlags wurde die Stabilität der A-Säulen und des Windschutz¬scheibenrahmens erhöht.»{mospagebreak}

10. Interieur und Ausstattung:

Mehr Fahrvergnügen pro Kilometer.

  • Hochwertige Verarbeitung, attraktive Serienausstattung.
  • Große, flexibel nutzbare Staukapazitäten.
  • Umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten.

{mosimage}Das Fahrerlebnis im neuen BMW 3er Cabrio wird wesentlich von den Eigenschaften seines versenkbaren Hardtops geprägt. Auch im geschlossenen Zustand lässt das Dach viel Licht ins Interieur einfallen und ermöglicht eine ungewöhnlich gute Rundumsicht. Hinzu kommt der vollverkleideter Innenhimmel im Stile eines Coupés, der die Mechanik des versenkbaren Hardtops geschickt verbirgt. Darüber hinaus schaffen das eigenständige, sportlich-elegante Design des Innenraums und exklusive Materialien eine einzigartige Atmosphäre. Auffallend sind die im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich gewachsene Innenraumbreite, die cabrio¬spezifisch verbesserten Ablagemöglichkeiten und das erheblich erweiterte Stauraumangebot. Der Fahrer nimmt eine sportlich tiefe und ergonomisch optimale Sitzposition ein. Trotz der flachen Dachlinie steht auch auf den anderen Plätzen des Viersitzers großzügige Kopffreiheit zur Verfügung.

Das Interieur des BMW 3er Cabrio entspricht im Komfort dem Charakter eines Coupés und besticht mit erstklassiger Verarbeitungsqualität und einer Vielzahl von Ausstattungsdetails, die den besonderen Status des Zweitürers betonen. Hochwertig genarbte Kunststoffoberflächen, lackierte Dekorleisten, die optional auch in Holz- oder gebürsteter Aluminiumausführung verfügbar sind, sowie weich gepolsterte Armauflagen in den Türverkleidungen und auf der Mittelkonsole bringen die Exklusivität des Fahrzeugs sowohl in der optischen als auch in der haptischen Wahrnehmung zur Geltung. Die große Vielfalt der serienmäßig verfügbaren Polsterungen, Innenraumfarben, und Dekorvarianten sowie zahlreiche attraktive Sonderausstattungen bietet Raum für individuelle Gestaltungswünsche.

Eine attraktive Möglichkeit, den exklusiven Charakter des Cabrios zu betonen, bietet das optionale Innenlichtpaket. Indirekte Beleuchtung sorgt schon in der Grundausstattung für eine betont exklusive Atmosphäre. Mit dem zusätzlichen Lichtpaket lässt sich dieser Eindruck auf stimmungsvolle Weise intensivieren. Zentrales Element ist eine Dekorleiste, die sich entlang der Türverkleidung und der Seitenwandverkleidung im Fond in einem sanften Schwung über die gesamte Länge des Innenraums erstreckt. Im unteren Rand der Leiste sind Punktleuchten integriert, die sanftes Licht nach unten hin abstrahlen und so für eine dezente Beleuchtung im Interieur sorgen.

Pearlgrey-farbene Chrom-Oberflächen.

Die Verkleidung der Instrumententafel wird in einer hochwertigen Narbung ausgeführt, für das Material stehen die Farben Schwarz und Grau sowie Savanna-Beige zur Auswahl. Im Bereich der Dekorleisten sind Luftausströmer sowie ausfahrbare Getränkehalter integriert. Auch für die Fondpassagiere stehen jetzt Cup-Holder zur Verfügung, die zusammen mit einer zusätzlichen Ablage und Ascher in die Fondkonsole integriert sind. Türöffner, Griffleisten, Schalthebelspange und Lüftungsgrill-Steller sowie die Dekorspangen im serienmäßigen Leder-Sportlenkrad sind mit einer hochwertigen, exklusiv für das neue BMW 3er Cabrio und das BMW 3er Coupé entwickelten pearlgrey-farbenen Chrom-Oberfläche versehen. Das gilt auch für die Blende der Start-Stopp-Einheit. Sowohl bei den Benzinmotorversionen als auch bei der Dieselvariante genügt ein Druck auf den Starter-Knopf, um den Anlass-vorgang zu aktivieren.

Fahrerorientiertes Cockpit.

Die Instrumententafel wirkt sorgsam strukturiert, horizontale Linien unterstützen die Orientierung. Im oberen Bereich ist die Instrumententafel dem Fahrer zugeneigt, die Bedienelemente für Klimatisierung, Audio- und Navigationsgerät können hingegen auch vom Beifahrer optimal eingesehen und erreicht werden. Blickfang in der Instrumententafel sind die großformatigen Rundanzeigen für Geschwindigkeit und Drehzahl, die bei den Sechszylinder-Benzinmotor-Varianten einen Skalenendwert von 280 km/h beziehungsweise 8 000 min–1 ausweisen (260 km/h bzw. 7 500 min–1 bei den übrigen Versionen). Bei den Benzinern ist zusätzlich unterhalb des Drehzahlmessers eine Öltemperatur-Skala platziert, beim BMW 330d Cabrio ist an gleicher Stelle eine Verbrauchsanzeige untergebracht.

Großzügiges Ambiente auch im Fond.

Die neu gestalteten Vordersitze sind mit integrierten Gurtsystemen ausgestattet und zeichnen sich durch vielfältige Verstellmöglichkeiten, hohen Langstreckenkomfort und ausgeprägten Seitenhalt aus. Besonderes Wohlbefinden im Winter garantiert die optional erhältliche Sitzheizung. Sie ist als temperaturgeregelte Vollflächenheizung konzipiert. Dies bedeutet, dass sich die Beheizung über die gesamte Sitz- und Lehnenfläche und darüber hinaus auch auf die Sitz- und Lehnenwulste erstreckt.

Die bis in den Fond reichende Mittelkonsole teilt die Rücksitzbank in zwei eigenständige Sitzplätze. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden außerdem die Schulterfreiheit der Fond-Passagiere um 8 Zentimeter und ihre Ellenbogenfreiheit um 12 Zentimeter erweitert. Der Zugang zu den beiden Sitzplätzen im Fond wird durch die Komforteinstiegsfunktion der Vordersitze erleichtert. Der Entriegelungshebel ist – ergonomisch perfekt – oben an der Außenseite der Sitzlehne angebracht. Serienmäßig werden beide Fondsitze mit ISOFIX-Halterungen zum sicheren Arretieren von Kindersitzen ausgerüstet.

Vielfältige Staumöglichkeiten: Nutzwert im Alltag und auf Reisen.

Großzügig fällt auch der Gepäckraum mit einem Volumen von maximal 350 Litern aus. Auch bei geöffnetem Dach steht mit 210 Litern ein umfassendes, für den Transport großer Schalenkoffer oder auch zur Unterbringung von bis zu zwei Golfbags ausreichendes Ladevolumen zur Verfügung. Darüber hinaus ist der Fond des Cabrios als zusätzliche Ablagefläche nutzbar. Nach dem Umklappen der einteiligen Fondsitzlehne können auch sperrige Gepäckstücke auf einer ebenen Fläche hinter den Vordersitzen verstaut werden, ohne dass die Gefahr einer Verschmutzung oder gar Beschädigung der Polsterung besteht.

Einzigartig für ein Cabrio dieses Segments ist die optionale, rund 40 Zentimeter breite Öffnung, die das Kofferabteil mit dem Fahrgastraum verbindet. Damit können lange Gegenstände wie Ski, Snowboards oder Golfbags vom Kofferraum aus in den Fond durchgeladen und sicher verstaut werden. Für das Reisen zu zweit, aber auch für so manche Transportaufgabe des Alltags ist das neue BMW 3er Cabrio damit auf besonders vielseitige Weise gerüstet. Doch auch bei Ausnutzung aller Sitzplätze kann eine Verbindung zwischen Gepäck- und Fahrgastraum genutzt werden. Dank einer klappbaren Durchladeöffnung in der Mitte der Fondsitzlehne lässt sich auch in diesem Fall zusätzlicher Stauraum gewinnen. Als weitere Optionen stehen Ski- beziehungsweise Transportsackmodule zur Wahl, die mit wenigen Handgriffen befestigt und ebenso leicht wieder demontiert werden können. Ein großes Fassungsvermögen bieten auch die klappbaren Staufächer in den Türinnenverkleidungen. Sie beinhalten unter anderem jeweils ein speziell ausgeformtes Fach zur Ablage einer Sonnenbrille. Die klappbaren Seitenfächer ermöglichen es zudem, die mitgeführten Gegenstände den Blicken von außen zu entziehen.

Optional ist für das neue BMW 3er Cabrio auch eine Anhängekupplung erhältlich. Die Vorrichtung kann, wenn sie nicht benutzt werden soll, unter den Fahrzeugboden verschwenkt werden. Der Schwenkmechanismus wird elektrisch per Druck auf eine seitlich im Gepäckraum platzierte Taste aktiviert.

Adaptives Kurvenlicht und Abbiegelicht.

Als Sonderausstattung ist auch für das neue BMW 3er Cabrio das adaptive Kurvenlicht erhältlich. Es garantiert eine dem Kurvenverlauf entsprechende Ausleuchtung der Fahrbahn. Die Schwenkrichtung der Scheinwerfer orientiert sich dabei jeweils am Lenkeinschlag an der Gierrate und an der Geschwindigkeit des Fahrzeugs. Als Zusatzfunktion wird im neuen BMW 3er Coupé in Kombination mit dem adaptiven Kurvenlicht auch das Abbiegelicht angeboten. Diese Funktion wird bei Geschwindigkeiten von weniger als 40 km/h aktiv, sobald der Fahrtrichtungsanzeiger betätigt oder ein besonders starker Lenkeinschlag registriert wird. Das Abbiegelicht ermöglicht eine optimale Ausleuchtung der Fahrbahn beim Rangieren sowie beim Befahren enger Serpentinenstraßen.

Audio, Navigation, Telematik: High Tech aus der Oberklasse.

Für das neue BMW 3er Cabrio stehen optional vor allem in den Bereichen Audio, Navigation und Telematik Hightech-Lösungen zur Verfügung, die ursprünglich für die automobile Oberklasse entwickelt wurden und nun auch in diesem Segment Einzug halten. Auch dies unterstreicht den exklusiven Charakter des offenen Viersitzers.

Die Sonderausstattung Komfortzugang ermöglicht es dem Fahrer, sein neues BMW 3er Cabrio zu starten, ohne den Zündschlüssel aus der Tasche nehmen zu müssen. Stattdessen wird der im bartlosen Funkschlüssel integrierte ID-Geber vom Fahrzeug erkannt, sobald sich der Fahrer ihm nähert. Daraufhin werden die Türen entriegelt und die Startbereitschaft hergestellt.

Ein Druck auf die Taste der Start-Stopp-Einheit genügt zum Anlassen des Motors.

Bedienkonzept BMW iDrive mit acht Favoritentasten.

Zur Steuerung der Funktionen Navigation, Klimatisierung, Entertainment und Kommunikation wird das neue BMW 3er Cabrio mit dem wegweisenden Bedienkonzept BMW iDrive ausgestattet. Die Komfort- und Kommunikationseinstellungen werden mit dem iDrive Controller auf der Mittelkonsole vorgenommen, die gewählten Funktionen und Einstellungsoptionen über das Control Display angezeigt. Der neue blendfreie Monitor, dessen Helligkeit sich automatisch dem Umgebungslicht anpasst, ist ergonomisch perfekt im Armaturenträger platziert. Die angezeigten Informationen kann der Fahrer jederzeit ohne Kopfdrehen und mit nur kurzer Blickabwendung vom Geschehen auf der Straße ablesen.

Zur weiteren Vereinfachung der Bedienung können acht frei belegbare Favoritentasten genutzt werden. Mit einem einzigen Knopfdruck lassen sich so besonders häufig gewählte Telefonnummern, ein regelmäßig angesteuertes Reiseziel oder ein bevorzugter Radiosender abrufen. Die acht Favoritentasten sind mit einer neuartigen und exklusiv für das BMW Bediensystem iDrive verfügbaren Sensorik ausgestattet. Bereits beim Berühren der Tasten ohne Drückausübung wird die jeweils hinterlegte Funktion auf einem darüber liegenden Display angezeigt. Eine Verwechslung der Favoritentasten kann so ausgeschlossen werden.

Auf dem Control Display des iDrive werden auch jene Informationen sichtbar, die mit Hilfe des Systems BMW Assist ins Fahrzeug gelangen. Mit einer Notruf-Funktion, der BMW Pannenhilfe, dem Informationssystem BMW Info, den Verkehrsinformationen V-Info plus und dem mobilitätsbezogenen BMW Auskunftsdienst bietet BMW Assist ein einzigartiges Service-Angebot. Als praktische Hilfe auf Reisen erweisen sich dabei die Hinweise auf Hotels, Restaurants oder das Kinoprogramm am Zielort. Darüber hinaus kann über BMW Assist auch ein bevorstehender Wartungstermin beim BMW Händler avisiert werden.

Zu den automatisierten Telematik-Diensten gehört die Notruffunktion.

So wird beim Auslösen eines Airbags umgehend eine Verbindung zum Service-Provider aufgebaut. Per SMS wird die über das GPS-Navigationssystem ermittelte Fahrzeugposition übermittelt, damit möglichst schnell Hilfsmaßnahmen eingeleitet werden können. Die Notruffunktion kann auch manuell über einen Taster ausgelöst werden.

Wird über BMW Assist die Pannenhilfe oder ein Service-Call aktiviert, werden bereits vorab eventuelle Fehlerdaten an den BMW Händler übermittelt. Anschließend wird eine Telefonverbindung zum Servicepartner aufgebaut.

Mit dem Verkehrsinformationssystem V-Info plus wird das stress- und staufreie Reisen im BMW 3er Cabrio erheblich erleichtert. Diese Funktion sorgt für einen regelmäßigen Abruf aktueller Verkehrsinformationen, die umgehend vom Navigationssystem des Fahrzeugs verarbeitet und in die Routenführung einbezogen werden. So wird der Fahrer rechtzeitig an

Staus und Engpässen vorbeigelotst.

Cabriospezifische Klimakomfortfunktionen.

Das BMW 3er Cabrio verfügt über eine spezielle Klimatisierungsautomatik, die den besonderen Bedingungen beim offenem Fahren Rechnung trägt.

Die Automatikprogramme der Belüftung, die über das Bediensystem iDrive angewählt werden, wurden um einen weiteren Modus ergänzt. Zusätzlich zu den drei Stufen „sanft“, „mittel“ und „intensiv“ kann bei geöffnetem Dach ein Cabrio-Modus aktiviert werden. Diese Einstellung bewirkt, dass der Einfluss des Innenraumtemperaturfühlers auf die Belüftungsregelung reduziert wird. Temperaturregelung und Gebläsestärke werden durch diese Funktion an die Außentemperatur und Sonneneinstrahlung angepasst. Darüber hinaus wird die ausströmende Luftmenge entsprechend der Fahrgeschwindigkeit reguliert. Bei Fahrgeschwindigkeiten von mehr als 70 km/h wird die Automatische Umluft Control (AUC) deaktiviert. Im Heizbetrieb wird zudem die Luftverteilung optimiert, um eine möglichst gleichmäßige Temperatur im Innenraum des Cabrios zu erreichen.

Der neue Cabrio-Modus der Klimatisierungsautomatik kann ausschließlich bei geöffnetem Dach angewählt werden. Sobald das versenkbare Hardtop den Fahrgastraum wieder überspannt, geht die Klimatisierung in das zuletzt bei geschlossenem Fahrzeug gewählte Programm über. Beim erneuten Öffnen des Dachs wird der Cabrio-Modus automatisch reaktiviert.

Praktisch und einfach zu bedienen: Das neue Windschott.

Nicht nur die Klimatisierung, sondern auch die Frischluftzufuhr beim Offen¬fahren lässt sich besser denn je regulieren. Dazu dient das serienmäßige, speziell für das neue BMW 3er Cabrio entwickelte, Windschott, das auch bei höheren Geschwindigkeiten die Verwirbelungen im Innenraum reduziert.

Das neue Windschott kann über Aufnahmen in den Seitenverkleidungen von einer einzelnen Person stabil im Fond befestigt und anschließend aufgestellt werden. Da der Drehknauf für den Arretiermechanismus die Verankerungen auf beiden Seiten des Windschotts bewegt, genügt zur sicheren Befestigung ein Handgriff entweder auf der Fahrer- oder auf der Beifahrerseite. Neu ist auch der bewegliche untere Teil des Windschotts. Durch diese Mechanik lässt sich auch bei aufgestelltem Windschott, der untere, die Rücksitzbank abdeckende Teil des Windschotts hochklappen, etwa um Gegenstände auf den Rücksitzen zu verstauen. Objekte auf der Rücksitzbank bleiben durch das Schott zudem bei offener Fahrt windgeschützt.

Leder-Ausstattung mit SunReflective Technology.

Zu den besonderen Highlights der serienmäßigen Ausstattung des Cabrios gehört auch der Einsatz einer neu entwickelten Ledervariante für Sitzpolsterungen und Interieurverkleidungen. Bei dieser neuen Materialvariante sorgen so genannte Cool-Pigmente, die in der Lederherstellung in das Material eingebracht werden, für eine Reflektion

der im Sonnenlicht enthaltenen Infrarotstrahlung. Mit den andersfarbigen Pigmenten wird die – ansonsten gerade bei perfektem Cabrio-Wetter auftretende – übermäßige Aufheizung der Sitzflächen in einem offenen Fahrzeug sehr wirksam unterbunden.

Um diesen Effekt zu erzielen, nutzt BMW als weltweit erster Automobilhersteller ein als SunReflective Technology bezeichnetes Verfahren zur Behandlung von Lederoberflächen. Die Aufheizung der Oberflächen wird auf diese Weise deutlich reduziert. Die Temperaturdifferenz kann im Vergleich zu herkömmlichem Leder bei dunklen Farben bis zu 20 Grad Celsius betragen. Auch bei hellen Polsterungen fällt die Aufheizung spürbar geringer aus. Alle übrigen Materialeigenschaften des Leders bleiben von dem Verfahren unberührt.

Im neuen BMW 3er Cabrio kommt das mit der SunReflective Technology behandelte Leder sowohl bei den Sitzpolsterungen als auch bei den Armauflagen zur Anwendung. So wird der Körperkontakt mit aufgeheizten Oberflächen – eine besonders im Sommer oft unangenehme Schattenseite des Sonnenscheins – vermieden.»{mospagebreak}

11. Die Produktion:

Qualitätsbewusst, flexibel und umweltschonend.

  • Flexible Einlinien-Fertigung im BMW Werk Regensburg.
  • Kundennaher Vertriebs- und Produktionsprozess.
  • Innovative Prozesse für das Dachsystem.

Das BMW 3er Cabrio wird im BMW Werk Regensburg gefertigt, das zu den modernsten Produktionsstätten der Welt gehört. Die Produktion erfolgt trotz der hohen Eigenständigkeit des neuen BMW 3er Cabrios gemeinsam mit weiteren BMW Modellen der BMW 3er Reihe sowie des BMW 1er im so genannten Einlinien-System, das heißt in beliebiger Reihenfolge auf einem Band. Modernste Informationstechnologie steuert die dafür notwendige Logistik, Komponenten und Module werden „just in time“, also sekundengenau, oder sogar „just in sequence“, zeitgerecht und fahrzeugspezifisch, direkt an das Montageband angeliefert. Dadurch wird ein besonders flexibler und kundenorientierter Ablauf ermöglicht. Dieser Kundenorientierte Vertriebs- und Produktionsprozess (KOVP) ist in seiner Ausprägung einzigartig in der automobilen Welt und wird von der BMW Group seit mehr als 5 Jahren eingesetzt. Bis zu sechs Tage vor Montagestart können Kunden dabei Änderungen in der individuellen Konfiguration ihres Fahrzeugs vornehmen, ohne den Liefertermin zu beeinträchtigen.

Die Karosserie des BMW 3er Cabrios wird aus hochfesten Stählen gefertigt, die sich durch eine besondere Steifigkeit und vorbildliche Crasheigenschaften auszeichnen. Die vorderen Seitenwände bestehen aus High-Tech-Kunststoff und tragen so zu einer optimalen Achlastverteilung bei. Über 95 Prozent der Arbeitsschritte der Karosseriemontage sind automatisiert.

Dachsystem nach Maß.

Die in Wagenfarbe lackierten Dachschalen für das Dachsystem werden in einer eigenen Halle aus bis zu 700 Einzelteilen wie Innenhimmel, Heckscheibe und Hydraulik kundenspezifisch zusammengefügt. Relevant dafür sind beispielsweise die neu in das Fahrzeugdach integrierten Antennen für DAB- sowie für GPS-Empfang. Im Anschluss wird eine eigenständige Qualitätsprüfung für das komplexe, endgefertigte Stahlblech-Leichtbau-Dachsystem in dieser Halle durchgeführt.

Außerdem wird jedes BMW 3er Cabrio nach abgeschlossener Endfertigung einem aufwändigen Prüfprozess unterzogen, bei dem – cabriospezifisch – die Dichtheitsprüfung des dreiteiligen Hardtops im Mittelpunkt steht. Zu den Prüfverfahren gehören ein 10-minütiger Duschtest sowie ein Schwalltest.

Für das neue BMW 3er Cabrio wurde außerdem die Logistik um ein separates Cabrioband erweitert, das den Transport des 140 Kilogramm schweren Dachsystems „just in sequence“ zum Endmontageband

leistet. Das Aufsetzen des Hardtops auf das Fahrzeug erfolgt über ein neues Handlinggerät. Das Positionieren und Befestigen des Dachsystems verläuft beim Cabrio halbautomatisch. Dabei wird besonderer Wert auf Maßhaltigkeit gelegt, die Verschraubung des Dachsystems für das BMW 3er Cabrio erfolgt von Hand.

Umweltgerechte Lackierung.

Zu den weltweit modernsten Anlagen ihrer Art gehört auch die Lackiererei.

In der vollautomatischen Lackierstraße des Werkes Regensburg durchlaufen die Karosserien einen mehrstufigen Prozess. Eine Zinkphosphatschicht sorgt für einen dauerhaften Korrosionsschutz. Anschließend erhält das Fahrzeug eine kathodische Tauchbadlackierung: Diese erste, hauchdünne Lackschicht wird mittels elektrostatischer Aufladung auf das Fahrzeug aufgetragen. Der so genannte Füller bildet danach die Grundierung für die erste farbgebende Schicht, den Decklack. Dieser wird mittels Hochgeschwindigkeits-Rotationsglocken aufgetragen. Sie drehen sich bis zu 40 000-mal in der Minute. Eine effiziente und umweltgerechte Materialnutzung wird wiederum durch Nutzung der Elektrostatik erreicht.

Die elektrostatisch aufgeladenen Lackpartikel werden dabei von der geerdeten Karosserie genau in der benötigten Menge angezogen. Den Abschluss bildet der Pulverklarlack. Diese vierte Schicht dient dem Schutz der Oberfläche, sie verleiht dem Farbton Tiefenwirkung und Brillanz. Mit dem Einsatz von Pulverklarlack hat BMW einer besonders umweltschonenden Technologie zum Durchbruch verholfen, bei der weder Lösungsmittel benötigt noch Abwässer produziert werden. Zuviel versprühtes Pulver wird dabei effizient in den Produktionsprozess zurückgeführt, die Auslastung des Pulvers liegt auf diese Weise bei 97 Prozent.

Fakten zum BMW Werk Regensburg.

Seit mehr als 20 Jahren werden im BMW Werk Regensburg Automobile produziert. Mehr als 10 000 Mitarbeiter, darunter rund 300 Auszubildende, sind im Presswerk, Karosseriebau, Lackierung, Montage und Logistik beschäftigt. Im BMW Werk Regensburg werden sowohl Limousinen als auch Coupés und Cabrios der BMW 3er Reihe, der BMW M3 sowie Fahrzeuge der BMW 1er Reihe gebaut. Darüber hinaus ist auch die Produktion und Ausstattung von Einsatzfahrzeugen für Polizei, Feuerwehr und Notärzte dieser Modellreihe in den Fertigungsablauf integriert. Die Werke in München und Leipzig werden zudem zentral aus Regensburg mit Türen und Klappen für Fahrzeuge der BMW 3er Reihe beliefert. Im Jahre 2005 liefen in Regensburg rund 300 000 Fahrzeuge vom Band. Das Werksgelände erstreckt sich auf 1,4 Millionen Quadratmeter.

Die Maschinenlaufzeit im BMW Werk Regensburg kann zwischen 70 und 140 Stunden pro Woche variiert werden. Dazu trägt die Entkopplung von Maschinenlaufzeit und individueller Arbeitszeit genau so bei wie die so genannte Arbeitszeitvariomatik: ein Zeitmodell, welches den Arbeitnehmern eine flexible Einteilung der persönlichen wöchentlichen Arbeitszeit ermöglicht.

Um den Beschäftigten bestmögliche Arbeitsbedingungen zu bieten, wurde die Ergonomie an den Montagebändern durch modernste, technische Möglichkeiten optimiert: höhenverstellbare und schwenkbare Mitfahrbänder ermöglichen es, fast alle Arbeitsschritte in angenehm aufrechter Position auszuführen. Die vielschichtigen Ablaufprozesse der immer komplexeren Automobilproduktion bieten attraktive Herausforderungen für die Werks-IT und für das Management der Versorgungskette.»{mospagebreak}

12. Die Geschichte:

Seit 20 Jahren einzigartig – das BMW 3er Cabrio.

  • Vier Generationen, eine klassische Linie.
  • Maximale Offenheit als dauerhaftes Qualitätsmerkmal.
  • Die Eigenständigkeit wächst – die Dynamik ebenfalls.

Die elegante Silhouette, die niedrige und horizontal ausgerichtete Schulterlinie und eine Sitzposition, die den Kontakt mit der Außenwelt zu einem besonders intensiven Erlebnis macht, prägen das Offenfahren in einem BMW 3er Cabrio bereits seit zwei Jahrzehnten. Der unverwechselbare Fahrgenuss ist zum Markenzeichen des Modells geworden, das neue BMW 3er Cabrio setzt diese Tradition ohne jede Einschränkung fort.

Schon das erste Cabrio auf Basis der BMW 3er Reihe wurde zum Sinnbild für Dynamik und sportliche Eleganz. Als erster Premium-Hersteller, der einen offenen Viersitzer in diesem Segment präsentierte, übernahm BMW im Jahre 1986 einmal mehr eine Vorreiterrolle – und fügte der Freude am Fahren eine neue Facette hinzu. Mittlerweile hat sich in diesem damals neuen Segment ein intensiv geführter Wettbewerb entwickelt. Das BMW 3er Cabrio ist gleichwohl bis heute einzigartig.

Im Gegensatz zu vielen offenen Viersitzern anderer Fahrzeugklassen konnte das erste BMW 3er Cabrio höchste Sicherheitsanforderungen auch ohne den Einsatz eines Überrollbügels erfüllen. Obendrein wurde sein Stoffverdeck vollständig unter einer festen Abdeckung im Heck des Fahrzeugs verstaut.

Die betont flache Schulterlinie blieb daher auch bei geöffnetem Dach erhalten und zog sich bis in die Heckpartie hinein. Damit war die klassische Linie des Cabrios auf Basis der BMW 3er Reihe geboren.

Fortgesetzt wurde sie 1993 mit der zweiten Auflage des Modells.

Die unvergleichlich offene Atmosphäre wurde um eine betont dynamische Note bereichert. Größere Radhäuser und stärker geneigte A-Säulen

ließen das zweite BMW 3er Cabrio noch sportlicher erscheinen. Auch der Markterfolg konnte nochmals gesteigert werden. Waren von der ersten Baureihe schon 143 400 Exemplare produziert worden, verkaufte sich das zweite Cabrio auf Basis der BMW 3er Reihe sogar 196 500-mal in aller Welt.

Und auch die seit dem Jahre 2000 produzierte dritte Auflage setzte den Trend zu mehr Dynamik mit muskulös ausgeformten Flächen fort. Die gewohnten Proportionen blieben dabei erhalten. Flach, elegant und offen erschien auch dieses BMW 3er Cabrio. Zugleich wurde die Differenzierung zur Limousine stärker betont. Die Stückzahlen ihrer Vorgänger hat die dritte Auflage des Cabrios längst übertroffen. Für ein absolutes Novum in seinem Segment sorgte dieses Modell zudem im Antriebsbereich. Erstmals präsentierte

BMW einen Dieselmotor in einem offenen Fahrzeug. Mittlerweile hat sich diese Antriebsart dank ihrer vorbildlichen Laufruhe und ihrer imposanten Durchzugskraft auch im Cabrio-Segment durchgesetzt. Die kraftvollen Sechs- und Vierzylinder-Diesel, die für die dritte Auflage des BMW 3er Cabrios zur Wahl gestellt wurden, haben diesen Trend entscheidend beflügelt.

Eine weitere Gemeinsamkeit aller bisher präsentierten Cabrios auf Basis der BMW 3er Reihe besteht darin, dass sie bereits während ihrer Produktionszeit zu Klassikern avancierten. Bei der Entwicklung des jeweiligen Nachfolgemodells galt es daher stets, die elementaren Qualitäten, die ein BMW 3er Cabrio auszeichnen, auf moderne Weise zu adaptieren.

Beim neuen BMW 3er Cabrio ist dies in besonders attraktiver Weise gelungen. Es verfügt über ein innovatives Dachkonzept, das den ursprünglichen Charakter des Cabrios nicht nur bewahrt, sondern sogar noch unterstreicht. Mit der Neuinterpretation wird sowohl die Eleganz als auch die sportliche Note des offenen Viersitzers besonders deutlich herausgestellt.

In der Entscheidung für ein BMW 3er Cabrio drückt sich der Wunsch nach einem besonders intensiven Fahrerlebnis aus. Dies umfasst sowohl die Freude an kraftvollen Motoren und einem agilen, sportlichen Fahrverhalten als auch die Möglichkeit, bei geöffnetem Dach eine möglichst großzügige Atmosphäre unter freiem Himmel genießen zu können. Auch die optische Transparenz ist Bestandteil des Fahrerlebnisses. Denn zweifellos käme niemand auf den Gedanken, sich in einem BMW 3er Cabrio verstecken zu wollen.♦

Zuletzt aktualisiert am Montag, 16. Dezember 2013 07:53

Go to top