Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeBlogsKebschullDie eigene Heimwerkstatt aufbauen?

Die eigene Heimwerkstatt aufbauen?


 MG 8479 Ioniq 150Macht das Sinn? Heimwerker und Bastler haben ein sehr sinnvolles Hobby gefunden, dass herausfordernd und nützlich ist. Um sich dieser Tätigkeit zu widmen, brauchen Sie aber zunächst eine Werkstatt.

 

Selbst ist der Mann / die Frau

IMG 7058 Ioniq Elektro 350Wenn Sie die Heimwerkstatt für Reparaturen am Auto verwenden möchten, sollten Sie bedenken, dass bei den neueren Autos weniger selbst repariert werden kann. Das liegt daran, dass mehr Elektronik von den Herstellern eingebaut wird. Nichtsdestotrotz lassen sich einige Dinge noch selbst reparieren. Dazu gehören der Zündkerzenwechsel, der Luftfilter- und Ölfilterwechsel, der Innenraum- und Pollenfilter und manchmal die Glühbirnen, sofern auch diese nicht fest verbaut sind. Für die Bremsen sollten Sie dagegen besser in eine richtige Autowerkstatt gehen.

Welche Rahmenbedingungen gibt es für eine Heimwerkstatt?

Eine Werkstatt zuhause sollte eine passende Größe haben. Wollen Sie ausschließlich kleinere Reparaturen am Fahrrad oder im Haus ausführen, reicht schon eine kleine Nische im Keller oder Hobbyraum. Haben Sie dagegen vor, auch größere Arbeiten zu verrichten, wie beispielsweise die Reparatur am Auto, ist definitiv eine Garage oder eine ganze Heimwerker-Halle vonnöten. Es ist vom Vorteil, wenn die Werkstatt über große Fenster und eine breite Türe verfügt.

18486 original R by Jens Schoeninger pixelio.de

Welche Ausstattung brauchen Heimwerker?

Abgesehen von einer Werkbank und ein oder mehreren Werkschränken dürfen in einer Heimwerkstatt die wichtigsten Werkzeuge nicht fehlen. Diese sprengen den Umfang eines gewöhnlichen Werkzeugkastens. Zu der Grundausstattung einer Heimwerkstatt gehören:

  • Werkbank
  • Hebebühne
  • Werkschrank, Wandhaken, Regal, Schraubstock usw.
  • Hammer, Zangen, Schraubendreher, Ring- und Innensechskantschlüssel
  • Messmittel, Leuchtmittel (Werkstattlampen, explosionsgeschütz)
  • Bohrmaschine, Sägen
  • Akku-Schrauber

Hinweis: Wer spart, der kauf Zweimal. Will sagen, oft lockt das günstige Werkzeug im Baumarkt oder Schnäppchen-Laden. Meist ist das aber sehr preiswertes, Werkzeug, an dem man oft nicht lange Spaß hat. Aber auch im Baumarkt kann man hochwertiges Markenwerkzeug kaufen.

Welche Sicherheitsmaßnahmen sind einzuhalten?

Die Schutzkleidung ist für Heimwerker Pflicht. Die Materialien, mit denen gearbeitet wird, sind oft schwer und das Werkzeug scharf. Genauso kann die Arbeit mit Lacken oder chemischen Mitteln auf die Kleidung abfärben oder Verätzungen hervorrufen. Um das vermeiden, gibt es auf dem Markt ein großes Angebot an Hosen und Jacken, die wasserdicht und reißfest sind und vor Kälte schützen. Damit Sie sich nicht in die Hand sägen, sich keine Spreißel einfangen oder sie sich die Hand nach langem Arbeiten ruinieren, gibt es spezielle Handschuhe für Heimwerker. Genauso gehören Arbeitsschuhe zur Ausrüstung eines Heimwerkers. Je nachdem, was Sie bearbeiten wollen, sind manchmal auch Schutzbrille, Staubmaske und Gehörschutz zu tragen.

Mit dem Heimwerken beginnen

Wenn Sie einen geeigneten Ort gefunden und die Ausstattung und Sicherheitskleidung angeschafft haben, können Sie auch schon mit den Reparaturen beginnen. Gerade am Auto kann zwar nicht alles selbst ausgebessert werden, der ein oder andere KFZ-Werkstatt-Besuch können Sie sich aber locker sparen.

Linktipps

Fotos © 2017 Redaktionsbüro Kebschull, Pixelio https://www.pixelio.de Jens Schöniger

 MG 8479

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 28. November 2017 07:18

Go to top